TVS siegt bei Schlusslicht

Lesedauer: 4 Min

An der Tabellenspitze der Handball-Bezirksklasse der Männer marschieren der TV Spaichingen und die HSG Rottweil II im Gleichschritt. Die Primstädter gewannen bei Schlusslicht TV Hechingen. Rottweil setzte sich gegen den Vorletzten HSG Frittlingen/Neufra durch. Der Vierte TV Aixheim II gab gegen das abstiegsgefährdete Ostdorf/Geislingen II ab. Im Abstiegskampf unterlag die HSG Rietheim-Weilheim II in Onstmettingen.

Der Letzte der Kreisliga A, die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen, gewann das Kellerduell bei der HSG Baar III. In einem Mittelfeldduell kam der TSV Stetten a.k.M. zu einem Heimsieg gegen den TV Spaichingen II.

Bezirksklasse Männer

TV Onstmettingen – HSG Rietheim-Weilheim II 28:26 (17:11). Der TVO stand von Beginn an sicher in der Abwehr und nutzte die Chancen besser. Der anfängliche 5:1-Vorsprung wurde bis zur Pause auf sechs Tore ausgebaut. Nach dem 18:11 kam ein Bruch ins Spiel der Gastgeber. Die HSG holte auf. Beim 21:19 (46.) wurde es noch einmal spannend. Onstmettingen fing sich aber wieder und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Beste Torschützen: TVO: Michael Grzesch 8/2, Michael Schmeling 8; HSG: Elias Faude 12/10.

HSG Rottweil II – HSG Frittlingen-Neufra 30:18 (15:7). Mit einem starken Torhüter als sicherem Rückhalt kamen die Rottweiler gut ins Spiel und nutzten ihre Chancen konsequent. Bis zur Halbzeit erspielten sie sich einen beruhigenden Vorsprung. Nach der Pause wechselten die Gastgeber durch. Einige ältere Spieler kamen zum Einsatz und so verkürzten die Gäste zum 14:18. Die Rottweiler fingen sich wieder und hatten in der Schlussphase alles Griff. Beste Torschützen: Rottweil: Fabian Eglof 8; F-N: Tim Flaig 6/1.

TV Hechingen – TV Spaichingen 17:38 (6:14). Die Hechinger gestalteten das Spiel nur anfangs ausgeglichen. Dann unterliefen ihnen zu viele leichtfertige Fehler und Ballverluste. Spaichingen kam immer wieder zu einfachen Toren. Nach dem Wechsel ließen die Kräfte bei den Hechingern, die nur eine dünn besetzte Auswechselbank hatten, nach. Der TVS baute den Vorsprung problemlos aus. Beste Torschützen: TVH: Leon Ulmer 5/1; TVS: Julian Gutmann 7.

TV Aixheim II - HK Geislingen/Ostdorf II 32:32 (18:12). Die ersten zehn Minuten waren ausgeglichen, mit schwachen Abwehrreihen auf beiden Seiten (7:7). Dann stand Aixheim sicherer in der Abwehr. Mit einem 5:0-Lauf setzte sich der TVA auf 16:9 (25.) ab. Die Gastgeber hielten den Abstand zwischen drei und fünf Tore. Beim 27:26 gelang den Gästen erstmals der Anschluss. Nach dem 29:28 legten die Gastgeber immer ein Tor vor. In den Schlussminuten spielten die Gastgeber in Unterzahl und kassierten 20 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Beste Torschützen: Aixheim: Marius Mauch 7/4; HK: Christoph Schlaich 11.

Kreisliga A Männer

TSV Stetten a.k.M. – TV Spaichingen II 26:22 (14:11). In den ersten 15 Minuten spielten die Hausherren gut und führten 9:5. Doch die Gäste kamen heran und so stand es zur Halbzeit 14:11. Stetten konnte aber auch die zweite Hälfte kontrollieren und siegte aufgrund der besseren Abwehrleistung verdient 26:22. Beste Torschützen: Stetten: Marc Marquart 8/6, Nico Miguel Ruiz 7; TVS: David Baier 4, Moritz Dewert 4.

HSG Baar III – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 25:27. Nicht gemeldet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen