TV Spaichingen feiert ersten Saisonsieg

Lesedauer: 5 Min
Julian Gutmann nimmt Maß und trifft für den TV Spaichingen. Nach einem durchwachsenen Beginn steigerten sich die Primstädter und
Julian Gutmann nimmt Maß und trifft für den TV Spaichingen. Nach einem durchwachsenen Beginn steigerten sich die Primstädter und gewannen gegen den TSV Dunningen. (Foto: Matthias Jansen)

Die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim hat in der Handball-Bezirksliga der Männer für eine Überraschung gesorgt. Die zuvor sieglosen Donautäler gewannen bei der HSG Rottweil II und verhinderten den Sprung der Neckarstädter an die Tabellenspitze. Dem TV Spaichingen gelang ebenfalls der erste doppelte Punktgewinn der Saison. In der Bezirksklasse gingen die HSG Frittlingen/Neufra und der TV Spaichingen II leer aus.

Bezirksliga Männer

HSG Albstadt II – TV Streichen 27:26 (16:14). Die HSG war die bessere Mannschaft. Die Unerfahrenheit der jungen Albstädter Mannschaft verhinderte aber, dass in den entscheidenden Phasen der Sack nicht zugemacht worden ist. Dadurch schaffte Streichen immer wieder den Anschluss. Die Partie blieb bei wechselnder Führung bis zum Schluss spannend. Mit einem Distanzwurf erzielten die Gastgeber den glücklichen Siegtreffer. Beste Torschützen: HSG: Jonas Menger 6/1; TVS: Oliver Kiefer 8.

HSG Hossingen-Meßstetten – HK Ostdorf/Geislingen 30:29 (14:14). In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen. Beide Abwehrreihen erwischten nicht ihren besten Tag. Vom 18:18 (37.) legte die HSG immer ein Tor vor. Die HK glich bis zum 25:25 immer aus. Beim 30:27 sah die HSG wie der sichere Sieger aus. Ostdorf/Geislingen hatte Sekunden vor dem Spielende sogar noch die Chance zum Ausgleich. Beste Torschützen: HSG: Stefan Reitspieß 9/1; HK: Andreas Haug 9/4.

HSG Rottweil II – HSG Fridingen/Mühlheim II 21:25 (8:13). Die Gäste fanden gut ins Spiel und führten schnell 5:1. Bei Rottweil machte sich wie in den vergangenen Spielen die eklatant schlechte Chancenauswertung bemerkbar. Da die gut spielende Donautal-HSG ihre Chancen nutzte, setzte sich das Team teilweise mit sechs Toren ab. Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber alles und kämpften sich zum 18:19 (46.) heran. Fridingen/Mühlheim II gab die Führung nicht mehr aus der Hand und beim 19:23 war die Vorentscheidung gefallen: Beste Torschützen: Rottweil: Elias Honer 6/2; F/M: Matthias Hipp 5/2.

TV Spaichingen – TSV Dunningen 30:26 (16:14). Die Spaichinger hatten zunächst Probleme, ins Spiel zu finden. Nach wechselnder Führung stand es in der 19. Minute 9:9. Bis zum 13:13 war alles offen. Dann erspielten sich die Gastgeber leichte Vorteile. Der TVS übernahm die Führung und gab diese nicht mehr her. Dunningen hielt nur bis zum 18:16 mit. Mit einem Zwischenspurt zogen die Spaichinger vorentscheidend auf 24:17 davon. Beste Torschützen: TVS: Daniel Koscher 7/2, Fabian Simmerer 7; Dunningen: Timo Häsler 9/4.

Bezirksklasse Männer

TV Spaichingen II – HWB Winterlingen-Bitz 18:27 (7:11). In einem kampfbetonten Spiel konnte sich in den ersten 20 Minuten keine Mannschaft Vorteile erspielen. Nach dem 7:8 stand die Abwehr der Gäste sattelfest und mit einem 7:0-Lauf setzten sich der HWB auf 15:7 ab. Spaichingen kam noch auf 15:19 heran. Mit einem 5:0-Lauf zum 24:15 entschied Winterlingen-Bitz das Spiel. Beste Torschützen: TVS: Jonas Palilla 5/2; HWB: ausgeglichen.

TG Schömberg II – HSG Frittlingen-Neufra 25:16 (15:6). Die Gäste erzielten das erste Tor. Dann deutete sich aber schnell an, in welche Richtung dieses Spiel laufen wird. Schömberg stand sicher in der Abwehr und ließ nicht viel zu. Im Angriff nutzte die TGS die Chancen konsequent und bereits zur Halbzeit war die Vorentscheidung gefallen. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen es die Schömberger etwas ruhiger angehen. Die HSG war jedoch nie in der Lage, das Blatt noch zu wenden. Beste Torschützen: TGS: Julian Lehmann 6; HSG: Felix Schellhorn 7.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen