TV Spaichingen droht Verlust der Tabellenführung

Lesedauer: 5 Min
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer reist der Tabellenzweite TG Schömberg als Favorit zum Schlusslicht TV Streichen. Mit einem Sieg kann die TG den TV Spaichingen von der Tabellenspitze verdrängen. Offen sind die Partien TV Aixheim II gegen HSG Rottweil II und HK Ostdorf/Geislingen gegen HWB Winterlingen-Bitz.

Bezirksliga Männer

TV Aixheim II – HSG Rottweil II (Samstag, 17.30 Uhr; Sporthalle in Aldingen). Beide Teams kamen am vergangenen Wochenende zu Siegen, befinden sich aber im hinteren Drittel der Tabelle. Mit einem weiteren Erfolg streben sie den Sprung ins Mittelfeld an. Nach der Niederlage im Hinspiel haben die Aixheimer in eigener Halle etwas gutzumachen.

HK Ostdorf/Geislingen – HWB Winterlingen-Bitz (Samstag, 20 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit für die HK, die daher auch zuversichtlich in das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn geht. Doch Winterlingen-Bitz will dieses Mal den Spieß umdrehen.

TV Streichen – TG Schömberg (Samstag, 20 Uhr; Längenfeldhalle). Die Schömberger können mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Sie werden daher konzentriert in die Partie gehen und den Tabellenletzten Streichen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit dem Heimvorteil im Rücken will sich Streichen aber besser verkaufen als bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel.

Bezirksklasse Männer

Ostdorf/Geislingen II geht nur als Außenseiter in sein Heimspiel gegen Tabellenführer VfH Schwenningen, während man vom Tabellenzweiten Onstmettingen einen Heimsieg gegen Schömberg II erwarten kann. Balgheim reist mit Vorteilen zum Tabellenletzten Hechingen und das Mittelfeldduell zwischen Rietheim-Weilheim II und Weilstetten III ist offen.

HSG Rietheim-Weilheim II – TV Weilstetten III (Samstag, 17.30 Uhr; Kreissporthalle in Tuttlingen). Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel hat Rietheim-Weilheim II vor eigenem Publikum etwas gutzumachen. Die HSG hat einen Punkt Vorsprung auf die Gäste und möchte den dritten Platz behaupten. Doch die Weilstetter wollen vorbei ziehen. Daher ist ein interessantes Spiel zu erwarten.

HK Ostdorf/Geislingen II – VfH Schwenningen (Samstag, 18.15 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Mit dem Heimvorteil im Rücken will es die HK besser machen als im Hinspiel. Man will auf jeden Fall mehr Gegenwehr zeigen. Doch der noch verlustpunktfreie Tabellenführer aus Schwenningen wird sich auf dem Weg zur Meisterschaft wohl keine Blöße geben.

TV Onstmettingen – TG Schömberg II (Samstag, 19 Uhr; Raichberghalle). Die Onstmettinger wollen ihren zweiten Platz festigen und sich in eigener Halle für die knappe Hinspielniederlage revanchieren. Doch die kampfstarken Schömberger werden dabei bestimmt nicht tatenlos zusehen.

TV Hechingen – TSV Balgheim (Samstag, 19.30 Uhr; Kreissporthalle in Hechingen). Der Tabellenletzte Hechingen hat bereits acht Punkte Rückstand auf den Vorletzten und ist nur noch durch ein Wunder vor dem Abstieg zu retten. Die bislang gezeigten Leistungen sprechen klar für die Balgheimer.

Kreisliga B Männer

HSG Albstadt III – HSG Neckartal II (Samstag, 18 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen). Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen sich die Gastgeber für die Hinspiel-Niederlage revanchieren.

Pokal Männer, 3. Runde

HSG Hossingen-Meßstetten – HWB Winterlingen-Bitz (Freitag, 20.30 Uhr; Heuberghalle in Meßstetten). In diesem Duell zweier Bezirksligisten wird der erste Teilnehmer für das Final Four ermittelt. Im Punktspiel trennten sich beide 27:27. Man kann auch in diesem Pokalspiel einen offenen Schlagabtausch erwarten. Die zuletzt gezeigten Leistungen sprechen eher für einen Erfolg von Hossingen-Meßstetten.

Meist gelesen in der Umgebung

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen