TV Spaichingen besiegt TG Schwenningen 33:25

Lesedauer: 10 Min
 Lars Fetzer steuerte beim verdienten 33:25-Sieg des Handball-Bezirksligisten TV Spaichingen gegen die TG Schwenningen insgesamt
Lars Fetzer steuerte beim verdienten 33:25-Sieg des Handball-Bezirksligisten TV Spaichingen gegen die TG Schwenningen insgesamt neun Tore bei. (Foto: hkb)
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer ist der Tabellenzweite TV Spaichingen durch den sicheren Heimsieg gegen die TG Schwenningen näher an den spielfreien Tabellenführer TG Schömberg herangerückt. Der Dritte Winterlingen-Bitz musste bei der HSG Hossingen-Meßstetten einen Punkt abgeben und so zog Ostdorf/Geislingen mit einem knappen Auswärtssieg bei Fridingen/Mühlheim II vorbei. Im Abstiegskampf kam die Reserve der HSG Albstadt zu einem Kantersieg gegen Aixheim II und der Letzte Streichen verbuchte gegen die HSG Neckartal den ersten Punktgewinn.

Bezirksliga Männer

HSG Fridingen-Mühlheim II – HK Ostdorf-Geislingen 23:24 (13:13). Die Heimmannschaft startete gut und lag mehrmals mit zwei Toren vorne (4:2, 7:5, 11:9). Der Gast kam gegen Ende der ersten Hälfte besser ins Spiel und glich zur Halbzeit aus (13:13). Nach dem Seitenwechsel hatte die Donautal-Reserve wieder den besseren Start und kam über 18:15 und 21:18 jeweils zu einer Drei-Tore Führung. Einige vergebene Chancen brachten den Gast wieder ins Spiel. Nach dem Ausgleich beim 22:22 und 23:23 hatte Ostdorf-Geislingen nun das nötige Glück und erzielte den 24:23-Siegtreffer. Beste Torschützen: Heim: Ron Schwarz 8/2; Gast: Jan Alexander Riccobono 9/5.

TV Spaichingen – TG Schwenningen 33:25 (19:12). Den Gästen gelang das erste Tor. Doch sofort nahmen die Spaichinger das Heft in die Hand. Die Abwehr stand gut und mit schnellem Spiel setzten sich die Gastgeber bis zur 16. Minute auf 14:5 ab. Nun ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen und die TG konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch die Gäste kamen nie näher als bis auf fünf Tore heran und waren am Ende chancenlos. Beste Torschützen: Heim: Lars Fetzer 9/3, David Baier 6; Gast: Tobias Czech 5/1, Steffen Hericks 5.

TV Streichen – HSG Neckartal 28:28 (12:14). Steichen fand nur sehr schwer ins Spiel. Dann stellte Trainer Endreß die Abwehr um und so fand der TV mehr Zugriff auf die Angreifer der HSG. Trotz vieler Fehlwürfe und technischer Fehler schaffte Streichen beim 11:11 den Ausgleich. Nach dem Wechsel kam Streichen dann wie verwandelt aus der Kabine und hatte bis zum 26:22 alles im Griff. Dann liefen die Gastgeber aber in drei Konter und verschenkten so den ersten Saisonsieg. Beste Torschützen: Heim: Stefan Heinzelmann 7/3, Heiko Herrmann 7; Gast: Alex Mäntele 6, Fabian Gühring 6/5.

HSG Albstadt II – TV Aixheim II 36:19 (16:10). Die Albstädter zeigten von Beginn an eine sehr starke Abwehrleistung und kamen über die zweite Welle immer wieder zum Torerfolg. So konnte sich die HSG bereits bis zur Halbzeit ein beruhigendes Polster erspielen. Gleich nach dem Wechsel machten die Gastgeber den Sack zu und setzten sich vorentscheidend auf 22:11 ab. Die Gäste resignierten nun und mussten sich am Ende recht deutlich geschlagen geben. Beste Torschützen: Heim: Lukas Hofele 6; Gast: Marcel Obergfell 7/6.

HSG Hossingen-Meßstetten – HWB Winterlingen-Bitz 27:27 (16:14). Vor einer großen Zuschauerkulisse lieferten sich beide Mannschaften ein gutes Bezirksligaspiel. Dabei standen sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber. Über die gesamte Spieldauer konnte sich nur die HSG zwei Mal mit vier Toren absetzen. In einer hart umkämpften Schlussphase gingen die Gäste mit 26:27 in Führung, doch 25 Sekunden vor Schluss gelang der HSG der verdiente Ausgleich.

Bezirksklasse Männer

Tabellenführer VfH Schwenningen setzte sich bei Verfolger Rietheim-Weilheim II durch und ist weiter ohne Verlustpunkt. Zweiter ist die Spaichinger Reserve, die zu einem überlegenen Heimsieg gegen das Schlusslicht Hechingen kam. In einem Mittelfeldduell teilten sich Schömberg II und Weilstetten III die Punkte.

HSG Rietheim-Weilheim II – VfH Schwenningen 27:31 (15:14). Die Schwenninger kamen besser aus den Startlöchern und führten schnell mit 4:1. Die HSG fing sich aber und glich beim 7:7 aus. Nun war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die HSG bis zum 17:16 immer die Nase vorne hatte. Aus einer gut stehenden Abwehr heraus gelang dem VfH dann ein 5:0-Lauf und die Partie war gedreht. Die Gastgeber kämpften sich immer wieder bis auf zwei Tore heran, doch der VfH ließ sich die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen. Beste Torschützen: Heim: Noah Faude 5, Timo Broschinski 5/1, Sebastian Schneck 5; Gast: BenjaminFrüh 6/2, Julian Bußhardt 6, Florin Gheorghe Cuciula 6/2.

TG Schömberg II – TV Weilstetten III 20:20 (14:8). Bis zum 8:7 in der 18. Minute war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die Schömberger die Nase immer knapp vorne hatten. Dann stand die Abwehr der TG besser und der Vorsprung wurde auf 12:7 ausgebaut. Auch nach dem Wechsel blieben die Schömberger am Drücker und sahen beim 18:12 in der 47. Minute wie der Sieger aus. Doch die Weilstetter gaben nie auf und erkämpften sich am Ende noch etwas glücklich einen Punkt. Beste Torschützen: Heim: Bastian Zanker 8/1; Gast: Philippe Baudrillard 5/1.

TV Spaichingen II – TV Hechingen 36:19 (19:8). Die Spaichinger standen von Beginn an sicher in der Abwehr und ließen erst in der 5. Minute das erste Gegentor zu. Mit schnellen Gegenstößen wurden die Hechinger, die nur mit einem Auswechselspieler anreisten, immer wieder überlaufen und der Vorsprung bis zur Halbzeit auf elf Tore ausgebaut. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen es die Spaichinger im zweiten Spielabschnitt etwas ruhiger angehen, doch die Gäste waren weiterhin chancenlos. Beste Torschützen: Heim: Patrick Hafner 7; Gast: Uli Kaelber 6.

Kreisliga A Männer

Der Zweite HSG Baar III kassierte eine überraschende Niederlage beim Schlusslicht Burladingen.

TSV Burladingen – HSG Baar III 24:21 (11:10). In einem fairen Spiel erwischte der Gast den besseren Start. Kurz vor der Pause gingen die Burladinger dann erstmals in Führung. Mit einer guten Abwehrarbeit setzten sie sich dann vorentscheidend auf 20:15 ab und brachten den Vorsprung sicher über die Zeit. Beste Torschützen: Heim: Thomas Pfister 5, Emre Deli 5, Manuel Göz 5/2; Gast: Nikolas Munkelt 7/4, Stefan Manger 5.

HSG Hossingen-Meßstetten II – TSV Stetten a.k.M. 23:25 (17:15). Zunächst hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel. Nach dem Ausgleich zum 7:7 erspielten sich die Gastgeber leichte Vorteile. Sie hatten bis zum 23:21 die Nase immer vorne. Stetten dominierte aber die Schlussphase und drehte die Partie mit einem 4:0-Lauf noch. Beste Torschützen: Heim: Gabriel Gscheidle 5/2, Tobias Vogt 5/1; Gast: Marc Marquart 11/8.

Kreisliga B Männer

Durch den Auswärtssieg bei Rietheim-Weilheim III wahrte die Reserve des VfH Schwenningen ihre Chance im Titelrennen.

HSG Rietheim-Weilheim III – VfH Schwenningen II 28:31 (14:14). Nach einem guten Start der Gäste glich die HSG beim 9:9 aus und ging danach erstmals in Führung. Bis zum 21:23 in der 45. Minute war die Partie offen, doch in der Schlussphase hatte der VfH die größeren Reserven. Beste Torschützen: Heim: Marcel Züfle 8/3, Patrick Eppler 6; Gast: Robert Zoll 8, Andreas Doser 7/2.

TV Streichen II – HSG Neckartal II 28:25 (13:13). Zunächst hatten die Gastgeber alles im Griff und lagen teilweise mit drei Toren vorne. Die HSG kämpfte sich aber heran und ging beim 11:12 erstmals in Führung. Nun war es bis zum 24:23 ein offener Schlagtausch, doch der TV ließ sich die Führung nicht mehr aus der Hand nehmen. Beste Torschützen: Heim: Manuel Schneller 7, Marco Jenter 7/3; Gast: Fabian Heizmann 8.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen