Tuttlinger Vito AG erhält Grünes Band

Lesedauer: 1 Min
Gesamtvertriebsleiter Alexander Schauf (links) und Vorstandsvorsitzender Andreas Schmidt von Vito können sich über die Verleihun
Gesamtvertriebsleiter Alexander Schauf (links) und Vorstandsvorsitzender Andreas Schmidt von Vito können sich über die Verleihung des Grünen Bands freuen. (Foto: Vito ag)
Schwäbische Zeitung

Die Tuttlinger Vito AG, Weltmarktführer in der portablen Frittierölfiltration, hat im Rahmen eines Festakts an der gerade vergangenen Intergastra auf der Messe in Stuttgart das Grüne Band überreicht bekommen. Die Vito-Frittierölfilter überzeugten die Jury mit ihrem ganzheitlichen Konzept, dass sowohl den unternehmerischen, als auch den ökologischen Aspekt komplett umfasst.

Denn neben der einfachen Handhabung und der Kostenersparnis von bis zu 50 Prozent, sorgt der daraus resultierende verminderte Frittierölverbrauch laut einer Mitteilung der Vito AG für weniger Umweltbelastung. Abgerundet wird das nachhaltige Konzept durch die Zellulosefilter, die komplett biologisch abbaubar sind.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die einmal mehr den „grünen“ Charakter unserer Frittierölfilter unterstreicht“, sagte der Vito-Vorstandsvorsitzende, Andreas Schmidt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen