Tuttlinger Trio gibt Stummfilmen musikalische Stimme

Lesedauer: 3 Min
 Das Ensemble Vandel: (von links) Martin Schäfer, Ximena Poveda, Max Quiñones.
Das Ensemble Vandel: (von links) Martin Schäfer, Ximena Poveda, Max Quiñones. (Foto: Sabine von Döllen)
Sabine von Döllen

Ensemble Vandel, eine abstrakte Wortkomposition aus Sophisticated und Mondän, vereinen in ihrem Namen die Essenz ihrer Musik. Sophisticated – weltgewandt durch traditionelle Instrumente, wie Gitarre, Geige und Oboe. Mondän – extravagant durch besondere Effekte. Das Trio vertont Stummfilme auf seine eigene Art und Weise.

Da fährt ein Akkuschrauber über die Saiten und entlockt der Geige monotones Kurbeln. Eine Feile schnarrt über die Gitarrensaiten und erzeugt einen verfremdeten Sound. Und dazwischen die harmonischen Klänge der Oboe. Ximena Poveda beherrscht sie mit virtuoser Leichtigkeit. Sie erzählt von ihrer Zusammenarbeit mit Martin Schäfer und Max Quiñones. Zusammen vertonen die drei Musiker Stummfilme auf eine spezielle, ausgefallene Weise. Zu jedem Stück gibt es eine Partitur. Alle Stücke sind Eigenkompositionen und werden live zur Filmvorführung gespielt. Der angehende Mediendesigner Max Quiñones verändert das Tonmaterial mit analogen Synthesizern während des Konzerts.

„Der Anfang ist das Schwierigste“

Nach Auswahl des Films steht vor jeder Komposition die Überlegung: „Was wollen uns die Bilder im Film sagen?“ Im Team werden die Ideen und Interpretationen diskutiert. „Der Anfang ist das Schwierigste – ist er überwunden, kommt der Prozess in Fluss“, so Martin Schäfer. Der 30-Jährige hat Musik studiert, ebenso wie seine Ehefrau Ximena, 35. Max Quiñones, 32, studiert aktuell Mediendesign in der Schweiz. Das künstlerische Schaffen liegt in der Natur der drei. Schon als Jugendliche war klar, dass es später beruflich „etwas mit Kunst sein soll“.„Selbst etwas zu kreieren ist toll“, schwärmt Martin Schäfer: „Wir wollen unsere Genres zur perfekten Mischung machen. Der Kontrast zum reinen Instrumentalklang macht den Reiz für uns aus.“ Für die Zukunft strebt das Trio Auftragskompositionen und Auftritte auf Filmfestivals an.

Ximena Poveda und Martin Schäfer unterrichten „nebenbei“ in der Musikschule Tuttlingen und Villingen. Die Künstlerin leitet ein Grundschulprojekt in der Karlschule. An Tuttlingen haben die beiden Gefallen gefunden: „Unser Wunsch ist es, in Tuttlingen Fuß zu fassen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen