Tuttlinger Tennis-Damen in höchster Klasse

Lesedauer: 4 Min
 Die Tennis-Damen 40 des TC Rot-Weiß Tuttlingen mit (von links) Stefanie Werner, Cecile Wagner, Dagmar Storz, Mannschaftsführeri
Die Tennis-Damen 40 des TC Rot-Weiß Tuttlingen mit (von links) Stefanie Werner, Cecile Wagner, Dagmar Storz, Mannschaftsführerin Claudia Pauli-Teufel, Tina Storz-Mazzeo, Claudia Lock, Heike Freyer und Astrid da Silva (auf dem Foto fehlt Sandra Grieble) starten am Samstag in ihre zweite Regionalliga-Saison. (Foto: TC RW Tuttlingen)
Schwäbische Zeitung

Die Tennis-Damen 40 des TC RW Tuttlingen spielen in diesem Sommer ihre zweite Saison in der höchsten Spielklasse. Die Tuttlingerinnen starten erneut in der Regionalliga Südwest.

Nachdem 2018 mit dem fünften Platz und dem entscheidenden Sieg in Bad Vilbel überraschend der Klassenerhalt geschafft wurde, geht am Samstag, 4. Mai, bei BASF TC Ludwigshafen die Sommersaison los. Neben den Ludwigshafenerinnen und dem letztjährigen Meister TC Doggenburg sind in diesem Jahr erneut der TC Dietesheim und der TV Bammental weitere Tuttlinger Gegner. Für die Absteiger TC Bad Vilbel und Andernacher TC (zurückgezogen) sind als Aufsteiger nun der TC Mengen im Breisgau und der TC Blau-Rot Erbach neu dabei.

Nach dem Weggang von Tanja Wahler kann die Mannschaftsführerin Claudia Pauli-Teufel weiter auf ihre bewährte Stamm-Mannschaft zählen. Auf den Zugang von auswärtigen Spielerinnen wurde verzichtet, denn mit den bekannten neun Spielerinnen müsste die gemeldete Sechser-Mannschaft immer vollzählig antreten können. Zum Regionalliga-Team gehören: Claudia Pauli-Teufel (Leistungsklasse 5), Dagmar Storz (LK 6), Stefanie Werner (LK 9), Sandra Grieble (LK 10), Claudia Lock (LK 11), Cecile Wagner (LK 12), Heike Freyer (LK 13), Tina Storz-Mazzeo (LK 16) und Astrid Da Silva (LK 23).

Durch die gute Witterung konnte in der Vorbereitung im Gegensatz zu früheren Jahren ausreichend trainiert werden. Nun geht es am Samstag in Ludwigshafen los. Im vergangenen Jahr gab es gegen die Pfälzerinnen eine 2:7-Heimniederlage. Damals konnte Stefanie Werner im Einzel und an der Seite von Sandra Grieble im Doppel für den TC Rot-Weiß punkten. Das erste Heimspiel findet am 11. Mai um 13 Uhr gegen den TC Dietesheim statt.

In Anbetracht der starken Gegner ist jeder gewonnene Einzel- oder Doppelpunkt schon ein kleiner Erfolg für die Tuttlingerinnen. Die Spielerinnen des TC Rot-Weiß würden sich bei ihren Heimspielen über zahlreiche Zuschauer und entsprechende Unterstützung freuen. Die Spiele finden jeweils samstags ab 13 Uhr statt.

Der Spielplan

Samstag, 4. Mai: BASF TC Ludwigshafen –TC RW Tuttlingen, TC Doggenburg – TV Bammental, BR Erbach –TC Mengen/Breisgau.

Samstag, 11. Mai: TC RW Tuttlingen –TC Dietesheim, TC Mengen/Breisgau – TC Doggenburg, TV Bammental – BASF TC Ludwigshafen.

Samstag, 18. Mai: TC RW Tuttlingen –TV Bammental, TC Dietesheim – BR Erbach, BASF TC Ludwigshafen – TC Mengen/Breisgau.

Samstag, 25. Mai: TC Doggenburg – TC RW Tuttlingen, TC Mengen/Breisgau – TC Dietesheim, BASF TC Ludwigshafen – BR Erbach.

Samstag, 1. Juni: BR Erbach – TC Doggenburg, TC Dietesheim – BASF TC Ludwigshafen, TC Mengen/Breisgau – TV Bammental.

Samstag, 29. Juni: TC RW Tuttlingen –TC Mengen/Breisgau, TC Dietesheim – TC Doggenburg, TV Bammental – BR Erbach.

Samstag, 6. Juli: BR Erbach – TC RW Tuttlingen, TC Doggenburg – BASF TC Ludwigshafen, TV Bammental –TC Dietesheim.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen