TTC Tuttlingen steht vor einem schweren Heimspiel

Lesedauer: 2 Min
mas

Der Tischtennis-Verbandsligist TTC Tuttlingen trifft am Samstag im Heimspiel auf den TTC Bietigheim-Bissingen II (Albert-Schweitzer-Halle, 18.30 Uhr). Die Gäste sind durchwachsen in die Saison gestartet, ließen aber zuletzt mit einem 9:0-Sieg über den TTC Hegnach aufhorchen.

Nach dreiwöchiger Heimspielpause erwarten die Tuttlinger eine Mannschaft, die schwer einzuschätzen ist. Ob die Tuttlinger in diesem Spiel etwas ausrichten können, wird wohl auch von der Aufstellung abhängen, mit der die Gäste an die Donau reisen. So haben die beiden Spitzenspieler der Gäste, Mohamed Azzam und Tom Mayer, bisher nur zwei von vier Partien bestritten. In Bestbesetzung gelten sie als Favorit gegen die Tuttlinger, die ordentlich in die Saison gestartet sind, zuletzt aber eine Niederlage gegen die NSU Neckarsulm II hinnehmen mussten.

Die Gäste weisen nach Siegen über den TTC Ottenbronn und den TTC Hegnach bei Niederlagen gegen die TG Donzdorf und den VfL Sindelfingen derzeit ein ausgeglichenes Punktekonto auf, die Tuttlinger liegen mit 6:4 Punkten auf Tabellenplatz drei. Diese Platzierung darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man angesichts eines recht schweren Restprogramms auch sehr schnell wieder in die untere Tabellenhälfte abrutschen kann. Daher werden die Tuttlinger alles daran setzen, schon am Samstag im Heimspiel Punkte einzufahren.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen