Trossingen hat mit FSV Schwenningen Rechnung offen

Lesedauer: 4 Min
rosp

Dem Bezirksliga-Spitzenduo SpVgg Trossingen und SV Villingendorf stehen am Sonntag keine leichten Aufgaben bevor. Die Trossinger empfangen wie vor kurzem im Pokal die FSV Schwenningen, bei Verfolger Villingendorf ist der viertplatzierte SV Winzeln zu Gast. Der SV Gosheim (gegen den FV Kickers Lauterbach) und die SG Bösingen II/Beffendorf (gegen den SV Renquishausen) empfangen die anderen beiden Aufsteiger. Der FV 08 Rottweil steht daheim unter Zugzwang. Spielfrei ist die SG Deißlingen/Lauffen.

SV Gosheim – FV Kickers Lauterbach (Sonntag, 15 Uhr). Der Gosheimer Aufwärtstrend der vergangenen Wochen sorgt für Platz drei in der Tabelle (18 Punkte). Die Kickers können als starker Aufsteiger gesehen werden und verbuchten in einem Spiel weniger bislang schon 14 Punkte. Auswärts ist man in drei Partien noch ohne Niederlage. Es kann eine enge Begegnung erwartet werden.

SG Bösingen II/Beffendorf – SV Renquishausen. Auf fremdem Platz gab es für den SV Renquishausen in dieser Saison noch nichts zu holen. Die SG ist daheim stärker und will ihren Mittelfeldplatz gegen den Tabellen-13. bestätigen. Zuletzt punktete nur der SVR (2:2 gegen Deißlingen/Lauffen). Am Sonntag braucht der Gast die Punkte dringender.

SV Villingendorf – SV Winzeln. Der SV Winzeln reiht sich auch in seiner zweiten Bezirksliga-Saison in Folge früh wieder vorne im Klassement ein. Als Vierter reist man zu Trossingen-Verfolger SV Villingendorf, der erst in sein drittes Heimspiel geht. Auch dem Spitzenreiter hat man beim knappen 2:3 vor knapp einem Monat lange ein enges Spiel abgeliefert. Villingendorf ist offensiv gefährlicher (29 Tore) als der Gast (17).

FV 08 Rottweil – SG 08 Schramberg/SV Sulgen. Der Landesliga-Absteiger hat in der neuen Spielzeit noch keine Bäume ausgerissen und schon einige Punkte liegengelassen. Damit liegt man nach sieben Spielen mit fünf Zählern nur knapp vor dem Relegationsplatz (vier Punkte). Die neuformierte SG 08 Schramberg/SV Sulgen (neun Punkte) konnte durch ein 2:0 über Bubsheim zuletzt ein wenig aufatmen. Rottweil ist daheim gefordert.

SpVgg Trossingen – FSV Schwenningen. Vergangene Woche überraschte die FSV Schwenningen im Bezirkspokal auswärts, als man den Bezirksliga-Tabellenführer mit 4:3 nach Elfmeterschießen besiegte und ins Achtelfinale einzog. Die Musikstädter werden dementsprechend noch eine Rechnung offen haben und wollen mit einem Erfolg in der Liga den Vorsprung von sechs Punkten beibehalten. Der Favorit steht vor keiner einfachen Aufgabe.

SV Zimmern II – SpVgg Bochingen (15.30 Uhr). Eine halbe Stunde später startet auch die zweite Mannschaft des SV Zimmern in ihr drittes Heimspiel. Gegner Bochingen ging nach vier Siegen zum Start zuletzt in zwei Spielen leer aus (2:3 gegen Gosheim und 1:3 gegen Trossingen). Beide stehen nach sieben beziehungsweise sechs Partien im gesicherten Mittelfeld. Wer als Sieger vom Platz geht, kann den Blick sogar Richtung vorderes Tabellendrittel richten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen