Trossingen gibt mit 1:1 gegen Bösingen II/Beffendorf die ersten Punkte ab

Lesedauer: 6 Min
Reiner Neff

In der Fußball-Bezirksliga hat sich Tabellenführer SpVgg Trossingen gegen die SG Bösingen II/Beffendorf mit einem 1:1 zufrieden geben müssen. Verfolger SV Villingendorf gewann gegen Aufsteiger FSV Schwenningen 6:0, verkürzte den Abstand auf Trossingen, bei einem Spiel weniger, auf vier Punkte. Der SV Zimmern II setzte sich im Derby gegen die SG Deißlingen/Lauffen 6:1 durch, verbesserte sich dadurch auf den siebten Tabellenplatz. Das bisherige Schlusslicht SC Wellendingen gewann bei der SG 08 Schramberg/SV Sulgen überraschend deutlich mit 4:0. Die für Samstag geplanten Spiele SV Bubsheim gegen SV Renquishausen und FV 08 Rottweil gegen Kickers Lauterbach wurden aufgrund schlechter Platzverhältnisse abgesagt.

SpVgg Trossingen – VfB Bösingen II/Beffendorf 1:1 (0:0). - Tore: 0:1 (62.) Silas Lehmann, 1:1 (67.) Christian Balde. - Zuschauer. 100. - Schiedsrichter: Lars Schulmeister (Hirschau). - Gelbrote Karte: Christian Balde (90./Trossingen). Obwohl die SpVgg Trossingen über die gesamte Spielzeit deutlich mehr Ballbesitz hatte, musste sie sich gegen einen Gegner, der geschickt verteidigte, mit einem Punkt zufrieden geben. Das große Manko der Gastgeber war, dass sie nicht so zielstrebig wie in den vergangenen Wochen agierten, der letzte Pass oft nicht ankam. Die SG stand sehr tief, hatte zudem in Torhüter Patrick Knöpfle einen sicheren Rückhalt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war die Trossinger Abwehr nicht im Bilde, was Silas Lehmann (62.) zur Führung der Gäste ausnutzte. Nur fünf Minuten später traf Christian Balde nach einem Eckball zum 1:1. Danach warfen die Gastgeber alles nach vorn, forderten nach einem Zweikampf zwischen Maurice Merz (83.) und Torhüter Knöpfle im Strafraum Elfmeter. Doch Schiri Schulmeister sah keine Veranlassung auf den Punkt zu zeigen, sodass es beim 1:1 blieb.

SV Villingendorf – FSV Schwenningen 6:0 (2:0). - Tore: 1:0 (26.) Denis Kimmich, 2:0 (32.) Vincent Krüger, 3:0 (55.) Denis Kimmich (Elfmeter), 4:0 (61.) Vincent Krüger, 5:0 (64.) Nico Müller, 6:0 (90.) Florian Ehnis. - Zuschauer: 150. -Schiedsrichter: Jan Huber (SRG Böblingen). - Gelbrote Karte: Dejan Ovuka (70./FSV). Die ersatzgeschwächten Gäste konnten nur 20 Minuten dagegen halten, hatten in dieser Phase mit einem Lattentreffer Pech. Doch nach dem Führungstreffer ließen die Gastgeber Ball und Gegner laufen. Bis zur Pause waren die Gäste mit nur einem weiteren Gegentreffer gut bedient. Auch im zweiten Durchgang ließen die Hausherren nicht nach, führten nach drei weiteren Treffern nach 64 Minuten mit 5:0. In der Schlussminute machte der Tabellenzweite das halbe Dutzend voll.

SG 08 Schramberg/SV Sulgen – SC Wellendingen 0:4 (0:2). - Tore: 0:1 (14.) Niklas Hafner, 0:2 (19.), 0:3 (53.), 0:4 (63.) alle Patrick Schneider. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Rainer Scheel (Balingen). Die Gastgeber lieferten eine enttäuschende Vorstellung ab, mussten dadurch die Punkte dem Gegner, der kämpferisch alles in die Waagschale warf, überlassen. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie auf überschaubarem Niveau, bei der die Gäste aus einer sicheren Defensive heraus gefährlich nach vorn spielten. Die Folge war die 2:0-Führung des SC Wellendingen nach 19 Minuten. Die Gastgeber dagegen blieben blass, erspielten sich kaum ernsthafte Torchancen. Die Gäste dagegen konterten, erhöhten nach der Pause mit zwei weiteren Treffern von Patrick Schneider auf 4:0.

SV Winzeln – SpVgg Bochingen 4:1 (3:0). - Tore: 1:0 (1.) Luca Schwenk, 2:0 (9.) Colin Michelfelder, 3:0 (19.) Robin Rall, 3:1 (66.) Holger Banholzer, 4:1 (90.+1) Erkut Yilmaz. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Marijo Ilic (SRG Reutlingen). Die Gastgeber begannen druckvoll und erzielten schon nach 25 Sekunden durch Luca Schwenk das 1:0. Auch danach liefen die Gäste zunächst nur hinterher, mussten durch Colin Michelfelder (9.) das 2:0 hinnehmen. Zehn Minuten später traf Robin Rall mit einem Freistoß zum 3:0. Erst danach kamen die Gäste in die Gänge, erspielten sich aber erst nach der Pause ein Übergewicht. Nachdem der eingewechselte Spielertrainer Holger Banholzer (66.) zum 3:1 getroffen hatte, wurde es noch einmal spannend. Doch Winzeln überstand die Druckphase der Gäste, erhöhte in der Nachspielzeit durch Erkut Yilmaz auf 4:1.

SV Zimmern II – SG Deißlingen/Lauffen 6:1 (3:0). - Tore: 1:0 (14.), 2:0 (27.) beide Oskar Szymanski, 3:0 (42.) Nino Schrankenmüller, 3:1 (57.) Daniel Matt, 4:1 (61.) Vilart Hasani 5:1 (65.) Oska Szymanski, 6:1 (88.) Nicolo Ippolito. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Patrik Luhasz (Frommern). Zimmern bestimmte vor der Pause deutlich das Geschehen, führte durch einen Doppelpack von Oskar Szymanski nach 27 Minuten mit 2:0. Auch danach blieb der SVZ dominant und feierte am Ende einen hohen 6:1-Sieg.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen