Die Teilnehmerinnen von „Jumping Fitness“ zeigten, warum sich das Sportangebot bei der TG inzwischen zum Dauerbrenner entwickelt
Die Teilnehmerinnen von „Jumping Fitness“ zeigten, warum sich das Sportangebot bei der TG inzwischen zum Dauerbrenner entwickelt hat. (Foto: S. Schneider)
Simon Schneider

Showtanz, Salsa, A-Cappella und ein straffes Fitnessprogramm – die Turngemeinde (TG) Tuttlingen hat bei ihrer Jahresfeier am vergangenen Samstag in der Möhringer Angerhalle keine Mühe gescheut und ihren Mitgliedern ein rasantes und facettenreiches Unterhaltungsprogramm serviert.

Die jungen Frauen von der TG-Abteilung Sportgymnastik erzeugten in schwarzem Outfit mit ihren weißen Tanzbändern mehrere Effekte und formten mit verschiedenen einstudierten Gymnastik-Elementen auf der Bühne den Auftakt eines verheißungsvollen Showprogramms.

Monika Ulrich und Claudia Hummel von der Turngemeinde blickten bei ihren Begrüßungsworten in einen vollbesetzten und festlich dekorierten Saal und machten Platz für die Mädels vom Jumping Fitness, einem Sportangebot, das sich laut dem Moderator Thomas Storz schnell zum „Dauerbrenner“ bei der Turngemeinde entwickelte. Allein schon beim Zuschauen dürfte der ein oder andere Gast bei diesem intensiven Kraft-Ausdauertraining ins Schwitzen gekommen sein. Die Frauen auf der Bühne hüpften jeweils auf einem Trampolin minutenlang im Takt zur Musik – einer der sportlichen und eindrucksvollsten Höhepunkte auf der TG-Jahresfeier, bei dem die Kondition und das Durchhaltevermögen gefordert war.

Gesanglich ging es mit dem weit über die Region hinaus bekannten A-Cappella-Chor „Wireless“ unter der Leitung von Uli Groß hoch hinaus. Die jungen Gesangstalente packten ein breites Repertoire aus. Egal ob sie „Take Me To Church“ von Hozier oder Michael Jacksons Welthit „Billie Jean“ sangen – der Chor mit seinen verschiedenen Stimmlagen harmonierte mit den wechselnden Solo-Sängern zu jeder Zeit – so auch bei Anna Sattler. Sie schenkte am Samstag dem Hit „You let me walk alone“ ihre gefühlvolle Stimme, die perfekt auf die Ballade von Michael Schulte passte und damit beim Publikum großen Applaus auslöste.

Ohne Anlaufschwierigkeiten überzeugten auch „Unexpected“ – eine Showtanzgruppe des Turnvereins Wurmlingen. Die weiblichen Gäste legten im passenden Kostüm eine eindrucksvolle Choreographie zu indianischen Rhythmen hin und wussten genau, sich in Szene zu setzen.

Die „Dancing-Teens“ der TG-Tanzsportabteilung knüpften daran nahtlos an und zeigten, was sie in den vergangenen Monaten lernten. Wenig später zogen drei Paare der erwachsenen Lateinformationstänzer alle Blicke auf sich. Rumba, Samba oder Jive – ganz egal was – die Turniertänzer beherrschen die gesamte Bandbreite und präsentierten ihren sehenswerten Leistungssport in der Angerhalle.

Im Anschluss hieß es Ausprobieren und Kennenlernen. Denn: Der Lateinformationstänzer Mandar Mhatre brachte allen Freiwilligen auf der Bühne den modernen Gesellschaftstanz aus Lateinamerika, Salsa, näher.

Zwischendurch thematisierte Thomas Storz mit mehreren Übungsleitern das Thema Inklusion durch Sport, und wie Inklusion bei der Turngemeinde durch das Schwimmen oder Fußballspielen gelingt. Ulrich Trommer, der stellvertretende Vorsitzende im Bereich Entwicklung, blickte in die Zukunft und betonte unter anderem, dass die Turngemeinde in diesem Jahr eine Wanderung anbieten werde, die er als „Kontraprodukt in der heutigen Gesellschaft“ bezeichnete. Ebenso führe in 2020 die TG zum ersten Mal eine Ausbildung für Sportmentoren durch. Zudem will der Verein seine Webseite erneuern und damit im Mai online gehen. Ein „riesiges Helferfest“ ist ebenso in Planung. Auch an der Sportinfrastruktur soll gearbeitet werden, gerade was den nicht zufriedenstellenden Standort der Geschäftsstelle in der Stuttgarter Straße betreffe.

Im Rahmen der TG-Jahresfeier ehrte der Verein zudem langjährige Mitglieder. Für 40-jährige Treue zur Turngemeinde erhielten Karin Gremminger-Trommer, Paul Roder, Karola Ausländer, Vincente Barquero und Peter Ruthe eine Auszeichnung in Form der Goldenen Ehrennadel. Für 50-jährige Mitgliedschaft sind zudem Elisabeth Holzwarth und Marlies Kapp geehrt worden. Die beiden wurden durch ihre Vereinstreue über 50 Jahre zudem zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der TG-Vorsitzende Thomas Ulrich konnte aus beruflichen Gründen an der Jahresfeier nicht anwesend sein.

Neben der Sektion Tuttlingen des Deutschen Alpenvereins zählt die Turngemeinde Tuttlingen mit mehr als 2000 Mitgliedern zum größten Verein im Landkreis.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen