Tabellenführer TV Spaichingen feiert gegen TV Streichen 32:18-Sieg

Lesedauer: 7 Min
 Mit einem eindrucksvollen 32:18-Heimsieg gegen den TV Streichen unterstrich der Handball Bezirksligist TV Spaichingen seine Amb
Mit einem eindrucksvollen 32:18-Heimsieg gegen den TV Streichen unterstrich der Handball Bezirksligist TV Spaichingen seine Ambitionen auf die Meisterschaft. Daniel Koschar (2) steuerte vier Treffer für den TVS bei. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
fro

In der Handball-Bezirksliga Männer deutet im Titelrennen alles auf einen Zweikampf zwischen dem TV Spaichingen und der TG Schömberg hin. Die Spaichinger gewannen gegen Schlusslicht TV Streichen 32:18, die TG Schömberg gewann beim Tabellendritten HSG Hossingen/Meßstetten 30:28. Am kommenden Samstag (20 Uhr) muss der Spitzenreiter aus Spaichingen in Schömberg antreten.

Bezirksliga Männer

TV Spaichingen – TV Streichen 32:18 (17:7). Die nur mit einer dünnen Auswechselbank angetretenen Gäste konnten nur in den ersten zehn Minuten mithalten. Nach dem 4:3 stand die Abwehr der Spaichinger aber wie ein Bollwerk und mit schnellen Angriffen wurde Streichen förmlich überrannt. So standen die Zeichen zur Halbzeit bereits auf Sieg. Auch nach dem Wechsel war der Gast chancenlos. Als es Spaichingen in der Schlussphase etwas ruhiger angehen ließ, konnte der Gast das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten. Beste Torschützen: Heim: Bryan Kopansky 6/4; Gast: Marvin Marstaller 5/1.

HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schömberg 28:30 (13:14). In einem guten Bezirksligaspiel vor circa 250 Zuschauern standen sich über weite Phasen zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. In der ersten Hälfte ging die HSG beim 6:4 erstmals mit zwei Toren in Führung. Ansonsten wogte das Spiel hin und her. Nach der Pause, von der 40. bis zur 45. Minute, erzielte Schömberg vier Tore in Folge zum 19:23. Die HSG konnte nicht mehr entscheidend zurückschlagen und nur noch auf zwei Tore verkürzen. Schömberg gewann Aufgrund der zweiten 30 Minuten nicht unverdient.

Bezirksklasse Männer

Tabellenführer VfH Schwenningen verteidigte seine weiße Weste und kam auch gegen den Tabellendritten Weilstetten III zu einem klaren Erfolg. Onstmettingen festigte den zweiten Platz mit einem Erfolg bei der Spaichinger Reserve. Die Reserve der HSG Baar ist durch die Niederlage beim TSV Balgheim auf den vorletzten Platz zurück gefallen.

TV Hechingen – HK Ostdorf/Geislingen II 21:28 (8:11). Die Hechinger eröffneten den Torreigen, was aber die einzige Führung bleiben sollte. Die erste Halbzeit war geprägt von den starken Abwehrreihen. Nach dem Wechsel ließen die Hechinger dann etwas die Durchschlagskraft im Angriff vermissen und so setzte sich die HK kontinuierlich ab. Beim 17:24 in der 53. Minute war die Vorentscheidung gefallen. Beste Torschützen: Heim: Patrick Lenz 8/3; Gast: Tobias Stengel 10/4.

HSG Rietheim-Weilheim II – TG Schömberg II 37:26 (14:14). In einem kampfbetonten Spiel hatten die Gastgeber von Beginn an die Nase vorne, doch sie konnten sich bis zur Halbzeit keine entscheidenden Vorteile erspielen. Nach dem Wechsel waren zunächst die Gäste am Drücker und es war bis zum 23:22 in der 46. Minute ein offener Schlagabtausch. Nach einer Auszeit stand die Abwehr der Hausherren wie ein Bollwerk und mit einem 7:0-Lauf sorgten sie für die Vorentscheidung. Beste Torschützen: Heim: Martin Steinseufzer 8, Noah Faude 7; Gast: Bastian Zanker 10, Laurin Weber 6/3.

TSV Balgheim – HSG Baar II 29:24 (13:12). Der TSV Balgheim fand perfekt ins Spiel und lag in der achten Minute 5:0 in Front. Die HSG Baar kam nun besser ins Spiel und glich in der 19. Minute zum 8:8 aus. Nach dem Wechsel legte Balgheim auf 17:13 vor. In der ausgeglichenen Endphase scheiterte die Baar-Reserve immer wieder am starken Stefan Ruf im Balgheimer Tor und konnte dem Gastgeber somit nicht mehr gefährlich werden. Beste Torschützen: Heim: Tobias Kolb 9, Jens Werth 8/4; Gast: Raphael Schmider 8/3.

VfH Schwenningen – TV Weilstetten III 40:28 (20:17). Der VfH begann druckvoll, Weilstetten ließ sich jedoch nicht abschütteln. So stand es in der 25. Minute 16:16. Aber der VfH zog nochmals das Tempo an, sodass es mit 20:17 in die Pause ging. Nach der Halbzeit legte der VfH einen Zwischenspurt von fünf Minuten ein und es stand dann 26 : 19, die Vorentscheidung war gefallen und der Widerstand der Weilstetter gebrochen. Beste Torschützen: Heim: Benjamin Früh 9/5, Patrick Teubert 9, Florin Gheorghe Cuciula 8; Gast: Philippe Baudrillard 10/3, Felix Kommer 6.

TV Spaichingen II – TV Onstmettingen 26:28 (8:14). Nach einem guten Start der Gäste glichen die Spaichinger beim 2:2 das einzige Mal in dieser Partie aus. Aus einer guten Abwehr heraus erspielten sich die Onstmettinger Vorteile und setzten sich bis zur Pause mit sechs Toren ab. Nach dem Wechsel zeigten die Gastgeber aber Moral. Sie kämpften sich immer wieder bis auf ein Tor heran, doch am Ende brachten die Gäste ihren Vorsprung über die Zeit. Beste Torschützen: Heim: Jonathan Honer 8/5; Gast: Michael Grzesch 9/3.

Kreisliga A Männer

HSG Hossingen-Meßstetten II – TSV Burladingen 16:28 (10:16). Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel. Nach 20 Minuten setzten sich die Burladinger ab. Nach der Pause erhöhten sie die Führung und siegten auch in dieser Höhe verdient. Mit diesem Sieg verbesserte sich Burladingen auf den dritten Platz. Beste Torschützen: Heim: Claudius Maag 5; Gast: Tim Demer 7/1.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen