Tabellenführer Spaichingen fährt als Favorit zur HK Ostdorf/Geislingen

Lesedauer: 4 Min
fro

Im Spitzenspiel der Handball-Bezirksliga Männer muss man der TG Schömberg am Sonntag einen leichten Heimvorteil gegen Winterlingen-Bitz einräumen. Tabellenführer Spaichingen reist als Favorit zur HK Ostdorf/Geislingen. Die Donautal-Reserve will den Heimvorteil gegen Hossingen-Meßstetten nutzen.

Bezirksliga Männer

HSG Fridingen/Mühlheim II – HSG Hossingen-Meßstetten (Samstag, 18.10 Uhr; Sepp-Hipp-Halle in Fridingen). Die Gastgeber stehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld und wollen sich mit dem Heimvorteil im Rücken noch etwas weiter nach vorne verbessern. Keine leichte, aber auch nicht unlösbare Aufgabe gegen den Tabellendritten.

TG Schwenningen – HSG Albstadt II (Samstag, 20 Uhr; Deutenberghalle 1). Diese beiden Mannschaften sind Tabellennachbarn im hinteren Mittelfeld und sie wollen sich mit einem Sieg weiter Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen. Die TG setzt dabei auf den Heimvorteil, doch davon werden sich die Gäste nicht beeindrucken lassen.

HK Ostdorf/Geislingen – TV Spaichingen (Sonntag, 17 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Ostdorf/Geislingen spielt bislang eine gute Saison und nimmt den vierten Platz ein. In eigener Halle will man nun versuchen, dem Tabellenführer aus Spaichingen ein Bein zu stellen. Doch die Gäste haben erst eine Niederlage auf dem Konto und gehen auf Grund der bislang gezeigten Leistungen als Favorit in diese Begegnung.

TG Schömberg – HWB Winterlingen-Bitz (Sonntag, 17 Uhr; Sporthalle in Schömberg). Im Verfolgerduell empfängt der Tabellenzweite Schömberg den HWB Winterlingen-Bitz. Die Gäste mussten am vergangenen Wochenende die erste Niederlage hinnehmen und dürfen sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, wenn sie weiter vorne mitspielen wollen. Auf Grund des Heimvorteils muss man der TG aber die größeren Erfolgsaussichten einräumen.

Bezirksklasse Männer

Die beiden Mittelfeldduelle TV Onstmettingen gegen TSV Balgheim und Ostdorf/Geislingen II gegen TV Spaichingen II sind offen. Auch im Spiel der Kellerkinder zwischen Hechingen und der Reserve der HSG Baar gibt es keinen Favoriten.

TV Onstmettingen – TSV Balgheim (Samstag, 19 Uhr; Raichberghalle). Diese beiden Teams sind punktgleich und Tabellennachbarn im Mittelfeld. Mit einem Sieg wollen sie ihre Position noch etwas verbessern. Beide Mannschaften werden sich daher nichts schenken.

TV Hechingen – HSG Baar II (Samstag, 19.30 Uhr; Kreissporthalle in Hechingen). Abstiegskampf pur ist angesagt, wenn der Tabellenletzte den Vorletzten empfängt. Mit einem Sieg könnten die Hechinger die rote Laterne an die Gäste abgeben. Die HSG wird dabei aber nicht tatenlos zuschauen.

Ostdorf/Geislingen II – Spaichingen II (Sonntag, 15.15 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Beide haben drei Niederlagen auf dem Konto, nehmen aber einen sicheren Mittelfeldplatz ein. Mit einem weiteren Sieg wollen sie ihre Position festigen.

Kreisliga A Männer

Tabellenführer Stetten a.k.M. ist bislang noch ohne Verlustpunkt und geht mit Vorteilen in sein Heimspiel gegen den TSV Burladingen. Offen ist dagegen die Partie zwischen der Reserve der TG Schwenningen und der dritten Mannschaft der HSG Baar. - Die Spiele im Einzelnen: TG Schwenningen II – HSG Baar III (Samstag, 18 Uhr; Deutenberghalle 1), TSV Stetten a.k.M. – Burladingen (Samstag, 18 Uhr; Alemannenhalle).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen