SV Kolbingen stopert bei Trossingen II

Lesedauer: 4 Min
 Der FC Reichenbach entführte mit einem 4:2-Sieg nach 0:1-Rückstand drei Punkte aus Seitingen. Unser Bild zeigt den 2:1-Führungs
Der FC Reichenbach entführte mit einem 4:2-Sieg nach 0:1-Rückstand drei Punkte aus Seitingen. Unser Bild zeigt den 2:1-Führungstreffer der Gäste durch Edwin Groh (nicht auf dem Bild), nach dessen 16-Meter-Schuss sich der Gastgeber-Schlussmann Kevin Platzer vergeblich streckt. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
Wilfried Waibel

Am 13. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 hat es witterungsbedingt drei Spielausfälle gegeben. In den vier stattgefundenen Paarungen konnte nur die Reserve des Bezirksligisten SpVgg Trossingen den Heimvorteil zu einem Sieg nutzen. In den restlichen drei Begegnungen gab es Gästesiege. Tabellenführer FSV Denkingen gewann bei der SC 04-Reserve glatt 4:0, während der Zweite SV Tuningen in Wurmlingen beim 3:2-Sieg viel Glück hatte.

SpVgg Trossingen II – SV Kolbingen 4:2 (2:1). - Tore: 1:0 (4. Minute) Piere Danyel Conde, 1:1 (25.) Valentin Hipp, 2:1 (45.) Piere Danyel Conde, 2:2 (69.) Lukas Hipp, 3:2 (76./Foulelfmeter) Anatol Walter, 4:2 (90.+2) Piere Danyel Conde. - Schiedsrichter: Thomas Glantz (Göllsdorf). - Zuschauer: 70. In einem guten Spiel behielten die Gastgeber verdient die Punkte am Ort. Die Führung nach vier Spielminuten spielte den Gastgebern in die Karten. Eine Vorentscheidung für den Sieg war der Strafstoß, eine Viertelstunde vor dem Ende zum 3:2. Überragender Spieler war der dreifache Torschütze Conde.

SV Seitingen-Oberflacht – FC RW Reichenbach 2:4 (1:0). - Tore: 1:0 (10. Minute) Jannis Mink, 1:1 (48.) Dennis Marquart, 1:2 (50.) Edwin Groh, 2:2 (51.) Leon Schrödinger, 2:3 (52.) Edwin Groh, 2:4 (66.) Lukas Günthner. - Schiedsrichter: Armin Mann (Laufen/Eyach). - Zuschauer: 50. Die Gastgeber stellten auf dem Kunstrasen in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, die auch zur Pause verdient vorne lag. Dann nahm der Aufsteiger nach Wiederanspiel das Heft in die Hand, bedingt auch durch eine Schwächephase der Seitinger. Innerhalb von fünf Minuten fielen vier Treffer: zum Ausgleich, zur Reichenbacher Führung, zum Ausgleich und zur erneuten Führung des FCR, der mit dem Treffer zum 2:4 den Auswärtssieg perfekt machte.

SV Wurmlingen – SV Tuningen 2:3 (1:1). - Tore: 1:0 (9. Minute) Sebastian Zepf, 1:1 (45.+1) Luca Ruggia, 1:2 (71.) Alexander Wipf, 1:3 (84.) Thibaud Natschke, 2:3 (87.) Jannick Pape. - Schiedsrichter: Mehmet Bakir (Stetten/Haigerloch). - Zuschauer: 80. Das Ergebnis täuscht. Gastgeber Wurmlingen stellte in der ersten Hälfte das bessere Team. Nach dem frühen 1:0 versäumte es der SVW, nachzulegen. Beste Einschussmöglichkeiten wurden ausgelassen. Auf der Gegenseite wurde fast mit dem Pausenpfiff ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel kam der SV Tuningen besser ins Spiel und nutzte die gebotenen Chancen besser als im ersten Durchgang die Gastgeber. Mit dem 1:3 war die Partie entschieden. Einer der besten Akteure war der Schiri aus Stetten.

SC 04 Tuttlingen II – FSV Denkingen 0:4 (0:2). - Tore: 0:1 (15. Minute), 0:2 (41.), 0:3 (47.) alle Lukas Dressler, 0:4 (72.) Louis Geppert. - Schiedsrichter: Ömer Özer (Albstadt). - Zuschauer: 60. In einer fairen Auseinandersetzung hatten die Gastgeber wenig zu bestellen. Überragender Akteur war der dreifache Torschütze Lukas Dressler, der mit seinem Hattrick großen Anteil am Gästesieg hatte. Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber eine nennenswerte Tormöglichkeit, die aber vergeben wurde. Mit dem 0:3, zwei Minuten nach Wiederanspiel, stand der Sieg der Gäste schon frühzeitig fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen