SV Gosheim will beim SC Wellendingen nachlegen

Lesedauer: 4 Min
rosp

Am sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald stehen die Teams aus der Tabellenspitze vor lösbaren Auswärtsaufgaben. Die SpVgg Trossingen ist in Schramberg zu Gast, der SV Villingendorf will seiner Favoritenrolle beim SV Bubsheim gerecht werden. Der SV Renquishausen tritt am Samstag bei Wiederaufsteiger FV Kickers Lauterbach an (18 Uhr). Der FV 08 Rottweil ist spielfrei.

FV Kickers Lauterbach – SV Renquishausen (Samstag, 18 Uhr). Das nächste Aufsteiger-Duell für beide Teams: Sowohl die Kickers als auch der SV Renquishausen duellierten sich zuletzt mit der FSV Schwenningen. Der FV holte auswärts nach 0:2-Rückstand noch einen Zähler (2:2), die Heuberger unterlagen daheim (2:3). Mit der schwächsten Defensive der Liga reist Renquishausen nach Lauterbach (16 Gegentore).

SC Wellendingen – SV Gosheim (Sonntag, 15 Uhr). SVG-Spielertrainer Adem Sari traf in den vergangenen zwei Ligaspielen fünf Mal und trug maßgeblich zu den Siegen bei. Der SCW hingegen verbuchte beim 0:0 am Sonntag in Beffendorf den ersten Punktgewinn. Die Ausgangslage spricht für die Gastmannschaft.

SG 08 Schramberg/SV Sulgen – SpVgg Trossingen. Dass die neuformierte SG den Trossingern als erstes ein Bein stellen kann, ist wenig realistisch. Gefährlich für die Spielvereinigung könnte die Voulgaridis-Elf wohl nur werden, wenn sie wie zuletzt Winzeln (2:3) selbst Treffer erzielt und sich nicht nur mit Defensivarbeit beschäftigt.

SV Winzeln – SV Zimmern II. In Winzeln werden sich zwei eher gleichstarke Mannschaften messen. Für den SVW hagelte es jüngst drei Niederlagen in Serie.

SV Bubsheim – SV Villingendorf. Wenn es auf dem Kirchberg am Sonntag keine Überraschung gibt, dann steht der SV Bubsheim nach dem schweren Auftaktprogramm mit einem Punkt da. Mit im Schnitt vier Toren pro Spiel glänzte der SV Villingendorf, Tabellenzweiter, bisher vor allem in der Offensive. Bubsheims Ziel muss es sein, frühe Gegentore zu verhindern. Diese bilden oft die Grundlage für SVV-Siege.

FSV Schwenningen – SG Deißlingen/Lauffen. Die Heim-Elf aus dem Schwenninger Moos ist mit sieben Punkten aus vier Spielen gut gestartet. Dem morgigen Gegner gelang lediglich in Wellendingen ein Befreiungsschlag (5:0). Die FSV kann als Favorit eingeschätzt werden.

SpVgg Bochingen – SG Bösingen II/Beffendorf. Die Gastgeber sind noch ohne Verlustpunkt und wollen ihre weiße Weste behalten. Die Gäste sind Fünfter und haben erst eine Niederlage zu verzeichnen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen