SV Gosheim schießt Fatihspor Spaichingen ab – 10:0

Lesedauer: 7 Min

In der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald hat Tabellenführer VfL Mühlheim den Zehn-Punkte-Vorsprung auf Verfolger FV 08 Rottweil verteidigt. Beide Mannschaften gewannen ihre Heimspiele knapp. Die nachfolgenden Teams SC 04 Tuttlingen, SV Villingendorf und der SV Gosheim kamen zu deutlichen Erfolgen. Die SpVgg Trossingen musste sich mit einem 0:0 begnügen.

FV 08 Rottweil – SpVgg Bochingen 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 (56.) Marco Thieringer. – Zuschauer: 80. – Schiedsrichter: Ruben Zeitler (Betzingen). Im ersten Durchgang war die zunächst wenig ansehnliche Partie ausgeglichen. Beide Teams hatten jeweils eine gute Möglichkeit, um die Führung zu erzielen. Nach der Pause wurden die Gastgeber stärker und nach einem Eckball traf Marco Thieringer (56.) aus kurzer Distanz. Die Gäste kamen kaum in die gefährliche Zone. Rottweil verpasste es, trotz guter Möglichkeiten den zweiten Treffer zu erzielen. Es war ein verdienter Arbeitssieg für den Zweiten.

SV Villingendorf – SG Aichhalden/Rötenberg 4:1 (1:1). – Tore: 1:0 (37.) Denis Kimmich, 1:1 (44.) Christoph Marte, 2:1 (77.) Vincent Krüger, 3:1 (82.) Florian Ehniss, 4:1 (90.) Vincent Krüger. – Zuschauer: 110. – Schiedsrichter: Rene Gaiser (Betzweiler/Wälde). Villingendorf begann druckvoll und verpasste in der Anfangsphase den Führungstreffer. Dieser fiel durch Denis Kimmich nach 37 Minuten. Die SG war ein unbequemer Gegner für den SVV. Christoph Marte erzielte kurz vor der Pause das 1:1. Auch nach der Halbzeit hielt die SG zunächst gut dagegen. Nach 70 Minuten legten die Gastgeber deutlich zu und hatten zunächst zwei Aluminiumtreffer. Vincent Krüger (77., 90.) und Florian Ehniss (82.) schossen den Sieg heraus.

VfL Mühlheim – SV Zimmern II 2:1 (1:0). – Tore: 1:0 (17.) Stefan Rebholz, 2:0 (57.) Kai Stelter, 2:1 (72.) Jannik Thieringer. – Zuschauer: 150. – Schiedsrichter: Ömer Lale (Onstmettingen). Zimmern spielte die ersten 35 Minuten mit zehn Spielern, bevor SVZ-Legende Alexander Teufel sein Team komplettierte. Zu diesem Zeitpunkt führte der VfL durch Stefan Rebholz (17.) 1:0. Mit weiteren guten Chancen gingen die Gastgeber großzügig um. Nach der Pause fand ein eigentlich harmloser Ball von Kai Stelter den Weg ins SVZ-Tor. Danach verpassten es die Donautäler nachzulegen. Durch einen abgefälschten Schuss von Jannik Thieringer kam die Reserve des SVZ auf 2:1 heran. Der verdiente Erfolg des Tabellenführers geriet nicht mehr in Gefahr.

SpVgg Trossingen – SG Böhringen/Dietingen 0:0. – Tore: Fehlanzeige. – Zuschauer: 150. – Schiedsrichter: Valeri Baidin (Peterzell). – Gelb-Rote Karte für Emanuel Alexi (74./Trossingen) und Volker Schneider (90./SG). Trossingen begann druckvoll, hatte in den ersten 20 Minuten Vorteile und ein Chancenplus. In der 15. Minute verhinderte SG-Torhüter Daniel Seemann bei einem Fallrückzieher von Felix Raith mit einer Glanztat die Führung der Musikstädter. Auch danach setzten die Gastgeber die Akzente, die Gäste verteidigten geschickt und ließen nur wenig zu. Ab Mitte des zweiten Durchgangs verflachte die Partie zusehends.

SC 04 Tuttlingen – FV Kickers Lauterbach 3:0 (2:0). – Tore: 1:0 (16.) Florin Tirca (Elfmeter), 2:0 (30.) Jonas Andris, 3:0 (85.) Robin Petrowski. – Zuschauer: 80. – Schiedsrichter: Tobias Küchler (Engen). Gegen den in der Offensive harmlosen Aufsteiger hatte der SC keinerlei Mühe, zu einem deutlichen Erfolg zu kommen. Vor allem in den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball. Die Folge war eine verdiente 2:0 Führung durch die Treffer von Florin Tirca (16.) und Jonas Andris (30.). Die Gäste blieben blass und Robin Petrowski (85.) erhöhte auf 3:0. Bei mehr Entschlossenheit hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen können.

FV Fatihspor Spaichingen – SV Gosheim 0:10 (0:6). – Tore: 0:1 (13.) Burak Demir, 0:2 (16.) Sebastian Nann, 0:3 (21.) Patrick Hermle, 0:4 (23.) Sebastian Nann, 0:5 (26.) Dominik Hermle, 0:6 (44.) Burak Demir, 0:7 (47.), 0:8 (79.), 0:9 (84.) alle Andreas Leibinger, 0:10 (89.) Patrick Hermle. – Zuschauer: 50. – Schiedsrichter: Jannik Waible (Waldbronn). Gosheim ließ von Beginn an Ball und Gegner laufen und erzielte bis zur Pause ein halbes Dutzend Tore. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Andreas Leibinger mit einem Hattrick auf 9:0. Mit dem Treffer von Patrick Hermle zum 10:0 setzte es für Fatihspor eine erneute zweistellige Niederlage. Gosheim ist weiter die Mannschaft, die in der Rückrunde die meisten Punkte geholt hat.

SG Bösingen II/Beffendorf – BSV 07 Schwenningen 0:0. – Tore: Fehlanzeige. – Zuschauer: 90. – Schiedsrichter: Ralf Endriß (Winterlingen). In den ersten 30 Minuten war die Partie ausgeglichen, wobei die SG bis dahin gefährlicher agierte. In der Folgezeit nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und erspielten sich klarste Einschussmöglichkeiten. Die Gäste beschränkten sich auf die Defensive und waren mit dem Remis, das im Kampf um den Klassenerhalt noch wichtig sein kann, zufrieden.

SC Wellendingen – SpVgg 08 Schramberg 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (42.) Dennis Ruks, 2:0 (52.) Marius Seemann. – Zuschauer: 90. – Schiedsrichter: Eduard Semling (Welschensteinach). Der SCW gab meist den Ton an und landete einen verdienten Erfolg. Die Gäste standen in der Defensive zunächst gut, waren aber in der Offensive harmlos. Nach einem Freistoß von Marius Seemann, der am Innenpfosten landete, traf Dennis Ruks drei Minuten vor der Pause aus kurzer Distanz zum 1:0. Auch in Halbzeit zwei war der Sport-Club sofort präsent und nach einer Ballstafette bediente Patrick Schneider mit einem Querpass Seemann, der keine Mühe hatte, das 2:0 zu erzielen. In der Folgezeit war der Neunte einem weiteren Treffer näher, als der Gast dem Anschlusstreffer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen