SV Egesheim distanziert RW Reichenbach

Lesedauer: 8 Min
Der SV Egesheim (weiß-blaue Trikots) hat die Hürde in Reichenbach genommen und im Nachholspiel die Rot-Weißen 2:0 besiegt. Mehr
Der SV Egesheim (weiß-blaue Trikots) hat die Hürde in Reichenbach genommen und im Nachholspiel die Rot-Weißen 2:0 besiegt. Mehr Bilder gibt es unter www.schwaebische.de (Foto: HKB)
Reiner Neff und Markus Peiker und Wilfried Waibel

Im Fußballbezirk Schwarzwald sind nun einige Spiele nachgeholt worden. In der Bezirksliga ist der SC 04 Tuttlingen nach dem Sieg über den SV Zimmern II wieder Dritter. Auf dem Weg zum Aufstieg sind der SV Bubsheim in der Kreisliga A 2 und der SV Egesheim in der B 2.

Bezirksliga

SG Bösingen II/Beffendorf – SC Wellendingen 2:1 (1:1). – Tore: 0:1 (11.) Dennis Ruks, 1:1 (17.) Patrick Knöpfle, 2:1 (85.) Jonathan Lehmann. - Schiedsrichter: Manfred Bopp (Pfrondorf). - Zuschauer: 80. - Die SG war sofort gut im Spiel, geriet aber durch Ruks (12.), der nach einem Konter traf, 0:1 in Rückstand. Davon unbeeindruckt erzielte Knöpfle (17.) den Ausgleich. Bis zur Halbzeit und auch in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs hatten die Gastgeber Vorteile. Nachdem Thomas Eger (56.) nur den Innenpfosten getroffen hatte, legten die Gäste zu. Fortan waren sie gefährlicher, doch SG-Torhüter Daniel Dittmann ließ sich nicht mehr bezwingen. In der 85. Minute ging Marius Seemann im Strafraum im Zweikampf mit Dittmann zu Boden, doch der Schiedsrichter ließ weiterspielen. Im direkten Gegenzug waren die Gäste unsortiert und Lehmann nutzte dies zum glücklichen 2:1 für die Bösingen II/Beffendorf aus.

SC 04 Tuttlingen – SV Zimmern II 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Valerij Bogdanov (9.), 2:0 Robin Petrowski (55.), 2:1 Lars Czerwonka (66.). - Schiedsrichter: Selvet Filiz (Friedrichshafen). - Zuschauer: 70. - Für die Gastgeber war es ein glücklicher Sieg. Nach guten 20 Minuten und der Führung durch einen 20-Meter-Schuss von Bogdanov riss bei Tuttlingen der Faden. Die spielstarken Gäste aus Zimmern fanden besser in die Partie. In der zweiten Halbzeit erhöhte Petrowski, der eine Bogdanov-Flanke einnickte, auf 2:0. „Damit dachten wir, dass eine Vorentscheidung gefallen war“, meinte Abteilungsleiter Ralph Tolk. Nur elf Minuten später belehrte Zimmern die Hausherren eines Besseren. Czerwonka nutzte einen Leichtsinnsfehler des SC im Aufbau und traf zum 1:2. Danach drückte der SVZ auf den Ausgleich. Selbst Torhüter Marcel Kammerer stürmte mit. „Unser Torwart Andrei Burdun hat uns den Sieg gerettet“, meinte Tolk.

BSV 07 Schwenningen – SpVgg Bochingen 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Stefan Egeler (25.), 1:1 Tobias Grötzinger (45.), 2:1 Gökhan Sengül (65.). - Schiedsrichter: Joachim Ernst (Balingen).- Zuschauer: 80. - Im Abstiegskampf sicherten sich die Moorkicker drei wichtige Zähler. „Das war verdient. Bochingen hatte bis auf den Treffer nur eine weitere Chance. Wir haben nichts anbrennen lassen“, meinte BSV-Co-Trainer Uwe Gleichauf. Die Gäste gingen dennoch in Führung. Nach einem langen Ball war Egeler aus abseitsverdächtiger Position frei vor BSV-Schlussmann Markus Rössner und hob den Ball zum 0:1 ins Netz. Noch vor der Pause glich Schwenningen aus. Einen Pass von der rechten Seite schoss Grötzinger von der 16er-Kante flach ins lange Eck. Nach dem Seitenwechsel sorgte Sengül für den Siegtreffer. Eugen Krylov hatte stark auf links vorbereitet und der Torjäger stand fünf Meter vor dem Tor richtig. Anschließend vergab Schwenningen einige Konterchancen.

Kreisliga A 2

SV Deilingen-Delkhofen – SG Dürbheim/Mahlstetten 2:3 (0:2). - Tore: 0:1 (20.) Sebastian Hug, 0:2 (42.) Marius Zepf, 0:3 (58.) Timo Wenzler, 1:3 (63.) Steffen Rombey, 2:3 (90.) Thomas Hermle. - Schiedsrichter: Gerhard Slink (Horb/Neckar). - Zuschauer: 70. - Die Gäste nützten die Standardsituationen eiskalt aus. Alle Treffer der SG kamen nach Freistößen zustande, bei denen die Abwehr der Gastgeber nicht immer gut aussah. In der ersten Halbzeit waren sich die Teams über weite Strecken ebenbürtig.

VfL Nendingen – SV Kolbingen 1:5 (1:3). - Tore: 0:1 (2.) Valentin Hipp, 1:1 (20.) Mauricio Colucci, 1:2 (31.) Yannick Frühwirt, 1:3 (38.) Lukas Hipp, 1:4 (46.), 1:5 (60.) beide Yannick Frühwirt. - Schiedsrichter: Andreas Rudoll (Bitz). - Zuschauer: 90. - Die Gastgeber mussten das Nachholspiel mit vierfachem Ersatz bestreiten, womit sich die klare Niederlage erklären lässt. Kolbingen zeigte auf dem Häldele eine feine Leistung und siegte auch in dieser Höhe verdient.

SV Renquishausen – SV Tuningen 1:1 (1:0). - Tore: 1:0 (17.) Leon Bosnjak, 1:1 (56.) Luca Ruggia. - Schiedsrichter: Robert Keser (Sindelfingen). - Zuschauer: 90. - Die Platzherren kamen gut ins Spiel, aber mit dem Führungstreffer verloren sie den Faden. Das nutzte der Gast aus. In einem zerfahrenen Spiel rettete der Gästetorwart Marvin Heinrich seinem Team in der letzten Minute einen Zähler.

TV Wehingen – SV Bubsheim 1:6 (1:3). - Tore: 0:1 (20.) Andreas Messmer, 1:1 (23.) Daniel Geisel, 1:2 (31./Foulelfmeter) Otto Waal, 1:3 (43.) Moritz Moser, 1:4 (55.) Otto Waal, 1:5 (80.) Mark Grimm, 1:6 (86.) Inout Matei. - Schiedsrichter: Helmut Link (Sulz/Neckar). - Zuschauer: 110. - Im ersten Durchgang hielten die Wehinger noch gut mit. Nach dem 1:4 lief beim Gastgeber nichts mehr zusammen. Der SVB bot im zweiten Durchgang eine starke Leistung. Das 1:4 war ein toller Freistoß von Otto Waal in den Winkel.

Kreisliga B 2

FC Rot-Weiss Reichenbach – SV Egesheim 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Tobias Gehring (2.), 0:2 Tim Dreher (34.). - Im Lokalderby gingen die Gäste aus Egesheim vor rund 100 Zuschauern früh in Führung. Tim Dreher legte mit einem direkt verwandelten Freistoß nach. Zwar kam Reichenbach nach der Pause besser ins Spiel, es fehlte aber in der Offensive die Durchschlagskraft. Egesheim brachte den Vorsprung sicher über die Zeit. Mit diesem Sieg hat Egesheim einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht.

SV Böttingen – SG Durchhausen/Gunningen 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Patrick Welte (15.), 2:0 Michael Auer (32.), 3:0 Michael Speck (42.), 4:0 Michael Auer (57.), 5:0 Patrick Welte. - Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte gegen die SG Durchhausen/Gunningen (58.). - Das war eine klare Angelegenheit für den SVB, der in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg stellte und drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt holte.

FC Weigheim – SG Irndorf/Bärenthal 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Stefan Göller (12.), 1:1 Marvin Ziegler (13.), 1:2 Patrick Bauer (19.), 2:2 Tobias Keller (39.). Die Anfangsphase hatte es in diesem Mittelfeldduell in sich. Drei der vier Tore fielen in den ersten 20 Minuten. Nachdem Weigheim in der ersten Halbzeit noch den Ausgleich erzielt hatte, beruhigte sich die Partie nach der Pause und am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden.

Bezirkspokal

Die Bezirksligisten VfL Mühlheim (2:1 beim SV Winzeln), SpVgg Trossingen (3:1 beim SC Lindenhof ), FV 08 Rottweil (4:1 bei der FSV Schwenningen) und SV Villingendorf (4:3 nach Verlängerung beim SV Irslingen) haben das Halbfinale erreicht. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen