SV Bubsheim und SV Gosheim holen wichtige Punkte im Abstiegskampf

Lesedauer: 7 Min
Reiner Neff

In der Fußball-Bezirksliga ist Tabellenführer SV Seedorf beim SC Wellendingen zu einem knappen 1:0-Erfolg gekommen. Auch Verfolger SC 04 Tuttlingen setzte sich auswärts, bei der SpVgg Trossingen, mit 5:3 durch (siehe Spiel des Tages). Aufsteiger SG Deißlingen/Lauffen gewann gegen die SpVgg Bochingen mit 4:1 und festigte dadurch den sechsten Tabellenplatz. Im Kampf um den Klassenerhalt verbuchten der SV Gosheim (4:0 bei Schlusslicht BSV 07 Schwenningen) sowie der SV Bubsheim (4:2 bei der SG Böhringen/Dietingen) wichtige Punkte. Die SpVgg 08 Schramberg (3:2 gegen den Lokalrivalen SV Winzeln) kam zum zweiten Sieg in Folge, konnte dadurch den direkten Abstiegsplatz nach Monaten wieder verlassen. Der SV Zimmern II kam gegen die SG Bösingen II/Beffendorf zu einem 2:0-Erfolg und sicherte sich vorzeitig den Klassenerhalt.

BSV 07 Schwenningen – SV Gosheim 0:4 (0:1). - Tore: 0:1 (3.) Adem Sari, 0:2 (57.), 0:3 (69.) beide Sebastian Nann, 0:4 (75.) Emanuel Meßmer. - Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Vasileios Aslandis (Mötzingen). - Besonderes Vorkommnis: Gelbrote Karte für Matthias Stumpp (65./BSV). Die Gäste ging durch Spielertrainer Adem Sari (3.) in Führung und übernahmen danach die Spielkontrolle. Trotz guter Torchancen verpassten sie es, bis zum Seitenwechsel die Führung weiter auszubauen. Auch in Hälfte zwei hatte Gosheim gegen die harmlosen Gastgeber deutliche Vorteile. Mit seinen Saisontreffern 13 und 14 erhöhte Sebastian Nann bis zur 69. Minute auf 3:0. Der eingewechselte Emanuel Meßmer (75.) sorgte für den 4:0-Endstand. Durch diesen Erfolg beendete der SV Gosheim seine Durststrecke von acht Spielen ohne Sieg.

SC Wellendingen – SV Seedorf 0:1 (0:1). - Tor: 0:1 (20.) Christoph Müller. - Zuschauer: 120. - Gelbrote Karte für Wellendingen (89.). Seedorf hatte das Geschehen meist im Griff, ging aber mit seinen Torchancen großzügig um. Nach einem Eckball erzielte Christoph Müller (20.) mit einem Kopfball den Führungstreffer für die Gäste. Nach der Pause agierten die Gastgeber etwas mutiger, hatten dabei durch Marius Seemann, der Gästetorhüter Fabian Dittmer mit einem Kopfball prüfte, nur eine gute Torchance. Da es der Tabellenführer nicht mehr schaffte, den zweiten Treffer nachzulegen, blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. „Unterm Strich war es ein verdienter Arbeitssieg“, gab SVS-Spielertrainer Tobias Bea zu Protokoll.

SG Böhringen/Dietingen – SV Bubsheim 2:4 (1:3). - Tore: 0:1 (19.), 0:2 (29.) beide Daniel Geisel, 1:2 (45.) Volker Schneider, 1:3 (45.+1) Otto Waal, 1:4 (87.) Andreas Meßmer, 2:4 (90.+2) Michael Höhe. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Marc Packert (Dettingen/Erms). Die Gastgeber leisteten sich viele leichte Ballverluste und wurden dafür von den im ersten Durchgang effektiv spielenden Gästen bestraft. Mit einem Dopplepack sorgte Gästetorjäger Daniel Geisel für die 2:0-Führung. Nachdem Volker Schneider kurz vor der Pause zum 1:2 getroffen hatte, keimte bei der SG wieder Hoffnung auf. Diese währte nicht mal 60 Sekunden, weil nach einem unnötig verursachten Freistoß diesen die Gäste durch Otto Waal zum 3:1 nutzten. Nach der Pause waren die Gastgeber weiter bemüht, doch meist mit untauglichen Mitteln. Nach dem 4:1 durch Andreas Meßmer (87.) traf Michael Höhe wenig später zum 4:2-Endstand.

SpVgg 08 Schramberg – SV Winzeln 3:2 (2:0). - Tore: 1:0 (22.) Thomas Schondelmaier, 2:0 (32.) Ahmed Mohamed, 2:1 (63.) Niklas Sohmer, 2:2 (68.) Colin Michelfelder, 3:2 (71.) Ahmed Mohamed. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Cemal Ciltenli (Frestett/Ortenau). Schramberg bestimmte vor allem im ersten Durchgang deutlich das Geschehen und führte durch einen Heber von Thomas Schondelmaier (22.) und Ahmed Mohamed (32.) bis dahin verdient mit 2:0. Auch nach der Pause sah es zunächst nicht danach aus, als ob die Gäste das Blatt noch wenden könnten. Doch innerhalb von nur sechs Minuten gelang dem SVW durch zwei Treffer der Ausgleich. Doch die Talstädter kamen zurück und erneut Mohamed (71.) traf zum 3:2. In der Schlussphase packte der Aufsteiger die Brechstange aus, doch die Voulgaridis-Elf brachte den knappen Vorsprung ins Ziel.

SG Deißlingen/Lauffen – SpVgg Bochingen 4:1 (3:0). - Tore: 1:0 (18.) Robin Schumpp, 2:0 (19.) Daniel Matt, 3:0 (28.), 4:0 (71.) beide Arber Krasniqi, 4:1 (72.) Okan Sahin. - Zuschauer: 130. - Schiedsrichter: Edwin Rebhoz (Pfeffingen). Die Gastgeber lieferten vor allem im ersten Durchgang eine starke Vorstellung ab, führten durch einen Doppelschlag von Robin Schumpp und Daniel Matt nach 19 Minuten mit 2:0. Auch danach ließ die SG Ball und Gegner laufen, erhöhte durch Arber Krasniqi noch vor dem Seitenwechsel auf 3:0. Mit dem 4:0, durch einen weiteren Treffer von Torjäger Krasniqi (71.), war die Partie frühzeitig entschieden, wenngleich Okan Sahin eine Zeigerumdrehung später das 4:1 markieren konnte.

SV Zimmern II – SG Bösingen II/Beffendorf 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 (16.) Nicolo Ippolito, 2:0 (62.) Nino Schrankenmüller (Elfmeter). - Zuschauer: 70. - Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen). Die Gastgeber zeigten eine gute Leistung, bestimmten über die gesamte Spielzeit das Geschehen und landeten einen verdienten Erfolg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen