SV Böttingen gewinnt beim VfL Nendingen 4:2

Lesedauer: 3 Min
mape

In der Fußball-Kreisliga B, Staffel 2, sind drei der sieben Begegnungen den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer gefallen. Der Tabellenführer SV Böttingen verteidigte mit einem 4:2-Sieg beim VfL Nendingen seinen klaren Vorsprung an der Tabellenspitze. Der SV Egesheim sprang durch einen 2:0-Heimsieg gegen die SG Gosheim-Wehingen II auf Platz zwei. Die SG Dürbheim/Mahlstetten verbesserte sich durch einen knappen 2:1-Erfolg gegen Türkgücü Tuttlingen auf Platz vier und Schlusslicht SV Wurmlingen II bleibt nach dem 1:4 gegen den VfR Wilflingen weiterhin punktlos.

SV Wurmlingen II – VfR Wilflingen 1:4 (0:1). - Tore: 0:1 Tobias Haaga (16.), 0:2 Christian Widmann (56.), 1:2 Nicolai Baster (69.), 1:3 Tobias Haaga (82.), 1:4 Marius Leibold (90., Elfmeter). Die erste Hälfte gehörte den Gästen aus Wilflingen, die auch verdient vorne lagen. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer schnupperte die Wurmlinger Zweite am Punktgewinn, aber in der Schlussphase machte Wilflingen mit einem Doppelpack alles klar.

VfL Nendingen – SV Böttingen 2:4 (0:1). - Tore: 0:1 Noah Mattes (10.), 1:1 Daniel Morales (58.), 1:2 Michael Auer (75.), 1:3 Sebastian Preißer (78., Foulelfmeter), 2:3 Tjorven Schutzbach (85.), 2:4 Sebastian Preißer (90. + 3, Foulelfmeter). Vor 120 Zuschauern war Nendingen in der ersten Hälfte das bessere Team, vergab jedoch viele Torchancen. Auch nach der Pause tat sich Böttingen schwer. Nendingen warf alles in die Waagschale, aber am Ende nahm der Tabellenführer glücklich alle drei Punkte mit.

SV Egesheim – SG Gosheim-Wehingen II 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 Patrick Medenica (45.), 2:0 Elias Gutmann (88.). - Besondere Vorkommnisse: gelbrote Karte gegen den SV Egesheim (90.). Der SV Egesheim hatte einen schweren Stand gegen geschickt verteidigende Gäste. Erst Sekunden vor der Pause brach Patrick Medenica den Bann. Es dauerte aber bis kurz vor Schluss, als der Gastgeber mit dem 2:0 schließlich alles klar machte.

SG Dürbheim/Mahlstetten – Türkgücü Tuttlingen 2:1 (2:1). - Tore: 0:1 Ahmjed Alhaj Khalaf (5.), 1:1 Hannes Hauser (20.), 2:1 Fabian Rieger (34.). Besondere Vorkommnisse: gelbrote Karte gegen Türkgücü Tuttlingen (50.). Nach dem schnellen Rückstand benötigte Dürbheim/Mahlstetten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Noch vor der Pause drehten die Gastgeber dann aber das Spiel, vergaben in der zweiten Halbzeit, in Überzahl, aber zahlreiche Chancen und mussten somit lange um den knappen Sieg bangen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen