Susanne Ritzi-Mathé folgt auf Helmut Schnell

Lesedauer: 3 Min
Helmut Schnell übergab das Präsidentenamt des Rotary Clubs Hohenkarpfen-Tuttlingen an Susanne Ritzi-Mathé.
Helmut Schnell übergab das Präsidentenamt des Rotary Clubs Hohenkarpfen-Tuttlingen an Susanne Ritzi-Mathé. (Foto: RC)
Schwäbische Zeitung

Ämterwechsel beim Rotary Club Hohenkarpfen-Tuttlingen. Turnusgemäß hat beim Serviceclub am Mittwoch die Trossingerin Susanne Ritzi-Mathé die Präsidentschaft vom Tuttlinger Helmut Schnell übernommen.

Die neue Präsidentin erinnerte in der Feierstunde an die vier Leitfragen von Rotary: Ist es wahr? Wird es Freundschaft und guten Willen fördern? Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen? Ist es fair für alle Beteiligten? „Wenn sich jeder diese vier Fragen in seinem Leben zu Herzen nehmen würde, wäre die Welt eine andere. Freund zu sein, bedeutet für mich Wohlwollen, Vertrauen und Zusammenstehen“, sagte Susanne Ritzi-Mathé. Ihren Fokus für ihr Präsidentenjahr will sie auf die Themen Frieden, Völkerverständigung und Bildung liegen.

Das Präsidentenjahr sei für sie ein Geschenk. Susanne Ritzi-Mathé dürfe jetzt Dinge bewegen, neue Menschen kennenlernen, von der Erfahrung anderer lernen, zuhören und mitreden. In ihrer Präsidentschaft wird der Rotary Club etwa ein Sommerfest für die Spaichinger St. Agnes Stiftung für Menschen mit einer Mehrfachbehinderung geben.

Jahr war keine Last

Gleichzeitig erinnerte Susanne Ritzi-Mathé an einen Vortrag des Trossinger Führungskräfte-Trainers Boris Grundl, der auf Einladung der Rotary Clubs Hohenkarpfen-Tuttlingen, Tuttlingen und Donaueschingen am 18. September in der Donaueschinger Donauhalle zum Thema „Magie des Wandels“ spricht (wir berichteten). Der Erlös soll einen nennenswerten Betrag für die rotarische Kampagne „End Polio Now“ einbringen.

Schnell betonte, dass das Präsidentenjahr für ihn nie eine Last gewesen sei. Allerdings sagte er auch, dass es von Rotary „gut gewählt ist, dass es jedes Jahr einen anderen Präsidenten gibt“. Seine Vorgängerin, die Überlingerin Daniela Hermann, meinte, dass Schnell sein Präsidentenjahr mit Elan und Begeisterung gestaltet habe. Sie dankte ihm für seine Korrektheit und sein Feingefühl: „Wir haben Dich als gewissenhaften Menschen kennengelernt – auch in Deiner Kommunikation“, sagte sie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen