Streitigkeit eskaliert: 45-Jähriger greift Polizeibeamte an

Lesedauer: 2 Min
 Eine Nacht in der Zelle und eine Anzeige: Das ist das Ergebnis eines Streits am Montagmorgen.
Eine Nacht in der Zelle und eine Anzeige: Das ist das Ergebnis eines Streits am Montagmorgen. (Foto: dpa/Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Ein Streit zwischen zwei Männern am Montagabend hat mit ein Gewahrsamnahme und einer Anzeige geendet. Das berichtet die Polizei.

Demnach sind die beiden Männer im Netto in der Nelkenstraße verbal aneinander geraten. Einer der beiden Streithähne verfolgte daraufhin sein Gegenüber, verständigte die Polizei und forderte deren sofortiges Eingreifen. Die angerückten Beamten konnten beide Beteiligten in der Straße „Hinterm Bild“ vorfinden.

Der Verfolgte zeigte sich gegenüber der Polizei ruhig und kooperativ, wohingegen sein 45-jähriger Verfolger aggressiv auftrat und mehrfach Drohungen aussprach. Da eine Klärung des Streits im Gespräch laut Polizei nicht möglich war, erteilten die Beamten beiden Beteiligten einen Platzverweis für die Örtlichkeit. Der 45-Jährige widersetzte sich diesem jedoch und bedrängte sein Gegenüber weiterhin massiv. Aufgrund dieser Tatsache musste der Provokateur von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Als er am Dienstagmorgen entlassen wurde, zeigte er sich nach wie vor uneinsichtig – er beleidigte Polizeibeamten und griff diese tätlich an. So versuchte er einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Gegen den 45-Jährigen erging Anzeige unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen