Starkes Spaichingen erwartet Schlusslicht

Lesedauer: 3 Min

In der Fußball-Kreisliga B 2 hat sich Spitzenreiter FC RW Reichenbach etwas Luft zu den Verfolgern verschaffen können. Dabei sollte es auch nach dem neunten Spieltag so bleiben. Am Sonntag gehen die Reichenbacher ins Heimspiel gegen den Vorletzten SV Wurmlingen II ohne große Sorgen. Auch der Zweite SG Dürbheim/Mahlstetten sollte in Mahlstetten gegen den FC Weigheim nicht ohne drei Zähler bleiben. Die Aussichten der SG Irndorf/Bärenthal auf den ersten Sieg sind beim Aufsteiger SV Spaichingen eher gering.

SG Gosheim/Wehingen II – SG Durchhausen/Gunningen (So., 13 Uhr). Die Elf von der Baar scheint langsam in Fahrt zu kommen. In Wehingen tritt der Gast in der Favoritenrolle an.

FSV Schwenningen II – VfR Wilflingen. Beide Teams haben bisher keine konstanten Leistungen gezeigt. Wilflingen muss aufpassen, dass es nicht im unteren Tabellendrittel hängen bleibt.

SpVgg Aldingen – SV Böttingen (So., 15 Uhr). Die zwei Mannschaften waren am vergangenen Sonntag unter den Gewinnern zu finden. Die Spielvereinigung ist Gastgeber und will die drei Punkte am Ort behalten.

SV Spaichingen – SG Irndorf/Bärental. Gegen das Schlusslicht spricht eigentlich alles für den Aufsteiger, der mittlerweile zum engen Kreis der Verfolger von Spitzenreiter Reichenbach gehört. Alles andere als ein Spaichinger Sieg wäre eine Überraschung.

SG Dürbheim/Mahlstetten – FC Vorwärts Weigheim. Der Absteiger hat sich mittlerweile auf Rang zwei vorgearbeitet. In Mahlstetten dürfte der Gast kaum etwas holen können.

SV Deilingen-Delkhofen – SV Schörzingen. Es wäre nicht überraschend, wenn Schörzingen auch auf Deilingens Höhen leer ausgehen würde.

FC RW Reichenbach – SV Wurmlingen II. Der Gast hat zwar gegen Schwenningen II erstmals gewonnen. In Reichenbach dürfte aber kaum etwas möglich sein. Der FCR wird einen weiteren klaren Sieg einfahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen