Stadtverwaltung belohnt Treue über Jahrzehnte

Lesedauer: 4 Min
 Zahlreiche langjährige Mitarbeiter hat die Stadtverwaltung geehrt.
Zahlreiche langjährige Mitarbeiter hat die Stadtverwaltung geehrt. (Foto: Stadt Tuttlingen)
Schwäbische Zeitung

Oberbürgermeister Michael Beck hat bei der Jubilarehrung zahlreichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung gedankt, dass sie dieser seit 25 und 40 Jahren die Treue hielten. Zeitgleich verabschiedete er in der Stadthalle die Ruheständler.

Rosemarie Bayer arbeitet seit 1979 bei der Stadtverwaltung: als Sacharbeiterin beim Liegenschaftsamt, beim Hauptamt, beim Steueramt, Pass- und Einwohnerwesen, Ausländerwesen und Gewerbe- und Gaststättenrecht. Seit August 2008 ist sie laut Mitteilung als Sacharbeiterin bei der Straßenverkehrsbehörde tätig. Franz-Josef Huber begann 1981 als Angestellter beim Hauptamt und wechselte 1984 zum Baubetriebshof. Seit Juli 2002 ist er bei der Stadtgärtnerei tätig.

Andrea Grimm arbeitet seit November 2004 als Sachbearbeiterin im Ausländerwesen. Oliver Schlegel ist als Hausmeister seit Mai 2009 für Musikschule, Galerie, Heimatmuseum und Bibliothek tätig. Christoph Dreher ist seit 1996 als Ingenieur (Bauleiter) beim Tiefbauamt. Ulrike Schmid unterrichtet seit über 25 Jahren in Tuttlingen Kinder und Jugendliche in Einzel- und Gruppenstunden. Claudia Rodriguez und Zorica Mijok sind seit über 25 Jahren im Immanuel-Kant-Gymnasium Reinigungskräfte. Friederike Weber studierte Klavier und unterrichtet dies seit 25 Jahren an der Musikschule in Tuttlingen.

19 Ruheständler wurden verabschiedet: Gerhard Schneider war seit 1989 in der EDV-Abteilung tätig. Elke Beiswenger war seit 2001 bei den Tuttlinger Hallen. Zu ihren Aufgaben gehörten die Rechnungsabwicklung und Terminplanung im technischen Bereich. Roswitha Barth war seit 1990 bei der Stadt und vom Tag der Eröffnung des Kindergartens Altwegen im März 1992 bis zu ihrem Ausscheiden dort Leiterin. Magdalene Zündel lehrte Violine an der Musikschule. Swetlana Weber arbeitete seit September 2000 als Reinigungskraft im Immanuel-Kant-Gymnasium, Marija Borkovic seit September 2001. Engelbert Sattler war 30 Jahre für Straßenunterhaltung, Stadtreinigung und Winterdienst in Nendingen zuständig. Brigitte Schilling war seit September 1972 bei der Stadtverwaltung. Sie arbeitete zuletzt als Sachbearbeiterin in der Geschäftsstelle Nendingen. Agneta Kotzian war seit Mai 2000 Mitarbeiterin für den Kartenverkauf in der Ticketbox und an der Abendkasse bei den Tuttlinger Hallen.

1983 begann Susanne Martin bei der Stadtverwaltung. Sie war fast 34 Jahre die „gute Seele“ der Musikschule. Lothar Funk war von 1978 bis 1992 Arbeiter beim Tiefbauamt. Seit 1992 arbeitete er als Hausmeister an der Wilhelmschule. Zohra Kasmi war seit 1998 Reinigungskraft. Christoph Villing fing 1982 bei der Stadtgärtnerei an und wechselte 1983 zum Bauhof. Seit 2000 war Rebecca Eberhart Sekretärin des Geschäftsführers und Sachbearbeiterin bei den Tuttlinger Hallen. Rosina Klaus war seit August 1992 im Kindergarten Nendingen tätig und seit März 2017 stellvertretende Kindergartenleiterin. Gudrun Schwab war seit 2013 Abteilungssekretärin und Sachbearbeiterin in der Abteilung Kultur und seit 2015 im Sekretariat der Galerie. Waldemar Halturin war neben seiner Hausmeistertätigkeit an der Albert-Schweitzer-Schule „Springer“ an der Ludwig-Uhland-Realschule, Wilhelmschule und Schildrainschule. Mira Schellin war seit 1998 bei der Stadt als Reinigungskraft und Kantinenbetreuerin im Bauhof. In seiner über 40-jährigen Dienstzeit betreute Karl Hässler die städtischen Grünanlagen und war für Stadtreinigung und Winterdienst in Möhringen zuständig.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen