SpVgg Trossingen steht vor dem 13. Sieg im 13. Spiel

Lesedauer: 4 Min
rosp

Zwei Spiele muss die SpVgg Trossingen in der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald noch gewinnen, dann hätte das Team von Rosario Vetere nach der Hinrunde die maximale Punkteausbeute von 42 Zählern erreicht. Am Sonntag ist die SG Bösingen II/Beffendorf zu Gast, Verfolger SV Villingendorf erwartet zeitgleich die FSV Schwenningen. Im Heuberg-Derby duellieren sich mit dem SV Bubsheim und dem SV Renquishausen (siehe Spiel des Tages) am Samstag zwei Mannschaften, die auf den hinteren Plätzen nahezu identisch dastehen. Der SV Gosheim ist spielfrei.

FV 08 Rottweil – FV Kickers Lauterbach fällt aus. Nach einer Platzbesichtigung am Freitag ist diese Begegnung, die für Samstag vorgesehen war, abgesetzt worden.

SV Bubsheim – SV Renquishausen (Sa., 16 Uhr). Siehe Spiel des Tages.

SG 08 Schramberg/SV Sulgen – SC Wellendingen (Sonntag, 14.30 Uhr). Von den direkten Konkurrenten des SC Wellendingen im Tabellenkeller wird in Bubsheim mindestens einer punkten. Die Talstädter können ihren Mittelfeldplatz weiter bestätigen und den Abstand zu den hinteren Plätzen ausbauen. Auswärts holte der Gast erst einen Punkt.

SV Winzeln – SpVgg Bochingen. Punktemäßig verlief der Saisonstart beider Mannschaften nach elf gespielten Partien identisch (21 Punkte). Winzeln ist Fünfter, Bochingen Sechster. Es kann ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden, wenn das drittbeste Heimteam auf das viertbeste Auswärtsteam trifft. Der Sieger hält Anschluss an die Mannschaften ganz vorne.

SV Villingendorf – FSV Schwenningen. Die spielstarke FSV Schwenningen holte sieben Punkte aus den vergangenen drei Partien – und könnte neben der SpVgg Trossingen das zweite Team werden, das gegen den SV Villingendorf nicht verliert. Dazu wird es auswärts eine der besten Saisonleistungen benötigen. Vor dem Spiel beim Zweiten hat sich der Gast auf Platz sieben verbessert.

SpVgg Trossingen – SG Bösingen II/Beffendorf. Der klare Favorit peilt an, auch das 13. Saisonspiel für sich zu entscheiden. Daheim kassierte man im Schnitt 0,5 Gegentore pro Spiel, auf die gefährliche Offensive war bisher in jedem Spiel Verlass (44 Tore). Die SG reist mit zuletzt drei Niederlagen im Gepäck nach Trossingen.

SV Zimmern II – SG Deißlingen/Lauffen (15 Uhr). Die Form der SG ist aktuell besser. Vor dem 1:2 gegen die SpVgg Trossingen war Deißlingen/Lauffen wettbewerbsübergreifend sechs Spiele lang unbesiegt. Zimmerns zweite Mannschaft steht noch um fünf Punkte besser da (16 Punkte). Ein Unentschieden würde nicht überraschen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen