SpVgg Trossingen siegt durch späten Giebelhaus-Treffer 2:1

Lesedauer: 8 Min
Reiner Neff

In der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald hat das Führungsduo SpVgg Trossingen (2:1 bei der SG Deißlingen/Lauffen) und SV Villingendorf (5:0 bei der SpVgg Bochingen) seine Auswärtsaufgaben erfolgreich beendet. Auch die beiden Verfolger SV Gosheim (4:3 bei der SG Bösinghen II/Beffendorf) und Aufsteiger FV Kickers Lauterbach (3:1 gegen den SV Bubsheim) kamen zu Erfolgen. Die FSV Schwenningen gewann gegen den FV 08 Rottweil mit 4:3, verbesserte sich dadurch auf den siebten Tabellenplatz. Rottweil dagegen rutschte durch diese Niederlage auf einen Abstiegsplatz ab. Auf diesem steht auch weiterhin der SC Wellendingen, der gegen den SV Winzeln mit 0:2 verlor. Der SV Renquishausen kam gegen den SV Zimmern II zu einem 2:2, verbesserte sich dadurch auf den Relegationsplatz. Nach der Niederlage tritt der SV Bubsheim als Tabellenzwölfter weiter auf der Stelle.

SG Deißlingen/Lauffen – SpVgg Trossingen 1:2 (1:1). - Tore: 1:0 (23.) Robin Schumpp, 1:1 (38.) Christian Balde, 1:2 (88.) Waldemar Giebelhaus. - Zuschauer: 120. - Schiedsrichter: Thomas Glaser (Nagold). - Gelbrote Karte für Trossingens Trainer Rosario Vetere (66.). Tabellenführer Trossingen hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, tat sich aber schwer, die gut gestaffelte Defensive der Gastgeber zunächst ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nachdem Robin Schumpp (23.) aus 16 Metern zum 1:0 getroffen hatten, erzielte Christian Balde (38.) mit einem Kopfball nach einem Eckball von Dimitri Stroh das 1:1. Nach der Pause verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen weiter, so dass sich das Geschehen zusehends in die Spielhälfte der Gastgeber verlagerte. Nachdem SG-Torhüter Konstantin Leichtle und die Latte den Führungstreffer verhindert hatten, wurde das unermüdliche anrennen des Spitzenreiters mit dem 2:1-Siegtreffer durch Waldemar Giebelhaus in der 88. Minute doch noch belohnt.

SpVgg Bochingen – SV Villingendorf 0:5 (0:2). - Tore: 0:1 (16.), 0:2 (21.) beide Vincent Krüger, 0:3 (63.) Denis Kimmich, 0:4 (66.) Marc Müller (Elfmeter), 0:5 (76.) Vincent Krüger. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Felix Rauch (SRG Tübingen). Die Gäste begannen druckvoll, verzeichneten nach wenigen Minuten einen Aluminiumtreffer. Nachdem Ugur Akbaba auf der anderen Seite eine gute Chance ausgelassen hatte, schoss Vincent Krüger den SVV mit einem Doppelpack 2:0 in Führung. Trotz des Rückstands wehrten sich die Gastgeber. So scheiterte Marius Pfänder (43.) an Harter im SVV-Tor. Nach der Pause hatte Bochingen seine beste Phase, schaffte es aber nicht Harter zu überwinden. Danach setzte sich die spielerische Überlegenheit der Gäste durch, was folgerichtig zu weiteren Treffern führte. So erhöhten Denis Kimmich und Marc Müller mit zwei weiteren Toren innerhalb von vier Minuten auf 4:0. Mit einem Flugkopfball sorgte erneut Krüger für den 5:0-Endstand.

SG Bösingen II/Beffendorf – SV Gosheim 3:4 (0:2). - Tore: 0:1 (33.) Kai Flamm (Eigentor), 0:2 (38.), 0:3 (46.) beide Jan Seemann, 1:3 (53.) Andy Zimmermann, 2:3 (64.) Daniel Müller, 2:4 (69.) Adem Sari (Elfmeter), 3:4 (84.) Manuel Bantle. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Domenico Viceconte (Wellendingen). - Besonderes Vorkommnis: Gelbrote Karte für Kai Flamm (86./SG). Die SG hatte zunächst Vorteile, verpasste aber zwei gute Torchancen. Gosheim war in diesem Punkt effektiver, führte zur Halbzeit glücklich mit 2:0. Als Jan Seemann (46.) mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 erhöht hatte, wurde es dennoch spannend, weil die Gastgeber nicht aufsteckten und nach 64 Minuten mit dem Tor zum 2:3 wieder im Spiel waren. Auch nach dem 4:2 durch Spielertrainer Sari (69.) bleib es spannend. Doch die SG schaffte durch Spielertrainer Manuel Bantle (84.) nur noch den Anschlusstreffer.

SV Renquishausen – SV Zimmern II 2:2 (1:1). - Tore: 0:1 (25.) Nicolo Ippolito, 1:1 (45.), 2:1 (68.) beide Marius Butz, 2:2 (81.) Selim Ayhan. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Christian Schneider (Gruol). Die Gastgeber lieferten eine gute Vorstellung ab, gingen mit ihren Torchancen aber fahrlässig um, verpassten somit den durchaus möglichen zweiten Saisonsieg. Zimmern dagegen war effektiver, nutzte seine erste Torchance gleich zum Führungstreffer aus. Den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich erzielte Marius Butz fast mit dem Pausenpfiff. Auch nach der Halbzeit hatte der Aufsteiger Vorteile, erzielte nach 68 Minuten das 2:1. Danach verhinderten zwei Pfostenschüsse weitere Treffer des SVR. Dies rächte sich neun Minuten vor Spielende, als die Gäste mit einem Freistoß zum 2:2 trafen.

FSV Schwenningen – FV 08 Rottweil 4:3 (1:0). - Tore: 1:0 (31.) Michail Tsamourlidis (Elfmeter), 2:0 (57.) Ömer Bulut, 3:0 (59.) Chaid Moutassime, 3:1 (64.) Johannes Wenzler, 3:2 (71.) Patrick Seyfried, 3:3 (85.) Kevin Garcia (Elfmeter), 4:3 (90.) Ömer Bulut. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Pierre Heidepriem (Lindenhof). Beide Mannschaften zeigten eine gute Leistung, wobei die Gastgeber nach einer Stunde mit der 3:0-Führung wie der sichere Sieger aussahen. Die Führung war bis dahin aufgrund der besseren Torchancen für die FSV verdient. Aber der FV 08 Rottweil zeigte Moral, glich mit drei Treffern bis zur 85. Minute zum 3:3 aus, wobei der Treffer von Seyfried zum 3:2 sehenswert war. Doch die Hausherren kamen noch einmal zurück, erzielten nach einem Freistoß mit einem Flugkopfball von Ömer Bulut (90.) das 4:3.

FV Kickers Lauterbach – SV Bubsheim 3:1 (0:1). - Tore: 0:1 (24.) Paul Ratke, 1:1 (47.) Yannick Broghammer, 2:1 (59.) Daniel Bastiansen, 3:1 (90.+3) Manuel Broghammer. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Marcel Haberbosch (Mönchweiler). Der SV Bubsheim leistete energischen Widerstand, hatte vor dem Seitenwechsel Vorteile und auch die besseren Torchancen. Somit führten die Gäste bis dahin verdient, auch wenn Denis Rothkranz (40.) mit einem Elfmeter an SVB-Torhüter Matthias Moser gescheitert war. Auch nach dem schnellen 1:1 der Kickers nach der Pause war die Partie offen. Während die Gastgeber ihre Torchancen zum 3:1 nutzten, stand Bubsheim aufgrund seiner Abschlussschwäche wieder einmal ohne Punkte da.

SC Wellendingen – SV Winzeln 0:2 (0:0). - Tore: 0:1 (81.) Erkut Yilmaz, 0:2 (90.) Robin Rall. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Jannik Waible (Waldbronn). Gegen die tief stehenden Gäste hatten die Gastgeber meist optische Vorteile. Doch fehlte der finale Pass, um die Gästeabwehr in Gefahr zu bringen. Die beste Gelegenheit zum Führungstreffer hatte Sovichea Koa (43.), scheiterte aber an Gästetorhüter Henning Schwenk. Auch im zweiten Durchgang schien es so, als sollte kein Treffer mehr fallen. Doch das Spielglück war auf Seiten des SV Winzeln, der durch eine verunglückte Flanke in der 81. Minute glücklich in Führung ging. Mit einem Freistoß zum 2:0 war die Partie endgültig zugunsten der Gäste gelaufen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen