Spitzenspiel in Schwenningen – Kellerduell in Spaichingen

Lesedauer: 3 Min

Der siebte Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 bringt der FSV Schwenningen ein weiteres Spitzenspiel. Mit der SpVgg Trossingen II stellt sich der Tabellenzweite im Schwenninger Moos vor. In den anderen sieben Begegnungen geht es um interessante Positionskämpfe. In Spaichingen stehen sich das punktlose Schlusslicht FV Fatihspor Spaichingen und der ebenfalls noch sieglose Aufsteiger SV Egesheim gegenüber. In Denkingen will der FSV gegen den SV Wurmlingen seinen vorderen Platz in der Tabelle behaupten. Die SG Fridingen/Mühlheim ist spielfrei. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

SV Tuningen – SV Renquishausen. Die Tabellennachbarn haben in dieser Saison noch keine Bäume ausgerissen. Wenn die Gastgeber gewinnen, überholen sie den SVR in der Tabelle.

FV Fatihspor Spaichingen – SV Egesheim. Beide Mannschaften zieren das Tabellenende, wobei der SVE wenigstens einen Zähler schon einspielen konnte. Wer von beiden verliert, der wird noch eine Weile im Keller bleiben müssen.

FSV Denkingen – SV Wurmlingen. Der FSV hat bisher noch kein Spiel verloren und will weiter ungeschlagen bleiben. Daheim ist der FSV nur schwer zu bezwingen. Ob das dem SV Wurmlingen zuzutrauen ist?

VfL Nendingen – SV Kolbingen. Auf dem heimischen Häldele haben die Gastgeber bisher noch nicht gewinnen können. Ein 1:1 gegen den SV Tuningen ist die ganze Heim-Ausbeute. Mit Kolbingen reist ein Team an, das nach zwei Niederlagen nicht wieder leer ausgehen will.

FC Frittlingen – SC 04 Tuttlingen II. Es stehen sich zwei Tabellennachbarn gegenüber. Für den FCF spricht zwar der Heimvorteil, aber die Gastgeber haben bereits 17 Gegentore hinnehmen müssen. So viele Treffer wie die Tuttlinger Reserve bereits erzielt hat.

FSV Schwenningen – SpVgg Trossingen II. Das Top-Spiel und zugleich ein Lokalderby: Wer das Spiel gewinnt, steht zurecht ganz vorne. Die FSV hat in fünf Partien schon 26 Treffer erzielt. So viele wie keine andere Mannschaft sonst.

TV Wehingen – SV Seitingen-Oberflacht. Die Wehinger haben daheim erst einmal in der Saison beim 4:1 gegen den VfL Nendingen gewinnen können. Ob es am Sonntag gegen den SV Seitingen-Oberflacht den zweiten Sieg geben wird, muss angezweifelt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen