Spitzenreiter Spaichingen vor vermeintlich leichter Aufgabe

Lesedauer: 4 Min

In der Handball-Bezirksliga der Männer trifft der Zweite TV Aixheim auf die TG Schwenningen und will Tabellenführer HSG Rottweil auf den Fersen bleiben. Unterstützung kann die HSG Fridingen/Mühlheim II geben, die für den Klassenverbleib Punkte in Rottweil einfahren will. Eine leichte Aufgabe hat Spitzenreiter TV Spaichingen in der Bezirksklasse beim Letzten TV Hechingen.

Bezirksliga Männer

HK Ostdorf/Geislingen – VfH Schwenningen (Freitag, 20.30 Uhr; Schlossparkhalle Geislingen). Die Gastgeber können nur noch in Abstiegsgefahr kommen, sollte es mehr als zwei Absteiger geben. Gegen Schlusslicht Schwenningen, das bereits als Absteiger feststeht, dürften weitere Punkte für den Klassenerhalt hinzukommen.

TV Aixheim – TG Schwenningen (Samstag, 19.30 Uhr; Sporthalle Aldingen). Der Zweite Aixheim will sich für die Pleite beim Dritten Streichen rehabilitieren. Die TG steht im gesicherten Mittelfeld und kann unbeschwert aufspielen. Im Hinspiel (33:28) setzte sich Aixheim durch.

HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Albstadt II (19.30 Uhr; Heuberghalle Meßstetten). Im Hinspiel setzten sich die Gäste 27:28 durch. Die Gastgeber wollen es besser machen.

HSG Rottweil – HSG Fridingen/Mühlheim II (20 Uhr; Doppelsporthalle 1). Die Rottweiler wollen ihre Tabellenführung gegen den Vorletzten festigen. Bei einem Erfolg hat Fridingen/Mühlheim II noch Chancen auf den Klassenverbleib. Im ersten Vergleich behielten die Neckarstädter beim 25:20 aber die Oberhand.

HSG Neckartal – TG Schömberg (Sonntag, 17 Uhr; Stadionhalle in Sulz). Die HSG steht auf dem drittletzten Platz und will diesen auch halten. Denn nur im ungünstigsten Fall gibt es drei Absteiger. Im Hinspiel ging Neckartal (15:29) leer aus.

Bezirksklasse Männer

TV Aixheim II – HK Ostdorf/Geislingen II (Samstag, 17.30 Uhr; Sporthalle in Aldingen). Die Aixheimer sind gesichert und können ohne Druck in die Partie gehen. Der Gast steht auf dem drittletzten Platz und benötigt Zähler für den Klassenverbleib.

HSG Rottweil II – HSG Frittlingen-Neufra (18.20 Uhr; Doppelsporthalle 1). Beide Mannschaften brauchen die Punkte dringend. Der Zweite Rottweil II im Titelrennen und der Vorletzte Frittlingen-Neufra im Abstiegskampf. Im Hinspiel mussten sich die Gäste knapp 30:31 geschlagen geben. Trotzdem ist Frittlingen-Neufra nur Außenseiter.

TV Onstmettingen – HSG Rietheim-Weilheim II (19 Uhr; Raichberghalle). Beide Mannschaften können sich noch nicht in Sicherheit wiegen. Im ersten Aufeinandertreffen gab es keinen Sieger (24:24). Ein Favorit ist auch dieses Mal nicht zu erkennen.

TV Hechingen – TV Spaichingen (19.30 Uhr; Kreissporthalle in Hechingen). Vom Papier her dürfte es eine klare Angelegenheit für den Ersten Spaichingen werden. Der Letzte Hechingen steht bereits als Absteiger fest. Im Hinspiel gab es für die Primstädter einen klaren Sieg (33:17).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen