Spitzenmannschaften der Bezirksliga stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Lesedauer: 3 Min
fro

In der Handball-Bezirksliga Frauen kann man von den Spitzenmannschaften HSG Rottweil, TG Schömberg und HSG Fridingen/Mühlheim II Heimsiege erwarten. Im Duell der Kellerkinder muss man Spaichingen gegen den Letzten TG Schwenningen ebenfalls einen leichten Vorteil einräumen.

Bezirksliga Frauen

HSG Fridingen/Mühlheim II – HK Ostdorf/Geislingen (Samstag, 14.50 Uhr; Sporthalle in Mühlheim). Die Gastgeberinnen haben am vergangenen Wochenende das Spitzenspiel verloren, doch sie wollen den Abstand nach vorne nicht größer werden lassen und gehen hoch motiviert in das Heimspiel. Ostdorf/Geislingen hat erst vier Punkte auf dem Konto und reist als Außenseiter an.

HSG Rottweil – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II (Samstag, 18.15 Uhr; Doppelsporthalle 2). Die Rottweilerinnen haben die meisten Spiele absolviert und führen die Tabelle mit nur einem Minuspunkt souverän an. Der HSG NTW gelang in sechs Spielen nur ein Sieg.

TG Schömberg – TV Weilstetten II (Samstag, 20 Uhr; Sporthalle in Schömberg). Landesliga-Absteiger Schömberg ist bislang die einzige Mannschaft, die noch keinen Minuspunkt auf dem Konto hat. Die Gäste konnten ihre letzten beiden Spiele gewinnen und sollten nicht unterschätzt werden.

TV Spaichingen – TG Schwenningen (Sonntag, 17 Uhr; Sporthalle Unterbach). Die Spaichingerinnen haben erst drei Punkte auf dem Konto und liegen auf dem drittletzten Platz. Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen sie sich Luft nach hinten verschaffen. Noch ohne Punkte ist der Tabellenletzte aus Schwenningen. Die Mannschaft befindet sich im Umbruch und macht mit jungen Spielerinnen einen Neuanfang.

Bezirksklasse Frauen

TG Schömberg II – HSG Neckartal (Samstag, 16 Uhr; Sporthalle in Schömberg). Im Spitzenspiel empfängt der Zweite den Ersten. Die HSG Neckartal ist die einzige Mannschaft, die noch keinen Punkt abgeben musste.

Kreisliga A Frauen

Burladingen – HSG Baar IV (Samstag, 18 Uhr; Trigema-Arena). Die Burladingerinnen mussten in ihrem ersten Saisonspiel eine hohe Auswärtsniederlage hinnehmen und wollen sich daheim rehabilitieren. Die Gäste können sich mit einem Sieg auf den zweiten Platz verbessern.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen