Spaichinger Damen sind Bezirksmeister

Lesedauer: 5 Min
 Die Tennis-Herrenmannschaft des TC Spaichingen erreichte das Finale um die Bezirksmeisterschaft. In Hechingen mussten sich die
Die Tennis-Herrenmannschaft des TC Spaichingen erreichte das Finale um die Bezirksmeisterschaft. In Hechingen mussten sich die Spaichinger dem TC Tübingen II 1:3 geschlagen geben. Unser Bild zeigt den Vizemeister, von links Adrian Gött, David Romahn, Christian Götz und Calvin Klaiber. (Foto: Wolfgang Fritz)

Die Winterhallenrunde des Tennisbezirks Neckar/Schwarzwald/Alb ist zu Ende. Genau 332 Mannschaften nutzten die Wettspielmöglichkeit im Winter und spielten in 22 Hallen um Auf- und Abstieg sowie die Meisterschaft in den einzelnen Klassen.

Bei den Herren in der Staffelliga spielten 13 Teams in zwei Gruppen um den Titel des Bezirks-Mannschaftsmeisters. Für das Finalspiel um die Bezirksmeisterschaft und den Aufstieg auf die Verbandsebene qualifizierten sich der TC Tübingen II und der TC RW Spaichingen. Auf neutralem Boden in Hechingen siegte hier der TC Tübingen II mit 3:1.

Auch in der Damen-Staffelliga, wo man in einer Siebener-Gruppe spielte, kam es zu knappen Entscheidungen. Am Ende siegte der TC RW Spaichingen punktgleich vor dem TC Schwenningen II und darf nächstes Jahr auf Verbandsebene spielen.

Die Konkurrenz der Herren 30 konnte erneut vom Vorjahressieger SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach gewonnen werden. Auch bei den Damen 30 dominierte mit dem TC Bochingen der Vorjahressieger.

In der Staffelliga der Herren 40 wurde in zwei Gruppen gespielt. Im Finale der Gruppensieger TC RW Tuttlingen und Spfr. Salzstetten siegte die Mannschaft aus dem Schwarzwald. In der Staffelliga der Damen 40 setzte sich die SPG Neckar/Gäu durch und qualifizierte sich auch durch einen Sieg über Nürtingen für das Finale um den Württembergischen Meistertitel in Sindelfingen.

Bei den Herren 50 kam es zum erwarteten Endspiel zwischen den Regionalligisten TC Hechingen und TC Tübingen. Auf neutralem Boden in Kusterdingen hatte der TC Hechingen beim 4:2-Sieg wenig Probleme.

Erstmals spielten die Damen 50+ in zwei Gruppen um den Titel. Sieger wurden die SPG Ratshausen/Schömberg und der TC Horb.

Neuer Meister bei den Herren 60 ist die SPG Seewald/Tonbach.

Bezirksmeister bei den Junioren wurde ungefährdet der TC Tübingen. Bei den Juniorinnen wurde in zwei Gruppen gespielt. Hier entthronten der TC Schwenningen und die TG Ebingen die erste und die zweite Mannschaft des TC Tübingen. Wenig Probleme hatten dagegen die Knaben des TC Tübingen mit ihrer Titelverteidigung. Auch die Mädchen spielten in zwei Gruppen. Hier siegte der TC Schwenningen mit beiden Mannschaften. Gruppensieger beim KID’s-Cup wurden der TC Spaichingen I, TC Onstmettingen und TC Trillfingen.

Bei den Aktiven spielten drei Damen- und zwei Herrenmannschaften aus dem Bezirk E auf Verbandsebene. Hier spielen bei Damen und Herren nur insgesamt jeweils 17 Mannschaften in je einer Württembergstaffel und zwei Oberligastaffeln mit jeweils drei Absteigern. In der Oberligastaffel der Herren schaffte der TC BW Rottweil mit Platz zwei den Klassenerhalt. Als Drittletzter muss der TC Tübingen absteigen, was ihn nicht allzu hart trifft, da seine zweite Mannschaft aufgestiegen ist.

In der Oberligastaffel Damen belegte Tübingen I Platz eins und spielt nächstes Jahr in der Württembergstaffel. Die zweite Mannschaft des TC Tübingen hielt sich, während der TC Schwenningen absteigen muss.

Erstmals wurden auch in den Seniorenklassen Damen 40, Herren 40 und Herren 50 Württembergische Hallenmeister ermittelt. Dabei spielten die Meister aller sechs Bezirke eine K.o.-Runde aus.

SPG Neckar/Gäu WTB-Meister

Bei den Damen 40 gelang der SPG Neckar/Gäu der große Wurf. Mit einem 6:0-Sieg im Halbfinale beim ETV Nürtingen erreichte sie das Endspiel in Sindelfingen. Gegner war dort der TC Gärtringen. Nach einem 2:2 bei den vier Einzelbegegnungen gewann die SPG beide Doppel und ist Württembergischer Hallenmeister. Es spielten Regine Trissler-Huhn, Simone Walker-Hertkorn, Nicola Maser und Birgit Forschner.

Die Spfr. Salzstetten mussten sich bei den Herren 40 im Halbfinale dem späteren Sieger TC Möckmühl geschlagen geben. Bei den Herren 50 scheiterte das Regionalligateam von Titelverteidiger TC Hechingen im Halbfinale am Salacher FC (3:3, 6:8).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen