Spaichingen und HSG NTW sind unter den Verlierern

Lesedauer: 5 Min
fro

In der Handball-Bezirksliga Frauen sind die Spitzenmannschaften Rottweil und Schömberg zu den erwarteten Siegen gekommen. In einem Mittelfeldduell kam Winterlingen-Bitz zu einem Auswärtserfolg in Onstmettingen. Die Reserve der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen ist nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Fridingen/Mühlheim II weiterhin in den Abstiegskampf verwickelt.

Bezirksliga Frauen

TV Onstmettingen – HWB Winterlingen-Bitz 21:23 (9:13). Die Anfangsphase ging klar an die Gäste. Nach dem Wechsel schafften die Gastgeberinnen wieder den Anschluss, jedoch nie den Ausgleich. So brachte der HWB einen knappen Vorsprung über die Zeit. Beste Werferinnen: Heim: Sandra Kälbli 7; Gast: Patrizia Hirt 5, Luana Errico 5/3.

TG Schömberg – TV Spaichingen 27:22 (17:12). Die Schömbergerinnen erwischten einen guten Start und führen schnell mit drei Toren. Dann hatten sie aber einen Durchhänger, den Spaichingen zum Ausgleich nutzte. Nun erhöhten die Gastgeberinnen das Tempo wieder und setzten sich bis zur Halbzeit auf fünf Toren ab. Der Gast ließ aber nicht locker und kam noch einmal auf drei Tore heran. Mit einem Zwischenspurt sorgte die TG aber für klare Verhältnisse. Beste Werferinnen: Heim: Stefanie Schütz 7/4, Laura Keller 7/6; Gast: Xenia Heilig 5, Jacqueline Wibiral 5/1, Michelle Merkt 5.

SG Dunningen/Schramberg – HSG Rottweil 19:25 (8:11). Die Partie verlief zunächst ausgeglichen. Kurz vor der Pause verschafften sich die Rottweilerinnen mit vier Toren in Folge etwas Luft. Nach dem Wechsel blieb die SG zunächst dran, doch mit einem 6:0-Lauf zogen die Gäste entscheidend davon. Beste Werferinnen: Heim: Celine Gököglu 5/2; Gast: Katrin Süßer 6.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – HSG Fridingen/Mühlheim II 20:21 (12:12). In einer fairen Partie entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Ständig wechselte die Führung, nie konnte eine Mannschaft mehr als zwei Tore vorlegen. Daran änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nichts. In der Schlussphase schloss die Heimmannschaft ihre Angriffe etwas zu hektisch ab und so nahmen die Gäste etwas glücklich beide Punkte mit. Beste Werferinnen: Heim: Philine Baur 8/4; Gast: Sophie Dreher 5/4.

Bezirksklasse Frauen

Tabellenführer HSG Neckartal gab sich auf dem Weg zum Titel keine Blöße und landete einen klaren Heimsieg gegen den Vorletzten Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III. Im Verfolgerduell setzte sich Hossingen-Meßstetten bei Schömberg II durch und festigte den zweiten Platz. Chancenlos war Schlusslicht Rietheim-Weilheim bei der zweiten Mannschaft der HSG Baar.

TG Schömberg II – HSG Hossingen-Meßstetten II 23:26 (11:11). Bis zum 15:16 in der 39. Minute verlief das Spiel auf Augenhöhe. Dann stand die Abwehr der Gäste besser und mit einem 6:0-Lauf gelang ihnen der entscheidende Vorstoß. Beste Werferinnen: Aline Frey 5/2, Tatjana Geiger 5; Gast: Sonja Auer 8/1, Katja Offermann 8.

HSG Neckartal – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III 24:15 (11:7). Die Gäste hatten in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel. Sie legten immer vor und die HSG Neckartal zog nach. Nach einer Auszeit der HSG Neckartal stand die Abwehr der Gastgeberinnen wesentlich besser und mit einem 7:0-Lauf drehten sie die Partie. Die Gäste hatten diesem Angriffswirbel nichts mehr entgegenzusetzen. Beste Werferinnen: Heim: Jana Niethammer 8/3; Gast: Lena Riester 4.

HSG Baar II – HSG Rietheim-Weilheim 24:13 (9:6). In einer ausgeglichenen Anfangsphase ging Rietheim-Weilheim beim 2:3 das einzige Mal in Führung. Nach dem Wechsel lief bei den Gästen im Angriff nicht mehr viel zusammen und so hatte die HSG Baar leichtes Spiel. Beste Werferinnen: Heim: Alicia Messner 4/1, Alida Racz 4/3, Aline Fleischmann 4; Gast: Isabell Haffa 5/1.

Kreisliga A Frauen

HSG Baar IV – VfH Schwenningen 24:16 (12:10). Nach dem Wechsel standen die Gastgeberinnen in der Abwehr besser und mit schnellen Angriffen setzten sie sich Tor um Tor ab. Beste Werferinnen: Heim: Hanna Kratt 5; Gast: Stefanie Doser 6/2.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen