Spaichingen nimmt gegen Rottweil Außenseiterrolle ein

Lesedauer: 4 Min
fro

In der Handball-Bezirksliga Frauen reist Tabellenführer HSG Rottweil als Favorit nach Spaichingen. Vom Tabellenzweiten TG Schömberg wird ein Heimsieg gegen das Schlusslicht TG Schwenningen erwartet.

Bezirksliga Frauen

TV Onstmettingen – SG Dunningen/Schramberg (Samstag, 17.15 Uhr; Raichberghalle). In diesem Mittelfeldduell geht es darum, die Tabellenposition zu festigen oder leicht zu verbessern. Das Vorspiel konnte Onstmettingen knapp für sich entscheiden.

TG Schömberg – TG Schwenningen (Samstag, 20 Uhr; Sporthalle in Schömberg). Bei den Schömbergerinnen läuft es bislang nach Wunsch, denn sie mussten als einzige Mannschaft noch keinen Punkt abgeben. Dennoch sollten sie den Tabellenletzten aus Schwenningen, der erst einen Sieg vorweisen kann, nicht auf die leichte Schulter nehmen.

TV Spaichingen – HSG Rottweil (Sonntag, 11.45 Uhr; Sporthalle Unterbach). Die Spaichingerinnen liegen mit drei Punkten auf dem drittletzten Platz. In eigener Halle werden sie alles daran setzen, um sich etwas Luft nach hinten zu verschaffen. Doch die Rottweilerinnen wollen ihre Tabellenführung festigen.

TV Weilstetten II – HWB Winterlingen-Bitz (Sonntag, 15 Uhr; Längenfeldhalle in Balingen). Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen die Weilstetterinnen ihr Punktekonto ausgleichen und sich im Mittelfeld festsetzen. Doch Winterlingen-Bitz reist nach dem jüngsten Auswärtssieg mit breiter Brust an.

Bezirksklasse Frauen

Das Verfolgerduell zwischen Hossingen-Meßstetten II und Rottweil II ist offen. Auch in der Partie zwischen der Reserve der HSG Baar und Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III gibt es keinen Favoriten.

HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Rottweil II (Samstag, 17.45 Uhr; Heuberghalle in Meßstetten). Vor eigenem Publikum wird Hossingen-Meßstetten II alles versuchen, um den zweiten Platz zu festigen. Mit einem Sieg könnten die Gäste aus Rottweil jedoch vorbei ziehen.

HSG Baar II – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III (Sonntag, 17 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim). Mit dem Heimvorteil möchte die HSG Baar ihr Punktekonto ausgleichen und an den Gästen vorbei ziehen. Doch die NTW-Dritte wird sich wohl zu wehren wissen.

Kreisliga A Frauen

Im Spitzenspiel muss Tabellenführer Frittlingen-Neufra beim Verfolger HSG Baar IV antreten. Offen ist auch das Duell der noch sieglosen Kellerkinder zwischen Burladingen und dem VfH Schwenningen. Mit leichten Vorteilen reist dagegen der Tabellenzweite Neckartal II zur dritten Mannschaft der HSG Baar. - Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Baar III – HSG Neckartal II (Samstag, 14.25 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim), HSG Baar IV – HSG Frittlingen-Neufra (Sonntag, 13.50 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim), Burladingen – VfH Schwenningen (Sonntag, 15 Uhr; Trigema-Arena).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen