Simeon Medical wächst um mehr als 15 Prozent

Lesedauer: 2 Min

Simoen Medical kann ein deutliches Umsatzplus verbuchen.
Simoen Medical kann ein deutliches Umsatzplus verbuchen. (Foto: Archiv: Christian Gerards)
Schwäbische Zeitung

Simeon Medical einer der weltweit führenden Hersteller von medizintechnischen Lösungen für Krankenhäuser mit dem Fokus auf Operations- und Untersuchungsräume, ist auf Erfolgskurs. Für das erste Geschäftshalbjahr 2018 meldet das Tuttlinger Medizintechnikunternehmen ein Wachstum der Eigenmarke Simeon von mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die ersten Zahlen für das aktuelle Jahr deuten laut einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens darauf hin, dass sich die positive Entwicklung fortsetzt. So lagen Umsatz und Marktwachstum durch gewonnene Projekte in den wichtigen Kernmärkten Asiens und Europas noch einmal deutlich über den Vorjahreswerten.

Als Grund für den Erfolg führt Simeon Medical unter anderem seine Wandlung vom reinen Leuchtenhersteller zum Systemanbieter für OP-Lösungen an. In seiner neuen Rolle unterstützt das Unternehmen auch das so genannte OR.NET-Projekt, um gemeinsam mit weiteren führenden Anbietern der Medizintechnik die Vernetzung von Komponenten in OP-Sälen und Kliniken zu standardisieren.

„Wir freuen uns sehr über ein erfolgreiches erstes Halbjahr. Das zeigt, dass wir mit unserer Entwicklung zum Systemanbieter für OP-Lösungen und unserer kundenorientierten Vertriebspolitik mit vielen Regionalbüros richtig liegen“, lässt Geschäftsführer Markus Keussen mitteilen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen