Silvesterlauf verzeichnet schon mehr als 850 Sportler

Lesedauer: 4 Min
 Der Tuttlinger Silvesterlauf erfreut sich großer Beliebtheit. Bereits mehr als 850 Anmeldungen sind eingegangen.
Der Tuttlinger Silvesterlauf erfreut sich großer Beliebtheit. Bereits mehr als 850 Anmeldungen sind eingegangen. (Foto: Tuttlinger Sportfreunde)
Redaktionsleiter

So viele Anmeldungen wie nie zuvor zu diesem Zeitpunkt im Jahr verzeichnet der Silvesterlauf der Tuttlinger Sportfreunde am Montag, 31. Dezember. Mehr als 850 Sportler haben sich laut Organisator Rolf Brohammer bereits registrieren lassen.

Das Ziel ist es, das Vorjahresniveau an Anmeldungen zu erreichen. Vor Jahresfrist waren rund 1200 Läufer am Start, der sich auch in diesem Jahr vor der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule befindet. Im Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) können die Sportler vor dem Rennen ihre Unterlagen abholen, in der dortigen Aula findet am Nachmittag auch die Siegerehrung statt.

„Wir bekommen gute Kritiken und haben eine gute Resonanz“, betont Brohammer am Dienstag im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Sportler würden inzwischen auch aus der Schweiz, aus dem Schwarzwald, dem Tübinger Raum und vom Bodensee kommen. Dazu kommen Auswärtige, die die Weihnachtszeit für einen Heimatbesuch nutzen und sich vor Jahresschluss noch einmal sportlich betätigen wollen.

Aber auch immer mehr Unternehmen springen auf den Silvesterlauf-Zug auf. So würden laut Brohammer etwa das Tuttlinger Medizintechnikunternehmen Karl Storz oder der Tuttlinger Anlagenbauer Chiron ihre Mitarbeiter unterstützen und ihnen das Startgeld sowie ein Laufshirt spendieren.

Die steigende Anzahl der frühen Anmeldungen erklärt sich Brohammer auch mit dem kleinen Präsent, das es gibt: In diesem Jahr besteht es aus einem faltbaren Rucksack und einer Stirnlampe. „Das ist schon ein Anreiz, sich früh anzumelden“, sagt der Chef-Organisator.

Anreise mit dem ÖPNV ist gratis

Die Teilnehmer des Silvesterlaufs können sich in diesem Jahr über eine Neuerung freuen: So können sie erstmals umsonst mit dem öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Tuttlingen in die Donaustadt kommen, um an dem Lauf teilzunehmen. Dazu müssen sie einfach nur ihre Anmeldebestätigung, die ein Logo von Tuticket ziert, beim Busfahrer oder Zugbegleiter vorzeigen.

Am Poststeg sorgen die Guggenmusiker der Los Crawallos aus Emmingen-Liptingen für Unterhaltung. Am Rathaussteg und am Sängersteg sind Lautsprecher aufgestellt. „Wir hoffen, dass dadurch ein paar Passanten stehen bleiben und zuschauen“, erklärt Brohammer.

Wie in den Vorjahren sorgen Steinbeisschüler für die Streckenabsicherung. Die Anmeldeunterlagen können am 31. Dezember ab 9 Uhr in der Aula des IKG abgeholt werden. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Start möglich. Der Startschuss für den Lauf über fünf Kilometer erfolgt um 12 Uhr, die Läufer des Zehn-Kilometer-Laufs gehen um 13 Uhr auf die Strecke. Bereits ab 11 Uhr starten die verschiedenen Kinder- und Jugendläufe – von den Bambini bis zu den U 12. Um 12.05 Uhr gehen zudem die Nordic Walker auf ihre Fünf-Kilometer-Runde.

Die Strecke für die Hauptläufe geht von der Steinbeisschule durchs Umläufle und entlang der Donau bis zur Groß Bruck. Zurück geht es über die Weimarstraße bis zur Brücke am Freibad und von dort in Richtung Vogelsangweg und In Göhren zurück zur Steinbeisschule. Die Zehn-Kilometer-Läufer laufen die Strecke zwei Mal.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen