Sieg und Niederlage für HSG Baar II

Lesedauer: 9 Min
Karl-Heinz Frohnert

In den Fußballligen der Region ruht weiterhin der Ball. Dafür nahmen die Handball-Mannschaften den Liga-Spielbetrieb nun wieder auf. Die Bezirksklassen-Männer der HSG Baar II mussten gleich zweimal antreten.

Bezirksliga Männer

Mit einem überlegenen Heimsieg gegen die HSG Neckartal festigte die HSG Hossingen-Meßstetten den Mittelfeldplatz. Einen mühsamen Heimsieg verbuchte der Tabellenvierte TV Spaichingen gegen die abstiegsbedrohte Reserve der HSG Fridingen/Mühlheim.

HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Neckartal 32:22 (12:8). Die HSG war von Beginn an gegen Neckartal die dominierende Mannschaft. Schnell führten die Gastgeber mit 5:1-Toren. Einmal konnte die HSG Neckartal den Rückstand auf drei Treffer verkürzen, ehe die Gastgeber bis zur Halbzeit wieder den alten Abstand herstellten. In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gestalteten die Gäste das Spiel ausgeglichener. Dabei gelang es der HSG Neckartal aber nicht, den Rückstand zu verkürzen. Danach zog Hossingen-Meßstetten unaufhaltsam, zum letztendlich ungefährdeten Heimsieg, davon. Beste Torschützen: H.-M.: Stefan Reitspieß 9/2; HSG: ausgeglichen.

TV Spaichingen – HSG Fridingen/Mühlheim II 28:27 (14:11). Zunächst war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die Spaichinger immer knapp vorne lagen. Dann wurden die Gastgeber in der Abwehr stärker und sie setzten sich beim 14:9 erstmals mit fünf Toren ab. Die Gäste zeigten sich aber keineswegs geschockt und waren beim 14:13 kurz nach der Pause wieder dran. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe und in der letzten Minute gelang dem TVS der Siegtreffer. Drei Sekunden vor Schluss bewahrte der Spaichinger Torhüter seine Mannschaft mit einer überragenden Parade noch vor einem Punktverlust. Beste Torschützen: TVS: Dominik Wetzel 6, Bryan Kopansky 6/3; HSG: Daniel Ulmschneider 9/4.

Bezirksklasse Männer

Tabellenführer TV Aixheim II kam zu einem mühsamen Sieg bei der Reserve der TG Schömberg. Die zweite Mannschaft der HSG Baar musste zwei Verfolgerduelle bestreiten. Dabei gab es einen knappen Sieg gegen den HWB Winterlingen-Bitz und eine Niederlage beim VfH Schwenningen. Die HSG Rietheim-Weilheim II kam beim TV Spaichingen II zu einem Auswärtssieg, bleibt aber Vorletzter. Der TSV Balgheim verbesserte sich durch den Heimsieg gegen die HK Ostdorf/Geislingen II auf den vierten Platz.

TG Schömberg II – TV Aixheim II 23:26 (11:11). Die Schömberger starteten gut in dieses kampfbetonte Spiel. Bis zum 8:7 in der 17. Minute hatten sie immer die Nase vorne. Mit einem 3:0-Lauf drehten die Aixheimer dann die Partie. Bis zur Pause glichen die Schömberger wieder aus. Nach dem Wechsel erspielten sich die Aixheimer einen Vorsprung von drei Toren. Doch die Gastgeber ließen sich nicht abschütteln und kämpften sich immer wieder bis auf ein Tor heran. Die Aixheimer nutzten in der Schlussphase ihre Chancen besser und brachten den Vorsprung über die Zeit: Beste Torschützen: TGS: Frank Eha 9/6; TVA: Marcel Obergfell 6/3, Philipp Gruler 6.

HWB Winterlingen-Bitz – HSG Baar II 22:23 (9:10). In diesem fairen Spiel erwischte die HSG den besseren Start und lag schnell 4:1 vorne. Erst nach dem 3:8 kam Winterlingen-Bitz in Tritt und kämpfte sich bis zur Halbzeit auf ein Tor heran. Nach dem Wechsel waren die Gäste wieder am Drücker und beim 16:20 schien die Partie entschieden. Doch der HWB zeigte sich kämpferisch und beim 21:22 war wieder alles offen. Die Gäste ließen sich die Punkte aber nicht mehr nehmen. Beste Torschützen: HWB: Til Henkel 9/5; HSG: Kevin Ott 5.

TV Spaichingen II – HSG Rietheim-Weilheim II 22:27 (6:11). Die erste Halbzeit war geprägt von starken Abwehrreihen und so fiel erst in der fünften Minute das erste Tor. Mit einem 4:0-Lauf nahm die HSG das Heft in die Hand und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf fünf Tore aus. Nach dem Wechsel kämpften sich die Spaichinger auf zwei Tore heran. Doch die Gäste gaben die Führung nicht mehr aus der Hand. Beste Torschützen: TVS: Elias Grosse 5, Julian Gutmann 5; HSG: Sebastian Schneck 7, Elias Faude 7/6.

TSV Balgheim – HK Ostdorf/Geislingen II 29:25 (16:12). Bei wechselnder Führung verlief die Partie bis zum 9:9 (21.) ausgeglichen. Dann stabilisierten sich die Balgheimer in der Abwehr und mit druckvollen Angriffen setzten sie sich bis zur Halbzeit mit vier Toren ab. Die Heimmannschaft zog zu Beginn der zweiten Hälfte auf 19:12 davon. Nun ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen und die HK konnte das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Beste Torschützen: TSV: Jens Werth 9/3, Jonas Werth 7; HK: ausgeglichen.

VfH Schwenningen – HSG Baar II 29:21 (12:11). Es war von Beginn an ein Spiel auf hohem Niveau. Dabei erspielten sich die Gäste zunächst leichte Vorteile und führten nach fünf Minuten 3:1. Dann machte der VfH Boden gut und lag nach 15 Minuten 9:7 vorne. Nach dem Wechsel ging der VfH mit einer aggressiven 5:1-Deckung ins Spiel. Damit hatten die Gäste ihre Probleme. Der VfH setzte sich Zug um Zug ab und beim 20:14 war eine Vorentscheidung gefallen. Die Schwenninger gewannen das Spitzenspiel auch in dieser Höhe verdient. Beste Torschützen: VfH: Marius Anton 8/4; HSG: Raphael Schmider 7.

Kreisliga A Männer

Im Duell der Kellerkinder trennten sich die HSG Nendingen/Tuttlingen Wurmlingen und der TSV Burladingen mit einem Unentschieden, was beiden Mannschaften nicht so richtig weiterhilft. Durch die Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TV Weilstetten III rutschte der TV Streichen II ans Tabellenende.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – TSV Burladingen 23:23 (11:13). In einem kampfbetonten Spiel mit vielen Zeitstrafen erwischten die Burladinger den besseren Start. Doch die HSG fing sich, ging beim 6:5 erstmals in Führung und setzte sich gleich mit vier Toren ab. Bis zur Halbzeit drehten die Gäste die Partie wieder. Im zweiten Spielabschnitt war es ein offener Schlagabtausch, und so trennte man sich mit einem gerechten Unentschieden. Beste Torschützen: HSG: Jens Schwarz 7/2; TSV: Manuel Göz 9/5.

TV Streichen II – TV Weilstetten III 21:35 (10:18). Die Gastgeber erzielten das erste Tor, was aber die einzige Führung bleiben sollte. Die Gäste standen sicher in der Abwehr, und mit schnellen Angriffen setzten sie sich bis zur Halbzeit mit acht Toren ab. Nach dem Wechsel änderte sich nichts, die Gastgeber waren weiterhin chancenlos. Beste Torschützen: Streichen: Manuel Schneller 8; Weilstetten: Robin Stengel 9/3.

Kreisliga B Männer

HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Neckartal II 30:24 (14:12). Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen bis zum 8:7 (16.) vorne. Nun standen die Hausherren besser in der Abwehr und mit einem 3:0-Lauf drehten sie die Partie. Bis zum 17:16 (40.) blieb es spannend. Das bessere Stehvermögen hatte aber Hossingen-Meßstetten, und so wurde es noch eine klare Sache. Beste Torschützen: H-M: Markus Kiesinger 11/1; Neckartal: Fabian Link 5.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen