SG Liptingen/Emmingen ist erster Spitzenreiter

Lesedauer: 6 Min

Die SG Liptingen/Emmingen und der FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen sind erfolgreich in die Kreisliga A 2 Bodensee gestartet. Keine Punkte gab es für den SC B.A.T und den Bezirksligisten Hattinger SV.

Bezirksliga

SC Konstanz-Wollmatingen – Hattinger SV 1:0 (0:0). – Schiedsrichter: Manuel De Vito (Stetten a.k.M.). – Zuschauer: 120. – Tor. 1:0 (66.) Alireza Yaghoobi. – Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten: Konstanz-Wollmatingen (54./57.), Hattinger SV (77.). – Der gastgebende Landesliga-Absteiger war die spielstärkere Mannschaft. Ein glänzend reagierender HSV-Keeper Brian Fürderer bewahrte seine Elf im ersten Abschnitt vor einem Rückstand. Der HSV versteckte sich keinesfalls. Ein Schuss von Bernard Suker (5.) wurde noch an die Latte gelenkt, ein Drehschuss von Ferhan Beadini (16.) abgeblockt. Im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber zwei Ampelkarten verkraften. Im Anschluss an einen Eckball fiel das einzige Tor der Begegnung. Fürderer wehrte einen Kopfball zunächst noch ab, gegen den Nachschuss von Alireza Yaghoobi war er ohne Chance (66.). Der HSV spielte die personelle Überzahl nicht konsequent aus. Kurz vor Spielende hatte Ferhat Özbek die große Chance zum Ausgleich. Sein Schuss ging aber über das Gehäuse.

Kreisliga A 2

SG Heudorf/Honstetten – FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen 0:1 (0:1). – Schiedsrichter: Thomas Gauggel (Singen). – Zuschauer: 80. – Tor: 0:1 (21.) Domenik Kohli. – Es entwickelte sich eine schnelle und abwechslungsreiche Begegnung. Zwei ebenbürtige Mannschaften standen sich gegenüber. In der achten Minute verfehlte ein Kopfball von Nicolai Kamenzin knapp das FC-Gehäuse. Beide Teams hatten weitere Möglichkeit, ehe die Gäste nach 21 Minuten jubeln durften. Nach einem schnellen Spielaufbau von Razvan Radu köpfte Domenik Kohli die Flanke von Manuel Stepputt gegen den linken Innenpfosten. Von dort sprang der Ball zum 0:1 ins Netz. Es folgte die druckvollste Zeit der Gäste. Manuel Reutebuch legte für Radu auf (24.), dessen Schuss aus zentraler Position über das SG-Tor ging. Die Pausenführung war verdient. Gleich nach dem Wiederbeginn hätte Stepputt den zweiten FC-Treffer erzielen können, nachdem er von Manuel Reutebuch uneigennützig bedient wurde. Die SG stemmte sich gegen die Niederlage und erhöhte den Druck. In den letzten 20 Minuten verteidigte der FC im Kollektiv um Torwart Christian Schmid und war im eigenen Strafraum eingeschnürt. Gelegentliche Konter führten kaum zu Entlastung. Dennoch brachte die Elf von Trainer Francesco Pastore den knappen Vorsprung über die Zeit.

SC Buchheim/Altheim/Thalheim – SG Tengen/Watterdingen 2:3 (1:1). – Schiedsrichter: Maik Rupenus (Singen). – Zuschauer: 80. – Tore: 0:1 (22.) Steven Rodrigues, 1:1 (30.) Florian Liehner, 2:1 (53.) Dirk Spöri, 2:2 (82./Foulelfmeter) Patrick Maus, 2:3 (87.) Michael Hock. - Der SC B.A.T. ließ die hohe Niederlage im Pokal bei Aramäer Pfullendorf (3:10) vergessen und zeigte sich im ersten Punktespiel als ebenbürtige Mannschaft. Von Beginn an war es ein offenes Spiel mit verteiltem Ballbesitz. Steven Rodrigues schloss einen Konter zur Gästeführung ab. Nach einer halben Stunde sorgte Florian Liehner bei einem Konter der Hausherren für den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen zunächst im Mittelfeld ab. Ein gelungener Doppelpass zwischen Spielertrainer Dirk Spöri und Simon Steigerwald brachte die Hausherren in Führung. Spöri versenkte den Ball in der langen Ecke. Die Schlussphase gehörte wieder den Gästen. Mit einem berechtigten Foulelfmeter gelang Patrick Maus der Ausgleich. Michael Hock erzielte mit einem sehenswerten Kopfball aus 16 Metern den Siegtreffer.

SG Stahringen/Espasingen – SG Liptingen/Emmingen 3:5 (2:3). – Schiedsrichter: Ben Jeising (Gailingen). – Zuschauer: 80. – Tore: 1:0 (1.) Eigentor, 1:1 (4.) Pascal Renner, 2:1 (10.) Alexander Merk, 2:2 (29.) Andreas Schmid, 2:3 (35.) Lars Werner, 3:3 (53.) Sebastian Drexler, 3:4 (61.) Philipp Gäckle, 3:5 (83.) Lars Werner. – Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Kevin Seelmann (Stahringen/Espasingen, 45.), Gelb-Rote Karte für Daniel Gonzales (Liptingen/Emmingen, 80.). – Den frühen Rückstand durch ein Eigentor steckte die SG L/E schnell weg und kam durch Pascal Renner (4.) zum Ausgleich. Noch einmal legten die Hausherren vor, waren dann aber bis zur Pause die unterlegene Mannschaft. Die SG L/E machte innerhalb von sechs Minuten aus dem Rückstand eine 3:2-Führung. Daniel Gonzales (40.) traf aus 35 Metern zudem die Latte. Kurz vor der Pause gerieten die Gastgeber wegen Spielerbeleidigung in Unterzahl. Dennoch erzeugten die Hausherren mehr Druck und glichen aus. Danach bestimmten die Gäste wieder das Geschehen. Mit einem Steilpass wurde Philipp Gäckle bedient, der zum 4:3 einschoss. Lars Werner erzielte den Endstand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen