Auch die Heiligen Drei Könige (Marietta und Leonie Graf sowie Julia Vogel) waren bei der Vorweihnachtlichen Feier zu Gast.
Auch die Heiligen Drei Könige (Marietta und Leonie Graf sowie Julia Vogel) waren bei der Vorweihnachtlichen Feier zu Gast. (Foto: Rüdiger Daus)
Rüdiger Dau

Zur 50. Vorweihnachtlichen Feier für Senioren haben die Gemeinde, das DRK und der Seniorentreff Liptingen-Heudorf eingeladen. Bei starkem Schneetreiben kamen doch zahlreiche Seniorinnen und Senioren in die Schlossbühlhalle, wo sie in der weihnachtlich geschmückten Halle vom Vorsitzenden des Seniorentreffs, Kurt Breinlinger, willkommen geheißen wurden.

Breinlinger hob hervor, dass diese Feier bereit zum 50. Mal stattfindet. Die erste fand auf Veranlassung des damaligen Liptinger Bürgermeisters am 15. Dezember 1968 im damaligen Löwensaal. Finanziert wurde die vorweihnachtlichen Veranstaltung über die Pacht der Winterschafweide. Nach dem Zusammenschluss der Gemeinden wurde diese schöne Tradition übernommen und das Geld für die Finanzierung bereitgestellt. Die Gemeinde überlässt dafür die Schlossbühlhalle kostenlos. Seit fünf Jahren wird diese Vorweihnachtliche Feier von der Gemeinde, der DRK-Ortsgruppe und dem Seniorentreff Liptingen-Heudorf gemeinsam organisiert. Zum Schluss seiner Rede hatte Kurt Breinlinger noch ein Adventsgedicht, das die Senioren zum Schmunzeln brachte.

Die beiden ältesten Teilnehmer

Bürgermeister Joachim Löffler bedachte die beiden ältesten Teilnehmer, nämlich die Ehrenvorsitzende des Seniorentreffs Maria Renner (90 Jahre) und Georg Renner (88 Jahre) aus Liptingen, mit je einer Flasche Wein. Auch er hob die Dauerhaftigkeit der Veranstaltung hervor.

Im Unterhaltungsprogramm führte die Grundschule das Singspiel „Durch die Welt mit Sternen“, unter der Leitung von Lehrerin Anne Homburger, auf. Hier ging es mit dem Stern in verschiedene Länder der Welt.

Beim anschließenden Königsspiel stellten die drei Solistinnen Marietta und Leonie Graf sowie Julia Vogel – die drei singen auch im Jugendchor des Gesangvereins Liptingen –, Melchior, Caspar und Balthasar, also die Drei Könige aus dem Morgenland, gekonnt dar.

Nachdem das DRK Liptingen Kaffee und Kuchen serviert hatte, ging die Feier mit dem Kinderchor des Gesangvereins weiter. Dieser wurde von Ulrike Bittenbinder am Keyboard unterstützt und sang unter Leitung von Brigitte Firmbach weihnachtliche Lieder, die das Publikum mit viel Applaus bedachte. Norbert Thum trug ein Gedicht über die Weihnachtskrippe vor, in dem das Christkind aus der Krippe verschwindet und sich auf eine lustige Art wieder einfindet. Vor dem Essen sang dann Projektchor unter der Leitung von Brigitte Firmbach noch weihnachtliche Lieder.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen