Seit 25 Jahren fliegen die Kugeln

Lesedauer: 4 Min

Seit 25 Jahren gibt es in Tuttlingen einen Boule Club, der seit vier Jahren auf einem Platz im Stadtgarten spielt.
Seit 25 Jahren gibt es in Tuttlingen einen Boule Club, der seit vier Jahren auf einem Platz im Stadtgarten spielt. (Foto: dap)
Manuel Schust

Am kommenden Samstag feiert der Boule Club Tuttlingen sein 25-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums wird im Tuttlinger Stadtgarten ab 9.30 Uhr ein Einladungsturnier veranstaltet. Dabei zeigen Vereinsspieler aus der Region ihr Können und jeder kann sich von dem geselligen Spiel ein Bild machen.

Wer regelmäßig durch städtische Parks spaziert, dem ist der Anblick längst vertraut: Mit silbernen Metallkugeln in den Händen nehmen meist ältere Herren Maß, holen zum Stoß aus und versuchen ihre Kugel möglichst nah an die bunte Zielkugel zu platzieren. Bei Boule handelt es sich um ein geselliges Spiel, das im Drei-gegen-Drei, Zwei-gegen-Zwei oder Eins-gegen-Eins-Duell ausgetragen wird. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit und Motorik und spricht wie kaum ein anderes Bewegungsspiel Jung und Alt gleichermaßen an. Boule-Spielen kann jeder, der die etwa 700 Gramm schweren Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 75 Millimeter schon oder noch werfen kann.

In Deutschland wurden die ersten Partien Boule vermutlich in der Nachkriegszeit von französischen Soldaten und Diplomaten bestritten. Spätestens als in den siebziger und achtziger Jahren Frankreich ein immer beliebteres Reiseziel deutscher Urlauber darstellte und sich viele Städtepartnerschaften entwickelten, schwappte die Boule-Welle endgültig nach Deutschland über.

Maria Havemann, Vorsitzende des 1993 gegründeten BCC Tuttlingen, erinnert sich an daran, dass einige Gründungsmitglieder des Klubs Boule zunächst im Frankreichurlaub kennengelernt hatten. Aber auch Besucher aus Tuttlingens südfranzösischen Partnerschaft Draguignan haben das Spiel in der Kreisstadt mit etabliert.

Seither ist viel passiert: Nachdem die Stadt dem Verein in den Anfangsjahren zunächst ein Gelände am Place de Bex zur Verfügung stellte, wurde im Jahr 2000 ein neuer Spiel-Platz auf dem Gelände des Umläufles errichtet. Es folgten viele sportliche Erfolge mit Aufstiegen in die Regional-, Ober- und Landesliga sowie eine Aufstellung in den Baden-Württemberg-Kader. Da der Spiel-Platz auf dem Gelände des Umläufles bald zu klein geworden war, um dort größere Turniere ausrichten zu können, erfolgte 2014 die Erstellung eines professionellen Bouleplatzes im Tuttlinger Stadtgarten.

40 Mitglieder im Verein

Im Jubiläumsjahr 2018 zählt der Verein 40 Mitglieder, die in drei Mannschaften aktiv am Ligabetrieb der Region Bodensee-Oberschwaben teilnehmen. Für die Jubiläumsfeier hat sich Besuch aus Frankreich angekündigt: „Besonders freuen wir uns darüber, dass acht Personen aus der Partnerstadt Draguignan anreisen werden“, berichtet Maria Havemann. „Am allermeisten hoffen wir auf trockenes, gutes Wetter. Denn dann macht es natürlich am meisten Spaß, Boule zu spielen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen