Sechs Tore in neun Minuten: Trossingen demütigt SVG 7:0

Lesedauer: 8 Min
Die Spvgg Trossingen siegte am Sonntag mit 7:0. Der Torreigen wurde bereits in der 4. Minute durch Eugen Walter mit einem Freist
Die Spvgg Trossingen siegte am Sonntag mit 7:0. Der Torreigen wurde bereits in der 4. Minute durch Eugen Walter mit einem Freistoß eröffnet. Die Gastgeber waren in allen Belangen den Trossingern unterlegen. Hätte der ungeschlagene Tabellenführer seine ihm gebotenen Chancen konsequent genutzt, wäre eine noch deutlichere Pleite für die Gastgeber möglich gewesen. (Foto: hkb)
rn

In der Fußball-Bezirksliga hat Tabellenführer SpVgg Trossingen mit einem 7:0-Erfolg beim bisherigen Vierten SV Gosheim ein Ausrufezeichen gesetzt. Verfolger SV Villingendorf musste sich beim Aufsteiger FV Kickers Lauterbach mit einem 3:3 zufrieden geben. Auch der Dritte SV Winzeln kam beim Aufsteiger FSV Schwenningen nicht über ein 2:2 hinaus. Die SpVgg Bochingen festigte durch einen 5:2-Sieg gegen die SG 08 Schramberg/SV Sulgen ihren Platz im vorderen Mittelfeld. Der SV Zimmern II unterlag bei der SG Bösingen II/Beffendorf 1:3. Im Kampf um den Klassenerhalt hat der SV Bubsheim bei der SG Deißlingen/Lauffen ein 1:1 erreicht, ist aber wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Der SV Renquishausen hat das Kellerduell gegen FV 08 Rottweil 1:3 verloren und ist nun Letzter.

SV Gosheim – SpVgg Trossingen 0:7 (0:7). - Tore: 0:1 (4.) Eugen Walter, 0:2 (14.) Emanuel Alexi, 0:3 (22.) Eugen Walter, 0:4 (23.) Dimitri Stroh, 0:5 (27.) Eugen Walter, 0:6 (31.), 0:7 (45.) beide Dimitri Stroh. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Hüseyin Demirci (Bad Saulgau). „Mit einer tollen Leistung hat meine Mannschaft die richtige Antwort auf die magere Vorstellung im letzten Heimspiel gegeben“, freute sich SpVgg-Trainer Rosario Vetere. Trossingen drückte von Beginn an aufs Gaspedal, überrannte den Kontrahenten förmlich. Bereits in der 4. Minute traf Eugen Walter mit einem Freistoß sehenswert zum 1:0. Danach lief das Spiel nur in eine Richtung, wobei die Musikstädter Ball und Gegner laufen ließen. Nach dem 2:0 durch Emanuel Alexi (14.) folgten ab der 22. Minute neun bittere Minuten für die Gastgeber. Dabei erzielten die Gäste durch zwei Doppelpacks von Eugen Walter und Dimitri Stroh vier Treffer, machten nach 31 Minuten das halbe Dutzend voll. Fast mit dem Pausenpfiff erhöhte Stroh auf 7:0. Nach dem Seitenwechsel leistete Gosheim mehr Widerstand, erspielte sich aber keine nennenswerte Chance. Trossingen blieb gefährlich, war bei der Chancenverwertung aber nicht mehr so konsequent wie im ersten Durchgang.

SG Deißlingen/Lauffen – SV Bubsheim 1:1 (1:0). - Tore: 1:0 (44.) Robin Schumpp (Elfmeter), 1:1 (56.) Daniel Geisel (Elfmeter). - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Lothar Gaiser (Winterlingen). Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang optische Vorteile. Doch die Gäste waren mit ihren schnell vorgetragenen Angriffen gefährlicher, scheiterten aber mehrfach am starken SG-Torhüter Konstantin Leichte. Dennoch erzielte die SG den Führungstreffer, als Robin Schumpp (44.) per Strafstoß traf. Nach der Pause war die Partie ausgeglichen mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten. Ebenfalls mit einem Strafstoß, den Torjäger Geisel verwandelte, kamen die Gäste zum leistungsgerechten Ausgleich.

SV Renquishausen – FV 08 Rottweil 1:3 (1:0). - Tore: 1:0 (40.) Marius Butz, 1:1 (58.) Kevin Garcia, 1:2 (67.) Raoul Fischer, 1:3 (90+3) Patrick Seyfried. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Benjamin Felka (Mittelbiberach). Die Gastgeber hatten zunächst Vorteile, verpassten zwei gute Chancen. Nach gut 20 Minuten wurde Rottweil stärker, hatten Möglichkeiten zur Führung. Doch mitten in die Drangphase der Gäste erzielte der Aufsteiger durch Marius Butz (40.) das 1:0. In Halbzeit zwei wurden die Bedingungen mit zunehmenden Nebel immer schwieriger. Doch die Gäste behielten den Durchblick, erzielten in der 58. Minute allerdings aus abseitsverdächtiger Position das 1:1. Neun Minuten später gelang Rottweil sogar der Führungstreffer. Obwohl sich der SVR in der Folgezeit um den Ausgleich mühte, hatten die Gäste die klareren Aktionen, erhöhten in der Nachspielzeit nach einem Konter auf 3:1.

FV Kickers Lauterbach – SV Villingendorf 3:3 (2:3). - Tore: 1:0 (26.) Christoph Müller (Elfmeter), 2:0 (33.) Joshua Broghammer, 2:1 (34.) Nicolai Brucker, 2:2 (35.), 2:3 (38.) beide Vincent Krüger, 3:3 (52.) Yannick Broghammer. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Haojun Zhuo (Tübingen). Die Gäste verschliefen die Anfangsphase, sodass der Führungstreffer der Kickers verdient war. Nach dem 2:0 der Gastgeber kamen die Gäste stark zurück, erzielten innerhalb von fünf Minuten drei Treffer. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste die Möglichkeit zum 4:2. Doch FV-Torhüter Jonas Moosmann wehrte den Elfmeter von Marc Müller ab. Mit einem Schuss, der abgefälscht im Gästetor landete, markierten die kampfstarken Hausherren (52.) das 3:3.

FSV Schwenningen – SV Winzeln 2:2 (2:0). - Tore: 1:0 (39.) Chahid Moutassime, 2:0 (45.) Dimitri Bärwald, 2:1 (59.) Manuel Sohmer, 2:2 (86.) Simon Hess. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Sebastian Haug (Loßburg). Nachdem die Gastgeber die starke Anfangsphase der Gäste überstanden hatten, legten sie deutlich zu. Die Folge war die verdiente 2:0-Führung nach 45 Minuten. Gleich nach Wiederanspiel verpasste Moutassime das 3:0. Danach kämpften die Gäste und schafften nach 59 Minuten den Anschlusstreffer. Zunächst sah es so aus, als ob die Gastgeber die knappe Führung ins Ziel bringen könnten. Doch in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst scheiterte Michail Tsamourlidis (81.) mit einem Strafstoß an SVW-Goalie Henning Schwenk. Fünf Minuten später erzielten die Gäste den Ausgleich.

SG Bösingen II/Beffendorf – SV Zimmern II 3:1 (0:0). - Tore: 0:1 (55.) Vilart Hasani, 1:1 (70.) Fabian Schmid (Elfmeter), 2:1 (79.) Benedikt Bantle, 3:1 (85.) Marius Haaga. - Zuschauer: 50. - Schiedsrichter: Robin Bosch (Hallwangen). Die ersatzgeschwächten Gäste waren meist nur auf eigene Torsicherung bedacht, erzielten aber nach 55 Minuten in ihrer besten Phase die Führung. Doch die SG, die bereits im ersten Durchgang gute Chancen vergeben hatte, kam zurück. Fabian Schmid (70.) traf mit einem zweifelhaften Strafstoß zum 1:1. Die Gastgeber bestimmten danach das Geschehen, erzielten innerhalb von sechs Minuten zwei weitere Treffer zum verdienten 3:1 Erfolg.

SpVgg Bochingen – SG 08 Schramberg/Sulgen 5:2 (4:0). - Tore: 1:0 (16.) Daniel Schneider, 2:0 (17.), 3:0 (30.), 4:0 (38.) alle Ugur Akbaba, 5:0 (58.) Florian Schlotter, 5:1 (61.) Kevin Haxha, 5:2 (90.) Arber Krasniqi. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Rainer Scheel (Erzingen). Beide Mannschaften lieferten sich vor allem im ersten Durchgang eine temporeiche Partie auf schwierigem Untergrund und kamen zu guten Chancen. Den Unterschied machte die Effektivität der SpVgg aus, die bis dahin 4:0 führte. Nach der Pause verflachte das Geschehen. Die Gäste betrieben mit zwei Treffern noch Ergebniskosmetik.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen