Schlusslicht Egesheim verpasst Sieg über Spitzenreiter

Lesedauer: 4 Min

Am zehnten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 patzten die führenden Teams. Spitzenreiter FSV Schwenningen musste beim Schlusslicht SV Egesheim nach einem 0:2-Rückstand mit einem 2:2 zufrieden sein. Verfolger SG Fridingen/Mühlheim leistete sich gegen den SV Tuningen eine 1:3-Niederlage. Mit einem Zähler Rückstand folgen jetzt der FSV Denkingen und der SV Seitingen-Oberflacht. Der SC 04 Tuttlingen II war spielfrei.

SpVgg Trossingen II – SV Kolbingen 2:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 (4., 38.) beide Ramon Braun, 1:2 (51.) Fabio De Gaetano, 2:2 (90.+2) Davide Spadafora. – Schiedsrichter: Alfred Rudolf (Thalheim/Meßkirch). – Zuschauer: 70. Die ersten 25 Minuten gehörten den Gästen. Als Trossingen besser ins Spiel fand, erhöhte der SVK auf 2:0. In der zweiten Halbzeit war es ein Sturmlauf der SpVgg, der in der Nachholspielzeit belohnt wurde.

SV Seitingen-Oberflacht – VfL Nendingen 5:0 (3:0). Tore: 1:0 (13.) Mischa Endres, 2:0 (17.) Leon Schrödinger, 3:0 (31.) Mischa Endres, 4:0 (87.) Manuel Irion, 5:0 (90.+2) Mauricio Colucci. – Schiedsrichter: Armin Käfer (Krauchenwies/Rulfingen). – Zuschauer: 70. Die Partie war bereits zur Pause entschieden. Nendingen war vor allem im Angriff schwach und bereitete der SVSO-Abwehr wenig Probleme.

FSV Denkingen – FV Fatihspor Spaichingen 3:1 (2:0). Tore: 1:0 (3.) Domenik Frank, 2:0 (30.) Andreas Patzak, 2:1 (46.) Abdullah Cetinkaya, 3:1 (85.) Louis Geppert. – Schiedsrichter: Gökhan Özer (Albstadt-Tailfingen). – Zuschauer: 100. Die erste Halbzeit gehörte den Gastgebern, die bis zum Pausenpfiff auch 5:0 hätten führen müssen. Nach dem Anschlusstreffer kamen die Gäste besser ins Spiel. Mit dem 3:1 war die gute Partie entschieden.

SG Fridingen/Mühlheim – SV Tuningen 1:3 (1:1). Tore: 1:0 (18.) Hendrik Hilzinger, 1:1 (21.) Alexander Wipf, 1:2 (55.) Luca Ruggia, 1:3 (64.) Can Stegmann. – Schiedsrichter: Christian Mink (Bildechingen). – Zuschauer: 90. In einem schwachen Spiel, das von einem kleinlich leitenden Schiri geprägt wurde, zeigten die Gastgeber eine ihrer schwächsten Leistungen. Vor allem im Angriff lief beim Gastgeber nichts zusammen. Die Gäste nutzten die Fehler in der SG-Abwehr aus. Beim 1:3 übersah der Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung.

SV Egesheim – FSV Schwenningen 2:2 (2:0). Tore: 1:0 (15.) Adam Balij, 2:0 (25.) Heiko Gentner, 2:1 (60./Freistoß) Sladjan Jovanovic, 2:2 (90.+3) Dimitri Bärwald. – Schiedsrichter: Kai Müller (Frommern). – Zuschauer: 90. – Besonderes Vorkommnis: Rote Karte gegen FSV (70.). Die Gäste hatten klare spielerische Vorteile, die das Schlusslicht mit großem Eifer wettmachte. Die Gastgeber trauerten am Ende den Chancen zum 3:0 nach. In der fünfminütigen Nachholspielzeit am Ende der ersten Spielhälfte hielt SVE-Torwart Kai Dreher einen Foulelfmeter. Im zweiten Durchgang war die Partie von vielen kleinen Nicklichkeiten geprägt.

SV Renquishausen – FC Frittlingen 2:2 (2:2). Tore: 1:0 (19.) Jonas Rack, 1:1, 1:2 (23., 24.) beide Senad Sallaku, 2:2 (37.) Marius Butz. – Schiedsrichter: Özer Karslioglu (Krauchenwies). – Zuschauer: 80. Es war ein offener Schlagabtausch, den sich die beiden Teams lieferten. Der Fallrückzieher zum zwischenzeitlichen 1:1 (23.) des Frittlinger Sallaku war alleine schon das Eintrittsgeld wert. Während die erste Hälfte ausgeglichen war, hatten die Gäste im zweiten Durchgang Vorteile. Einmal traf der FCF die Latte, einmal kratzten zwei Renquishausener gemeinsam den Ball von der Linie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen