Schlusslicht Egesheim empfängt Spitzenreiter

Lesedauer: 3 Min

Der zehnte Spieltag bringt in der Fußball-Kreisliga A 2 das Duell von Schlusslicht SV Egesheim gegen den Tabellenführer FSV Schwenningen. Der FSV-Verfolger SG Fridingen/Mühlheim ist im Heimspiel gegen den SV Tuningen Favorit. Interessant verspricht das Lokalderby zwischen dem FSV Denkingen und dem FV Fatihspor Spaichingen sowie das Duell zweier Tabellennachbarn SV Renquishausen und FC Frittlingen zu werden. Der zuletzt erfolglosen SV Wurmlingen empfängt den TV Wehingen (siehe Spiel des Tages). Der SC 04 Tuttlingen II ist spielfrei.

SpVgg Trossingen II – SV Kolbingen (So., 13 Uhr). Hier stehen sich zwei Tabellennachbarn gegenüber. Nach dem hohen Bezirkspokalsieg der SpVgg-Reserve gegen den Bezirksligisten BSV wollen die Gastgeber mit einem Erfolg über den SVK den dritten Platz festigen.

SV Seitingen-Oberflacht – VfL Nendingen (So., 15 Uhr). Die Gastgeber haben schon zweimal den Heimvorteil nicht nutzen können. Der Heimelf ist aber gegen den VfL Nendingen ein Erfolg zuzutrauen.

FSV Denkingen – FV Fatihspor Spaichingen. Zuletzt haben die Gäste ordentliche Ergebnisse abgeliefert. Ob es allerdings für das Lokalderby gegen den aufstrebenden FSV Denkingen zu etwas Zählbarem reicht, ist fraglich.

SG Fridingen/Mühlheim – SV Tuningen. In Fridingen will die Spielgemeinschaft den zweiten Tabellenplatz gegen den SV Tuningen, der bisher keine konstante Leistung abrufen konnte, verteidigen und die drei Punkte am Ort behalten.

SV Renquishausen – FC Frittlingen. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die auf Augenhöhe spielen. Der SVR will mit dem Heimvorteil einen Heimerfolg einfahren.

SV Egesheim – FSV Schwenningen. Das ist eine schwere Hausaufgabe für das Schlusslicht und den Aufsteiger. Mit Tabellenführer FSV Schwenningen reist eine versierte Elf an, gegen die der Gastgeber krasser Außenseiter ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen