Schlechte Idee: Vater lässt 14-Jährigen hinters Steuer

Lesedauer: 2 Min
 Vater und Sohn müssen nun mit einem Strafverfahren rechnen.
Vater und Sohn müssen nun mit einem Strafverfahren rechnen. (Foto: DPA)

Ein Auto fährt am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr gegen ein geparktes Auto im Einmündungsbereich der Beethovenstraße und der Zeppelinstraße. Der Unfallfahrer: ein 14-Jähriger. Sein Vater hatte den minderjährigen Fahrer laut Angaben der Polizei ans Steuer gelassen und selbst auf dem Beifahrersitz Platz genommen.

An beiden Autos entstand bei dem Zusammenstoß nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von rund 3500 Euro. Personen seien bei dem Unfall nicht verletzt worden, heißt es seitens der Polizei. Nun muss sich der Vater wegen dem Unfall und dem Zulassen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis in einem Strafverfahren verantworten. Auch den 14-Jährigen erwartet laut Aussage der Polizei eine Strafanzeige.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen