Schiedsrichtergruppe Rottweil bietet Neulingskurs an

Lesedauer: 2 Min

Die Zahl der Schiedsrichter im Fußballbezirk Schwarzwald sinkt beständig. Auch der von der Schiedsrichtergruppe Tuttlingen durchgeführte Neulingskurs konnte die Lücken längst nicht schließen. Jetzt hat sich die Schiedsrichtergruppe Rottweil entschlossen, einen Neulingskurs anzubieten. Dort dürfen auch Neulinge aus dem Kreis Tuttlingen teilnehmen.

Bei den Staffeltagen war bereits mehrfach angesprochen worden, dass es immer schwieriger werde, alle Spiele im Aktiven- und Jugendbereich mit Schiedsrichtern zu besetzen. Der immer gravierender werdende Mangel an Unparteiischen führt mittlerweile dazu, dass einige Schiedsrichter an die 100 Spiele pro Saison pfeifen müssen. Dieser Trend wird in Zukunft noch deutlicher sichtbar werden. Das hat der Bezirksvorsitzenden Marcus Kiekbusch bei allen Bezirksveranstaltungen deutlich gemacht. „Wir bitten euch um eure Mithilfe, um potenzielle Schiedsrichter zu finden“, richtet Bezirksschiedsrichter-Obmann Nenad Popovic den dringenden Appell an die Vereine, für Schiedsrichter zu sorgen.

Bei weiteren Fragen stehen die beiden Schiedsrichter-Obleute der Kreise Tuttlingen und Rottweil, Nenad Popovic (0172/ 81 96 245) und Benjamin Kammerer (0176/ 22 86 52 17), telefonisch sowie die Ausschussmitglieder in Tuttlingen und Rottweil zur Verfügung. Außerdem findet am Dienstag, 18. September, um 19 Uhr im Sportheim in Herrenzimmern ein Informationsabend für die, die Schiedsrichter werden wollen, statt.

Anmeldungen für den Neulingskurs können direkt online im DFB-Net vorgenommen werden:

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen