SC 04 und Rottenburg trennen sich 1:1

Lesedauer: 5 Min
Gleich schlägt es ein: Rottenburgs Adrian Dettling (beim Schuss) hat Gökhan Bagci ausgetanzt und trifft gegen Tuttlingens Torwar
Gleich schlägt es ein: Rottenburgs Adrian Dettling (beim Schuss) hat Gökhan Bagci ausgetanzt und trifft gegen Tuttlingens Torwart Andrei-Alexandru Burdun zum 1:1-Endstand. SC-Kapitän Sheriff Bah, der die Führung erzielt hatte, kann nicht mehr eingrei (Foto: HKB)

Im dritten Spiel nach der Winterpause hat Fußball-Landesligist SC 04 Tuttlingen den ersten Punktgewinn verbucht. Im Kellerduell trennte sich der Vorletzte aus der Donaustadt 1:1 (1:1) vom Viertletzten FC Rottenburg. Die Zuschauer sahen dem Tabellenstand entsprechend eine Partie auf niedrigem Niveau. Kapitän Sheriff Bah (8.) hatte den SC 04 früh in Führung gebracht. Adrian Dettling (39.) glich aus. Tuttlingen beendete die Partie in Unterzahl, weil Florin Ionel Tirca (88.) wegen Beleidigung des Gegenspielers die Rote Karte sah.

Ein Tor, ohne vorher einen Gegentreffer bekommen zu haben, hatte sich Tuttlingens Trainer Walter Schneck für das Spiel gegen Rottenburg erhofft. Sein Wunsch wurde nach acht Minuten wahr, als Bah einen Freistoß von Cem Gürsoy gegen die Laufrichtung von Rottenburgs Schlussmann Tobias Wagner in die Maschen setzte. Was anschließend folgte, war weniger nach dem Geschmack von Schneck. Anstatt dem Gegner die Spielgestaltung zu überlassen und selbst auf Konter zu lauern, mühten sich die Gastgeber mit den offensiven Bemühungen ab. Zwar hatte Carlos Hehl (22./32.) zwei Chancen. Sein sehenswerter Fallrückzieher wurde wegen gefährlichen Spiels abgepfiffen. Nach einem Pass von Dennis Habibovic wurde der Nachwuchsspieler gerade noch abgeblockt.

Durch das weitere Angreifen eröffneten die Gastgeber Rottenburg, das über 90 Minuten eigentlich ungefährlich war, Räume für Konter. „Gegen jede Vernunft sind wir nach vorne gelaufen, haben uns nach der Führung mitreißen lassen. Wir hatten keine Tiefenstaffelung, haben dem Gegner das Spiel geschenkt, das er mag“, ärgerte sich Schneck, der allein im ersten Durchgang sechs, sieben Konter der Gäste mitansehen musste. Glück hatte Tuttlingen, dass Dettling (30.) nach einem Steilpass im Abseits stand. Nach einer eigenen Ecke wurde der SC 04 erneut überrumpelt, Innenverteidiger Gökhan Bagci konnte den Gegenangriff erst kurz vor dem Strafraum durch ein Foul stoppen. Der Freistoß wurde von Torhüter Andrei-Alexandru Burdun pariert.

In der 39. Minute war der Schlussmann aber chancenlos. Nach einem vertändelten Ball im Mittelfeld wurde Dettling geschickt, der tanzte Bagci aus und während der SC-Verteidiger auf dem Hosenboden landete, traf er zum Ausgleich.

Dem 2:1 waren die Gäste unmittelbar nach Wiederbeginn sehr nahe. Bagci spielte den Ball zurück zu Burdun und damit in den Lauf von Dettling. Der SC-Torhüter stürzte heraus und berühte den Ball bei seiner Rettungstat mit dem Arm. Schiedsrichter Michael Hilebrand entschied auf indirekten Freistoß, den Rottenburg aber kläglich vergab.

Den von Schneck erhofften „lucky Punch“ seiner Mannschaft gab es im zweiten Durchgang nicht mehr. Auch wenn Hehl (64.) mit einem Linksschuss und Richard Titer (72.) mit einem Versuch aus 24 Metern noch bessere Gelegenheiten hatten. „Wir haben derzeit nicht die Qualität vorne“, haderte Schneck, dessen Mannschaft sich aber 90 Minuten mühte und immerhin im Spiel noch einen großen Kampf bot.

Die Qualität des Tuttlinger Aufgebots wurde kurz vor dem Abpfiff noch geschmälert. Tirca, einer der erfahrensten Spieler des SC 04, ließ sich immer wieder mit dem eingewechselten Rottenburger Estefanos Berhane auf Scharmützel ein und sah nach einer Beleidigung eine unnötige Rote Karte.

SC 04 Tuttlingen: Burdun – Habibovic, Bah, Tirca, Bagci, Titer, Klüppel, Renner, Gürsoy, Hehl (76. D. Switalla), Lehrmayer (83. Ademi). - Tore: 1:0 Bah (8.), 1:1 Dettling (39.) - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Michael Hilebrand (SV Kressbronn). - Gelbe Karten: 4/2. - Rote Karte: Tirca (88./Beleidigung).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen