SC 04 Tuttlingen und SpVgg Trossingen bei Regio-Cup

 Der SC 04 Tuttlingen (blau) und die SpVgg Trossingen, die sich mit ihren ersten Mannschaften letztmals im Mai 2019 gegenübersta
Der SC 04 Tuttlingen (blau) und die SpVgg Trossingen, die sich mit ihren ersten Mannschaften letztmals im Mai 2019 gegenüberstanden (Spielszene mit dem Tuttlinger Torhüter Andrei-Alexandru Burdun), treffen im neu gegründeten Regio-Cup-Fußball, einem Vorbereitungsturnier, aufeinander. (Foto: archiv/hkb)
Rouven Spindler

Der SC 04 Tuttlingen hat gemeinsam mit der SpVgg Trossingen und den südbadischen Verbandsligisten SC Pfullendorf und DJK Donaueschingen den „Regio-Cup-Fußball“ gegründet. Die Vereine informierten am Mittwoch Abend auf einer Online-Pressekonferenz über das neue Vorbereitungsturnier.

Zwischen dem 19. Juni und dem 10. Juli absolvieren die vier Ausrichtervereine jeweils vier Partien über 90 Minuten. Nach einer Einfachrunde trifft am vierten Spieltag der Erst- auf den Zweitplatzierten und der Dritt- auf den Viertplatzierten. Gespielt wird sowohl auswärts als auch daheim (siehe Spielplan). Die Anzahl an zugelassenen Zuschauern hängt vom Spielort und der dortigen Inzidenz ab.

Laut SC 04-Trainer Andreas Keller, der den Großteil des neuen Wettbewerbs organisierte und diesen auf der Online-Pressekonferenz vorstellte, sei das Turnier schon für einem früheren Zeitraum geplant, aufgrund des Pandemiegeschehens aber zu der Zeit nicht durchführbar gewesen. Im Juni und Juli wollen die vier Vereine nun unter den herrschenden Auflagen eine erste Rückkehr in einen Spielbetrieb angehen.

Mit den württembergischen Landesligisten SpVgg Trossingen und SC 04 Tuttlingen sowie dem SC Pfullendorf und der DJK Donaueschingen aus der Verbandsliga Südbaden bildet sich eine interessante Vierergruppe. „Das Turnier soll es den teilnehmenden Clubs ermöglichen, die jährliche Sommervorbereitung durch Spiele mit Wettbewerbscharakter aufzuwerten. Zudem soll damit ein attraktives Format für Zuschauerinnen und Zuschauer geschaffen werden, das spannende Fußballduelle verspricht“, geht aus der Pressemitteilung hervor. Der Regio-Cup-Fußball soll sich „in den kommenden Jahren als attraktives Vorbereitungsturnier für höherklassige Mannschaften aus der Region etablieren“, heißt es weiter.

Der SC 04 und die Spielvereinigung befinden sich seit vergangener Woche wieder im Training, wenn auch unter Auflagen. Vorfreude wird aufkommen, wenn es nach der knapp achtmonatigen Zwangspause dann auch wieder zu den ersten Partien kommt. „Die Spieler sind begeistert von dem Cup“, berichtet Markus Stegmann, Vorsitzender Sport der SpVgg Trossingen, von den ersten Reaktionen. Auch Neuzugänge werden bei dem Wettbewerb spielberechtigt sein.

Der Sieger der ersten Auflage darf sich neben 1250 Euro Preisgeld auch auf den Wanderpokal freuen. 500 Euro gehen an den Zweiten, 250 Euro an den Dritten. Aktuelle Ergebnisse und Infos rund um das Turnier sind unter www.regiocup.de zu finden.

Der Spielplan:

1. Spieltag: SC Pfullendorf – SpVgg Trossingen (Sa., 19. Juni, 13 Uhr), DJK Donaueschingen – SC 04 Tuttlingen (Sa., 19. Juli, 14 Uhr).

2. Spieltag: SpVgg Trossingen – DJK Donaueschingen (Do., 24. Juni, 19.30 Uhr), SC 04 Tuttlingen – SC Pfullendorf (Sa., 26. Juni, 15 Uhr).

3. Spieltag: SC Pfullendorf – DJK Donaueschingen (Sa., 3. Juli, 15 Uhr), SpVgg Trossingen – SC 04 Tuttlingen (So., 4. Juli, 15 Uhr).

4. Spieltag, bei Unentschieden Elfmeterschießen: Platz 1 – Platz 2 (Sa., 10. Juli, 15 Uhr), Platz 3 – Platz 4 (Sa., 10. Juli, 15 Uhr).

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Unwetter in Baden-Württemberg

Bilder und Videos zeigen die enorme Heftigkeit des Unwetters in der Region

Rund 500 Einsätze haben die Feuerwehren und Rettungskräfte im Alb-Donau-Kreis vergangenen Abend gezählt. Ein heftiges Gewitter war über die Region gefegt. 

Schwäbische.de hat sich in den sozialen Netzwerken auf die Suche nach dem Weg des Gewitters gemacht und diese Bilder und Videos gefunden. 

Gegen 20:30 Uhr wurden über dem Bodensee nahe Kressbronn diese Fotos gemacht. Es zeigt eine Gewitterzelle, die sich am Himmel auftürmt.

81-Jähriger stirbt bei Badeunfall - Kinder-Rettungsring sollte ihn sichern

Ein 81-jähriger Urlauber ist beim Baden im Bodensee gestorben. Laut Polizei ging der Mann am Montagnachmittag in Hagnau ins Wasser. Nach etwa 45 Minuten sei nur noch sein Rettungsring gefunden worden.

Weil der Mann laut Polizei ein schlechter Schwimmer war, wollte er sich mit einem Schwimmring für Kinder sichern. Ersthelfer fanden den Mann leblos fünf Meter vom Ufer entfernt in zwei Metern Tiefe. Sie konnten ihn bergen, die Reanimationsversuche blieben aber erfolglos.

Einsatzkräfte bekämpfen die Wassermassen in einem Keller

Feuerwehrleute kämpfen im Kreis Sigmaringen gegen Starkregen

Ein heftiger Starkregen geht am Montag gegen 20 Uhr über dem Kreis Sigmaringen nieder. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.

Besonders getroffen ist neben Bad Saulgau, Sigmaringen, Inzigkofen und Scheer die Gemeinde Sigmaringendorf. Rund die Hälfte der bis 21 Uhr gemeldeten Einsätze werden vor den Toren Sigmaringens gezählt.

Oberschenkelhoch sei das Wasser im Keller gestanden, erzählt ein Anwohner des Hüttenbergwegs. Von einem oberhalb des Wohngebiets gelegenen Hang schoss das Wasser in die Tiefe und den Hüttenbergweg ...

Mehr Themen