SC 04 Tuttlingen kommt beim SV Winzeln nicht über ein 1:1 hinaus

Lesedauer: 8 Min

In der Fußball-Bezirksliga hat Tabellenführer SV Seedorf gegen den SV Zimmern II mit 5:1 gewonnen. Da der SC 04 Tuttlingen beim SV Winzeln nur zu einem 1:1 kam, führt Seedorf nun mit zwei Punkten vor dem SC die Tabelle an. Im Kampf um den Klassenerhalt kam der SV Bubsheim gegen die SpVgg Trossingen zu einem überraschenden 4:2 Erfolg (siehe Spiel des Tages). Im Kellerduell trennten sich die SG Böhringen/Dietingen und die SpVgg 08 Schramberg 2:2. Die SG BösingenII/Beffendorf kam beim SV Gosheim zu einem 4:2 Sieg.

SV Winzeln – SC 04 Tuttlingen 1:1 (0:0). - Tore: 0:1 (52.) Florin Tirca, 1:1 (65.) Patrick Renner (Eigentor). - Zuschauer: 120. - Schiedsrichter: Florian Buob (Herzogsweiler-Durrweiler). - Gelbrote Karte: Laurent Sterling (90./Tuttlingen). Der stark ersatzgeschwächte SC 04 Tuttlingen hatte gegen die defensiv eingestellten Gastgeber über die gesamte Spielzeit optische Vorteile. Doch beide Teams taten sich auf dem holprigen Platz schwer, Torchancen zu kreieren. Nach einem Foulspiel an Kenny Heindel gab es Strafstoß, den Florin Tirca (52.) zum Führungstreffer für den Sport-Club ausnutzte. Doch die Führung hielt nicht lange, weil Patrick Renner (65.) nach einem Freistoß per Kopf zum 1:1 ins eigene Tor traf. In der verbleibenden Spielzeit gelang es den Gästen nicht mehr, sich entscheidend durchzusetzen.

SV Seedorf – SV Zimmern II 5:1 (0:0). - Tore: 0:1 (55.) Lars Czerwonka, 1:1 (67.) Tobias Heizmann, 2:1 (75.) Julian Link, 3:1 (84.) Jonas Haag, 4:1 (89.) Kevin Kitiratschky, 5:1 (90.+2) Jonas Haag. - Zuschauer: 120. - Schiedsrichter: Michael Keßler (Haigerloch). 65 Minuten sah es nicht nach einer Niederlage für den Gast aus Zimmern aus. Denn bis dahin war die SVZ-Reserve auf Augenhöhe und ließ den Spitzenreiter nicht zur Entfaltung kommen. So war der Führungstreffer durch Lars Czerwonka (55.) bis dahin nicht unverdient. Erst nachdem sich Seedorf taktisch offensiver ausrichtete, gelang es Druck aufzubauen. Mit dem 1:1 durch Tobias Heizmann war der Bann gebrochen. Die Gäste hielten danach dem Angriffsdruck nicht mehr stand, gerieten durch den Treffer von Julian Link in Rückstand. In der Schlussphase trafen die Gastgeber noch dreimal.

SV Villingendorf – SG Deißlingen/Lauffen 2:2 (2:1). - Tore: 0:1 (5.) Arber Krasniqi (Elfmeter), 1:1 (12.) Florian Ehnis (Elfmeter), 2:1 (45.+4) Vincent Krüger, 2:2 (56.) Arber Krasniqi, . - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Joannis Hollyoak (Bodelshausen). - Rote Karte: Denis Kimmich (38./SVV). Ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert sahen die Zuschauer in Villingendorf. Die Gäste gingen durch einen Elfmeter früh in Führung. Nach einem Foul im Gästestrafraum gab es auf der anderen Seite Strafstoß, so dass es nach zwölf Minuten 1:1 stand. Danach waren die Gäste gefährlicher, scheiterten aber wiederholt am überragenden SVV-Torhüter Florian Harter, sowie einmal am Pfosten. Nach einer Rangelei an der Mittellinie schickte der gute Schiri Hollyoak Denis Kimmich (38.) mit der roten Karte vom Feld. Trotz Unterzahl gelang dem SVV noch vor der Pause die 2:1-Führung. Nach der Halbzeit war die SG um den Ausgleich bemüht, der ihr nach einem Fehler der Gastgeber auch gelang.

SG Böhringen/Dietingen – SpVgg 08 Schramberg 2:2 (2:1). - Tore: 0:1 (23.) Adlin Dervishi, 1:1 (27.) Michael Höhe, 2:1 (30.) Felix Bühl, 2:2 (68.) Kevin Haxha. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Thomas Fischer (Haigerloch). Nachdem SG-Trainer Fabio Gallinaro nach der Niederlage in Schwenningen zurückgetreten ist, bilden nun Andy Merkt und Marc Schätzle das Trainerduo der SG Böhringen/Dietingen. Beide Teams warfen kämpferisch alles in die Waagschale, wobei die Gäste zunächst Vorteile hatten und nach 23 Minuten in Führung gingen. Nur vier Minuten später nutzten die Platzherren einen Ballverlust der Talstädter zum 1:1 aus. Doch es kam noch besser für die SG, als Felix Bühl nach einem Eckball per Kopf zum 2:1 traf. In der Folgezeit neutralisierten sich die Teams, doch nach einem Fehler der SG erzielte Kevin Haxha das verdiente 2:2.

SC Wellendingen – BSV 07 Schwenningen 2:1 (1:1). - Tore: 1:0 (12.) Sovichea Kao, 1:1 (44.) Marcel Schatz, 2:1 (50.) Patrick Schneider. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Domenico Viceconte (Balingen). - Rote Karte: Eugen Krylov (25./BSV). Überschattet wurde die Partie durch die schwere Verletzung von Sotthea Kao, der nach 25 Minuten nach einem Foulspiel von Eugen Krylov so unglücklich stürzte, dass er sich den Knöchel brach. Das Spiel war für gut 35 Minuten unterbrochen, bis der Rettungsdienst den Verletzen vom Platz bringen konnte. Der BSV-Akteur erhielt dafür die rote Karte, wobei der Schiedsrichter zunächst erst „Gelb“ gezeigt hatte. Beide Teams agierten offensiv. Mit einem Distanzschuss erzielte Sovichea Kao (12.) das 1:0. Trotz Rückstand blieb der BSV ebenbürtig, gefährlicher waren jedoch die Gastgeber. Nachdem Patrick Schneider zwei gute Chancen vergeben hatte, gelang Marcel Schatz (44.) nach einem Freistoß von Kim Tursak das 1:1. Nach der Pause waren die Gastgeber überlegen, erzielten durch Torjäger Schneider (52.) das 2:1. Danach verhinderte BSV-Torhüter Markus Rössner mit tollen Paraden einen höheren Erfolg des SCW.

SV Gosheim – SG Bösingen II/Beffendorf 2:4 (1:1). - Tore: 1:0 (18.) Dominik Hermle, 1:1 (40.) Marvin Schlosser, 1:2 (47.) Dominik Maier, 1:3 (49.) Maximilian Sauter (Eigentor), 2:3 (54.) Dominik Klemm, 2:4 (76.) Marvin Schlosser. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf). Die SG war gleich gut im Spiel, doch Gosheim nutzte seine erste Torchance zum Führungstreffer aus. Dabei traf Dominik Hermle nach einem Freistoß von Dominik Klemm zum 1:0. Danach war die Partie ausgeglichen und der SG gelang durch Marvin Schlosser noch vor der Pause das 1:1. Nach der Halbzeit hatten die Gäste den besseren Start. Durch einen Treffer von Dominik Maier und einem Eigentor der Platzherren, führte die SG nach 49 Minuten 3:1. Mit einem Freistoß gelang Dominik Klemm (54.) der Anschlusstreffer. In der Folgezeit vergaben die Gäste gute Konterchancen bereits im Ansatz, während der SVG nur bei Standardsituationen Torgefahr ausstrahlte. In der 76. Minute fiel die Vorentscheidung, als Schlosser auf Zuspiel von Fabian Schmid das 4:2 erzielte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen