Rustikale Partie: VfL Nendingen und der FC Weigheim trennen sich 2:2

Lesedauer: 4 Min
Rustikal ging es in der Partie zwischen dem VfL Nendingen (blau) und dem FC Weigheim zur Sache. Eine Bildergalerie gibt es unter
Rustikal ging es in der Partie zwischen dem VfL Nendingen (blau) und dem FC Weigheim zur Sache. Eine Bildergalerie gibt es unter www.schwaebische.de zu sehen. (Foto: HKB)
mape

Turbulente Anfangsphase in im Spiel des Tages der Kreisliga B 2 zwischen dem VfL Nendingen und dem FC Weigheim, bei dem bis zur Halbzeitpause vier Tore fielen. Im zweiten Durchgang gab es hingegen keine Tore mehr zu bejubeln.

VfL Nendingen – FC Weigheim 2:2 (2:2). Die Gäste aus Weigheim hatten in einer turbulenten Anfangsphase den besseren Start und erzielten durch Spielertrainer Ujup Ujupay, der mit einem Distanzschuss in den Winkel traf zur 1:0-Führung. Die Gastgeber antworteten vor 70 Zuschauern postwendend und glichen durch Abdo Jallow zum 1:1 aus. Die Partie lebte in dieser Phase auch von vielen Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten. So profitierte Nendingen in der 28. Spielminute von einem Eigentor der Gäste und ging mit 2:1 in Führung. Aber postwendend nutzte Weigheims Spielertrainer Ujup Ujupay einen Fehler in der gegnerischen Abwehr zum 2:2 aus. „Trotz der vier Tore war es in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel“, erkannte VfL-Sportvorstand Armin Senger. In der zweiten Halbzeit nahmen dann die Gastgeber das Heft immer mehr in die Hand und erspielten sich eine Reihe von Torchancen. Weigheim verteidigte aber geschickt, versuchte auch immer wieder den Spielfluss der Nendinger zu unterbinden. Zudem erwischte FCW-Torhüter Felix Geis einen Glanztag und bewahrte seine Mannschaft mehrfach von einem Rückstand. So war auch die druckvolle Schlussphase der Platzherren nicht mehr von Erfolg gekrönt und es blieb beim 2:2. „Natürlich hätten wir die Partie gerne gewonnen, aber wir haben gesehen, dass wenn wir nicht einhundert Prozent abrufen können es immer schwer ist. Wir müssen in den nächsten Wochen erst einmal eine gewisse Konstanz zeigen um dann unsere Saisonziele auch klar definieren zu können“, betonte Armin Senger. - VfL Nendingen: Robin Redle, Leon Redle, Seifried, Wiest, Morales (82. Malahov), Jallow (66. Scheibe), Schutzbach (61. Berkil), Kalmbach (41. Mägerle), Wölfle, Seng, Hensle.

FC Weigheim: Geis, Löffler (76. Kny), Kleinhans, Baalouch, Marion (46. Batmaz), Ositschan, Kuhn (89. Specht), Ujup Ujupaj (85. Marinkovic), Müller, Heidle, Rinar Ujupaj. - Tore: 0:1 Ujup Ujupay (18.), 1:1 Abdo Jallow (21.), 2:1 (28., Eigentor), 2:2 Ujup Ujupay (29.).

Weiter spielten in der Kreisliga B 2:

Türkgücü Tuttlingen – SV Wurmlingen II 1:4 (0:0). - Tore: 0:1 Rene Beyer (50.), 1:1 Benauer Medjadj (54.), 1:2 Maurizo Coluzzi (73.), 1:3 Sladan-Stejpan Lucic (82.), 1:4 Andre Beck ((7.).

SV Deilingen-Delkhofen – FSV Denkingen II 9:3 (3:2). - Tore: 1:0 Tobias Staiger (4.), 2:0 Tim Stierle (11.), 2:1 Maxim Dietz (19.), 2:2 Martin Seid (40.), 3:2 Tobias Staiger (42.), 4:2 Thomas Hermle (54.), 4:3 Marvin Schumacher (58.), 5:3 Michael Lier (67.), 6:3 Michael Hermle (70.), 7:3 Simon Reiner (81.), 8:3 Michael Hermle (84.), 9:3 Tobias Staiger (88.).

SGM Fridingen II/Mühlheim III – SV Spaichingen 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Samuel Benz (45.), 1:1 Maurice Gutmann (66.), 2:1 Adrian Müller (86.).

SpVgg Aldingen – SGM Gosheim/Wehingen II 6:0 (5:0). Tore: 1:0 Omar Kouta (5.), 2:0 Rene Bangnowski (13.), 3:0 Smet Tirit (19.), 4:0 Lukas Buschbacher (32.), 5:0 Gani Veliu (34.), 6:0 Samet Tirit (53.).

VfR Wilflingen – SV Egesheim abgesagt.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen