Rote Ampel übersehen – Zwei Verletzte in Tuttlingen

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei musste am Mittwochnachmittag zu einem Unfall in der Tuttlinger Innenstadt ausrücken.
Die Polizei musste am Mittwochnachmittag zu einem Unfall in der Tuttlinger Innenstadt ausrücken. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch/dpa)

Im Bereich der Ampelanlage Katharinenstraße/Schützenstraße ist es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall gekommen. Dieser forderte zwei leicht verletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro.

Wie Sarah König vom Polizeipräsidium Tuttlingen mitteilt, war eine 69-jährige VW-Fahrerin auf der Katharinenstraße unterwegs und wollte die Schützenstraße in Richtung Kronenstraße queren. Dabei hat sie König zufolge die rote Ampel übersehen. Die Folge: Die Autofahrerin stieß mit einem 74-jährigen BMW-Fahrer, der auf der Schützenstraße in Richtung ZOB unterwegs war, zusammen.

Beide Autofahrer wurden leicht verletzt. Die Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. „An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro“, teilt König mit. Warum die Frau die rote Ampel übersehen hat, ist bisher noch nicht bekannt.

Neben einem Bußgeld kommt auf die Unfallverursacherin voraussichtlich eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen