Ringzug hat neuen Geschäftsführer

Lesedauer: 2 Min

 Landrat Stefan Bär (links) und Wirtschaftsdezernent Michael Guse (rechts) begrüßen den neuen Geschäftsführer des Zweckverbands
Landrat Stefan Bär (links) und Wirtschaftsdezernent Michael Guse (rechts) begrüßen den neuen Geschäftsführer des Zweckverbands Ringzug, Fabian Uyanakumarage. (Foto: Landkreis Tuttlingen)

Der Zweckverband Ringzug hat einen neuen Geschäftsführer: Fabian Uyanakumarage hat sein neues Amt zum 1. September angetreten. Uyanakumarage ist bereits seit Mai 2018 beim Zweckverband Ringzug beschäftigt, zunächst als Leiter Finanzen. Ende August 2018 hat die Verbandsversammlung, bestehend aus den drei Landräten der Region, ihn zum Geschäftsführer bestellt.

Uyanakumarage hat Betriebswirtschaft und Management studiert und ist wohnhaft in Emmingen-Liptingen. Zu den bisherigen beruflichen Stationen des 34-jährigen zählen die Firma Cival Medtech in Tuttlingen, bei der er als Kaufmännischer Leiter tätig war, sowie die Firma Rudolf Storz GmbH in Emmingen-Liptingen. Fabian Uyanakumarage folgt auf Uwe Brand, der den Zweckverband zum 31. Mai 2018 verlassen hatte.

Zu den künftigen Aufgabenschwerpunkten des neuen Geschäftsführers gehören die Weiterentwicklung des Angebots im Schienenpersonennahverkehr, die Fortentwicklung des Betriebskonzepts des Ringzugs und die Vernetzung mit anderen Verkehren. Besondere Priorität hat dabei die Elektrifizierung des Ringzugs. Jährlich werden mehr als 1,2 Millionen Zugkilometer auf den Strecken der DB AG sowie auf privaten Bahnlinien durch den Ringzug gefahren und dabei rund 3,7 Millionen Personen befördert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen