Rietheim-Weilheim im Pokal weiter

Lesedauer: 2 Min

In der dritten Runde im Handball-Bezirkspokal der Männer ist Landesligist HSG Rietheim-Weilheim seiner Favoritenrolle gerecht geworden und kam zu einem sicheren Heimsieg gegen den VfH Schwenningen. Etwas überraschend zog der TV Onstmettingen in einem Bezirksklassenduell gegen die TG Schömberg II den Kürzeren.

HSG Rietheim-Weilheim – VfH Schwenningen 36:29 (17:12). Die HSG lag nach fünf Minuten 4:1 vorne. Die Schwenninger schafften beim 4:3 den Anschluss. Bis zum 8:7 verlief die Partie ausgeglichen. Nun gelang der HSG ein 3:0-Lauf, doch beim 11:10 war der VfH wieder dran. Danach setzte sich die HSG zum 16:11 ab. Gleich nach dem Wechsel machte die HSG den Sack zu, und beim 21:12 war die Vorentscheidung gefallen. Beste Torschützen: HSG: Pascal Bensch 6, Noah Faude 5, Marius Marquardt 5/1; VfH: Benjamin Früh 8/3, Marius Anton 8.

TV Onstmettingen – TG Schömberg II28:31 (12:12). Es war eine kampfbetonte Partie. Dabei wechselte in der ersten Hälfte die Führung ständig. So blieb es auch nach dem Wechsel, und bis zum 23:24 (53.) hofften beide Teams auf den Sieg. Die TG verschaffte sich dann mit zwei Toren etwas Luft und gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Beste Torschützen: TV: Michael Schmeling 9, Yannic Dett 8; TG: Lars Grespan 7.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen