Renquishausen schafft Überraschung

Lesedauer: 10 Min

Die zweite Runde im Bezirkspokal Schwarzwald ist am Donnerstag fast komplett ausgetragen worden. Zwei Spiele finden erst am Dienstag, 18. September, statt.

SV Gosheim – SV Seedorf 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 (44.) Tobias Heizmann, 0:2 (51.) Julian Link . – Zuschauer: 80. – Schiedsrichter: Kadir Yagci (Seitingen-Oberflacht). In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel hatten beide Teams zunächst je einen Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Nach einem individuellen Fehler der Gastgeber erzielte Tobias Heizmann das Führungstor für Seedorf. Nachdem die Gäste durch Julian Link (51.) die Führung verdoppelt hatten, war die Partie ausgeglichen. Gosheim war um den Anschluss bemüht. Es fehlte der finale Pass, um den SVS in Bedrängnis zu bringen.

SG Aichhalden/Rötenberg – SpVgg Trossingen II 1:3 (0:3). – Tore: 0:1 (22.) Michele Bisceglia, 0:2 (27.) Karim Akarpinar, 0:3 (32.) Fabio De Gaetano, 1:3 (65.) Hannes Eberhardt. – Zuschauer: 40. – Schiedsrichter: Karsten Krause (Sulgen). Trossingen übernahm sofort die Spielkontrolle und führte nach dem ersten Durchgang folgerichtig 3:0. Danach ließen es die Gäste lockerer angehen. Am verdienten Erfolg der Musikstädter änderte das Gegentor zum 1:3 aber nichts.

SV Irslingen – TV Wehingen 2:4 (1:1). Tore: 1:0 Simon Bihler (16.), 1:1, 1:2 Bekir Demir (44., 50., Foulelfmeter), 2:2 Joachim Stöhr (63.), 2:3 Basiru Leigh (68.), 2:4 Bekir Demir (90.). Irslingen trat mit fünf Spielern der zweiten Mannschaft an. Trotzdem war das Spiel über eine Stunde ausgeglichen. In der Schlussphase hatte der TVW mehr zuzusetzen und gewann verdient.

FC Epfendorf – SpVgg Aldingen 5:2 (4:1). Tore: 1:0, 2:0 Dominik Friedrichs (14., 20., Foulelfmeter), 2:1 Nikos Vassiliadis (34.), 3:1, 4:1 Dominik Friedrichs (42., 45.), 4:2 Patrick Medenica (60.), 5:2 Tiberius Bantle (75.). Die Gäste bekamen Epfendorfs Dominik Friedrichs nie in den Griff, der mit seinem Viererpack schon in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg stellte. Nach dem zweiten Treffer keimte bei Aldingen Hoffnung auf, die aber mit dem 5:2 zunichte gemacht wurde.

SpVgg 08 Schramberg II – SV Seitingen/Oberflacht 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Leon Schrödinger (49.), 0:2 Maurizio Colucci (61.). Der gastgebende C-Kreisligist wehrte sich lange nach Kräften. Die Gäste hatten optische Vorteile, konnten ihre Überlegenheit erst nach der Pause in Tore ummünzen und gewannen unspektakulär.

SV Waldmössingen II – FC Frittlingen 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Martin Graf (16.), 1:1 Marco Hermle (31.), 1:2 Fabio Gallinaro (89.). Der Hausherr aus der Kreisliga C zeigte kämpferisch eine starke Leistung und war in der zweiten Halbzeit dem Siegtreffer einige Male nahe. In der Schlussphase wurde Frittlingen stärker und Spielertrainer Fabio Gallinaro sorgte für den späten Siegtreffer des A-Ligisten.

VfL Fluorn – SV Böttingen 5:3 (3:1). Tore: 1:0 Mladen Nikolic (16.), 1:1 Niklas Villing (21.), 2:1 Luca Schwenk (30.), 3:1 Christian Nikolic (43.), 3:2 Sebastian Preißer (61.), 4:2 Simon Hess (89.), 4:3 Niklas Villing (90.), 5:3 Christian Nikolic (90.+1). Beide B-Kreisligisten lieferten sich eine spannende Partie. Nachdem Fluorn zur Pause klar in Führung lag, kamen die Gäste aus der B 2-Staffel nach der Pause besser auf. Kurios wurde es in der Schlussphase mit drei Treffern innerhalb von drei Minuten.

SV Schörzingen – FSV Schwenningen 0:6 (0:2). – Tore: 0:1 (25.) Dimitri Bärwald, 0:2 (43.) Stefan Marijanovic, 0:3 (70.) Ahmet Arslan, 0:4, 0:5 (73., 85.), Dimitri Bärwald, 0:6 (88.) Ömer Bulut. – Zuschauer: 50. – Schiedsrichter: Tim Göhler (Rottweil). A 2-Tabellenführer Schwenningen diktierte über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Mit drei Treffern erwies sich Dimitri Bärwald als treffsicher.

SpVgg Bochingen II – SV Egesheim 1:4 (1:0, 1:1) n. E. – Tore: 1:0 (38.) Marcel Neumuth, 1:1 (60.)Tim Dreher. – Zuschauer: 40. – Schiedsrichter: Ewald Neff (RW-Hausen). In einem zunächst ausgeglichenen Spiel erzielte Marcel Neumuth (38.) den Führungstreffer. Nur wenig später verpassten die Gastgeber den zweiten Treffer. Im zweiten Durchgang legten die Gäste zu und Tim Dreher (60.) traf zum 1:1. Trotz der besseren Chancen für Egesheim hatte dieses Ergebnis auch nach 96 Minuten Bestand. Im Elfmeterschießen konnte SV-Torhüter Kai Dreher drei Elfmeter abwehren, während Tim Dreher, Tobias Gehring und Waceslav Komarov sicher verwandelten.

SV Renquishausen – SpVgg Schramberg 1:0 (1:0). – Tor: 1:0 (43.) Maximilian Leibinger. – Schiedsrichter: Antonio La Buono (Trossingen). – Zuschauer: 60. In einem von beiden Seiten intensiv geführten Spiel gab es eine Überraschung. Bezirksligist Schramberg war nur mit zwölf Spielern auf den Heuberg gereist. Kurz vor der Halbzeit befreite sich der Gastgeber etwas und nach einer Maßflanke gelang Leibinger per Kopf das Tor des Tages. Am Schluss hatten beide Teams noch Chancen auf weitere Treffer.

SG Fridingen/Mühlheim – FC Suebia Rottweil 3:2 (2:1). – Tore: 1:0 (2.) Fabian Warga, 1:1 (3.) Marius Elter, 2:1 (30./Freistoß) Andreas Komforth, 2:2 (55.) Maximilian Grimm, 3:2 (89.) Sedrik Hensle. – Schiedsrichter: Peter Kaiser (Spaichingen). – Zuschauer: 40. Die Gastgeber hätten schon in der ersten Halbzeit die Partie entscheiden können. Nach dem 2:2 hatten die Gäste zwei Möglichkeiten. Am Ende war es der eingewechselte Hensle, dem das Siegtor gelang.

VfL Nendingen – SpVgg Oberndorf 3:2 (0:1). – Tore: 0:1 (30.) Dmitri Filatkin, 1:1 (46.) Michele Colucci, 1:2 (47.) Dmitri Filatkin, 2:2 (58.) Johannes Hesse, 3:2 (85.) Timo Wiest. – Schiedsrichter: Thomas Bauer (Gosheim). – Zuschauer: 50. – Besonderes Vorkommnis: Der VfL vergab einen Handelfmeter (25.). Es war zeitweise ein Spiel auf ein Tor. Doch bei Nendingen war die Torausbeute mehr als mangelhaft. Die Gäste machten aus zwei Chancen zwei Tore.

SV Kolbingen – SG Bösingen II/Beffendorf 3:5 (1:1/1:0) n. E. – Tore: 1:0 (39.) Valentin Hipp, 1:1 (52.) Robin Leute. – Schiedsrichter: Markus Huber (Mühlheim). – Zuschauer: 50. Das 1:1 nach 90 Minuten wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen. Kurz vor dem hatte Kolbingen zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß. Beim Elfmeterschießen schossen die Gastgeber zweimal neben das Tor.

SV Tuningen – SC 04 Tuttlingen 1:2 (1:1). – Tore: 0:1 (35.) Jonas Andris, 1:1 (44.) Andreas Schweizer, 1:2 (75.) Carlos Hehl. – Schiedsrichter: Damjan Gojkovic (Tuttlingen). – Zuschauer: 75. Es war ein hochverdienter Sieg für den Bezirksliga-Tabellenführer aus Tuttlingen. Die Gastgeber versuchten, durch eine defensive Spielweise das Spiel offen zu gestalten. Das gelang, weil die Chancenverwertung beim Gast mangelhaft war.

FSV Denkingen – SG Locherhof/Mariazell 6:4 (2:2/1:1). – Tore: 0:1 (14.) Matthias Ebwert, 1:1 (23.) Andreas Dressler, 1:2 (70.) Maximilian Fleig, 2:2 (85.) Andreas Patzak. – Schiedsrichter: Clemens Grieshaber (Renquishausen). – Zuschauer: 60. Das Spiel war ausgeglichen. Nach der Pause hatten die Gäste eine starke Viertelstunde und trafen in dieser Zeit auch die Latte. Am Ende vergeigten die Gäste das Weiterkommen durch zwei verschossene Elfmeter.

SG Hochmössingen – FC Weigheim 6:0 (4:0). Tore: 1:0 Nicolai Glaß (11.), 2:0 Jochen Riedmüller (24.), 3:0 Dominik Hafner (27.), 4:0 Metehan Yildirim (37.), 5:0 Jochen Riedmüller (55.), 6:0 Bedir Alpaslan (85.). Mit der frühen Führung im Rücken bestimmte Hochmössingen/Aistaig das Geschehen deutlich und hatte die Partie bereits zur Pause entschieden. Weigheim zeigte kaum Gegenwehr und hatte am Ende nicht den Hauch einer Chance.

FSV Zepfenhan – SGM Böhringen/Dietingen 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Nicolai Supper (16.), 0:2 Timo Sieber (45.), 0:3 Felix Bühl (83.). Der Bezirksligist aus Böhringen/Dietingen nahm das Heft gleich in die Hand und ging früh in Führung. Mit dem zweiten Treffer kurz vor der Pause war die Vorentscheidung gefallen. Nach der Pause kamen die Gastgeber etwas besser auf, machten in der Schlussphase auch etwas Druck, aber ein Abwehrfehler, der zum 0:3 führte, sorgte dann für die Entscheidung.

SV Zimmern III – SGM Deißlingen/Lauffen 1:5 (0:3). Tore: 0:1 Daniel Matt (16.), 0:2 Stefan Bob (25.), 0:3 Daniel Matt (29.), 0:4 Luca Zimmerer (70.), 1:4 Fabian Faas (78.), 1:5 Maurice Roth (90.). Bezirksligist Deißlingen/Lauffen schlug gleich ein hohes Tempo an und bestimmte die Partie. Nach drei Toren, nach knapp einer halben Stunde, war die Partie dann auch frühzeitig gelaufen. In der Folgezeit spielte die SVZ-Dritte zwar durchaus passabel mit, aber der Bezirksligist hatte die Partie immer unter Kontrolle und setzte sich am Ende klar durch.

SG Deißlingen/Lauffen II – SV Villingendorf 0:6 (0:0). Tore: 0:1 (50.) Florian Ehnis, 0:2, 0:3 (54., 55.) Denis Kimmich, 0:4, 0:5 (83., 86.) Patrick Kläger, 0:6 (89.) Vincent Krüger. – Zuschauer: 50. – Schiedsrichter: Hans-Joachim Lippus (Schörzingen). Die Gäste waren tonangebend. Vor der Pause verhinderte der überragende SG-Torhüter Heiko Bovet mehrfach den Führungstreffer des SVV. Nach dem 1:0 durch Florian Ehnis (50.) war der Bann gebrochen.

SV Königsheim – SV Sulgen 3:4 (3:1).

SV Rot-Weiss 98 Rottweil – SG TGA/FV 08 Rottweil 1:6.

SG Durchhausen/Gunningen – SV Bubsheim abgesagt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen